Posts

team-news
Sporting Braga – Am Ende kackt eben nicht die Ente
Die Saison 33 ist Geschichte und im Haus DoZeR reflektiert AS die vollbrachten Leistungen und verpassten Chancen. Man muss wieder einmal feststellen, dass die eigene Inkonstanz die großen Sprünge verhindert und eine Saison doch sehr lang ist. Aber wie schnitten denn die Teams ab? Der Blick ist gen Sporting Braga gerichtet. Sporting Braga – So nah und doch so fern Wie sagt man doch so oft am Anfang der Saison? „Ach mach dir keinen Kopf, die Saison ist noch lang und am Ende kackt die Ente.“... Das gibt auch nur was fürs Phrasenschwein. Die 1. Saison Bragas unter der Leitung ASDoZeR’s und die Fußstapfen waren enorm. Führte der gute ‚Aminosäure’ doch das Team denkbar knapp auf Platz 2 der letzten Saison, so war das Erbe und die Erwartungen der Fans groß. Und der angesprochene Saisonstart? Wurde von Braga richtig in den Sand gesetzt. Das Team noch nicht eingespielt, der Coach noch unzufrieden und doch ging man in d ... mehr lesen
team-news
Motherwell FC – eine Saison der eigenen Superlative ist zu wenig
Die Saison 33 ist Geschichte und im Haus DoZeR reflektiert AS die vollbrachten Leistungen und verpassten Chancen. Man muss wieder einmal feststellen, dass die eigene Inkonstanz die großen Sprünge verhindert und eine Saison doch sehr lang ist. Aber wie schnitten denn die Teams ab? Den Anfang machen die ‚Steelmen’ aus Motherwell. Motherwell FC – die beste Saison des Townlebens und doch nichts gerissen  In Motherwell verlängerte man den Vertrag von ASDoZeR um ein weiteres Jahr. Nachdem das Team in Saison 32 in einem super Endspurt noch bis auf Platz 4 geführt wurde, die Europa League Quali überstand und gar 4 Punkte in Europa heraussprangen, so war man sich bei den Fans, den Eigentümern des Clubs, einig: Wir behalten den Jung!ASDoZeR ging nun also in seine erste volle Saison mit den ‚Steelmen’ und nach dem letztjährigen Europaabenteuer war das Ziel klar: Europa soll es wieder sein. Doch die Liga war enorm stark beset ... mehr lesen
team-news
Der Herzog wechselt von Aue zu Sandhausen! Eine Chronologie der Ereignisse!
Aue, Burg des Herzogs, Montag, 05.04.2021, 04:00 Uhr: Der Herzog pellte sich um 4 Uhr morgens aus dem Bett und startete seine übliche Morgenroutine, nichtsahnend wie ereignisreich dieser Tag für ihn werden sollte. Zum Frühstück erstmal 10 rohe Eier, besserer Muntermacher als jeder Kaffee oder jede Pille. Frisch gestärkt und wacher als Dimo Wache verließ er sein Anwesen für den täglich stattfindenden morgendlichen Lauf, einmal um ganz Aue herum. Vorteile eines Kuhkaffs. Kurz in die Eistonne, dann auch schon ab in den Wiesmann und auf zum Auer Trainingsgelände. Zum Trainingsgelände? Am Ostermontag? Ja, ihr hört richtig. Der Herzog glaubt zwar an die Reinkarnation Jesu Christi, allerdings fand diese in seinen Augen Ende der 1980er-Jahre ein zweites Mal statt. Personifiziert in Gestalt des Herzogs. Daher strich der Herzog den Spielern den freien Ostermontag, dafür gibt’s an seinem Geburtstag, pardon, Jesus‘ zweitem R ... mehr lesen
team-news
Projekt Hertha - Baustufe 2
      In Berlin kennt man eigentlich nur eine Baustelle - das ist der Flughafen. Seit geraumer Zeit befindet sich allerdings auch ein anderes Großprojekt im Aufbau. Die Hertha hat einen klaren Plan. Stufe 1 wurde mit dem Aufstieg letzter Saison bereits erfolgreich abgeschlossen. Jetzt wartet die nächste Herausforderung, das Team soll sich in der Bundesliga aklimatisieren, sodass in der darauffolgenden Spielzeit nach dem Titel gegriffen werden kann. Wie das funktionieren kann und welchen ungewöhnlichen Weg der Vorstand gemeinsam mit Lars Windhorst geht, erfahrt ihr hier.   Es ist ein nebliger Morgen am Trainingsgelände Schenkendorfplatz, als der "noch" Trainer Rokko in seinem 470 PS AMG vorfährt um seine Sachen zu packen - vorläufig! Spulen wir etwas zurück. Anfang der 33. Spielzeit, 2. Bundesliga. Die Hertha scheint schon in der ersten Hälfte der Saison alle Aufstiegsträume zu vernichten, zu viele Spiele wurden ve ... mehr lesen
team-news
Wisła Płock mit Top Trainer am Start
Paukenschlag  in der Fifa Town Der "Brillohimovic", wie er auch an einigen ESL oder ESF Turnieren bekannt ist, feiert sein Debüt in der Fifa Town. Nach seiner schweren Knie Verletzung im vergangenem Jahr (Kreuzbandriss, Anmrk.) und der voranschreitender Geneßung nach seiner Knie OP, erklärte sich Trainer Brillo dazu bereit, in die Liga ein zu steigen und übernahm vorerst den Polnischen Ligisten Wisła Płock. Der Verein befindet sich aktuell in der Saison Vorbereitung. Mit "Da ist viel Luft nach oben", motiviert der neue Trainer die Mannschaft, und blickt auch zuversichtlich in die Liga.   "Mit Brillo als Trainer wäre einiges drinnen. Wir sind absolut froh, ihn als Trainer und auch als Mentor bekommen zu haben. Wir hoffen, dass uns seine Turnier erfahrngen weit nach vorne bringen", so die Vereinsführung.   Brillo selbst war leider für kein Interview zu erreichen, sein Co-Trainer lies jedoch ausrichten, er seie mit dem Training der ... mehr lesen
team-news
++ Paukenschlag in Italien - Benevento rehabilitiert alten Coach ++
Am 7. April um 0:00 war es dann endlich offiziell. Mit einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz zogen die Vertreter des italienischen Erstligisten von Benevento Calcio Konsequenzen aus der gleichwohl katastrophalen Vor-Saison, allerdings nicht ohne ein Ass im Ärmel zu haben. Was war passiert? Nachdem man am Anfang der Saison mit der Verpflichtung von Trainer-Legende Rokko und der überraschenden Entlassung von Thorben langsam den Weg in Richtung Top-Team aus Italien antreten wollte, passierte genau das Gegenteil. Rokko sah sich zunehmends unzufrieden mit dem Team und seiner Leistung. "Irgendwie scheint es mit mir und dem Team absolut nicht zu passen", ließ er in einem privaten Gespräch verlauten, das der Redaktion exklusiv vorliegt. Die Konsequenz war ein Rücktritt seitens Rokko und eine Zeit voller Skandale, Niederlagen und Rückschläge. Ein Trainer nach dem anderen folgte und das Team wollte und konnte nicht zur Ruhe kommen und sich au ... mehr lesen
team-news
Eiladung – I dät mi froie wennde komme dätsch
Mit den Worten "Eiladung – I dät mi froie wennde komme dätsch" begann das Telefonat mit dem neuen Chefcoach - doch der Reihe nach.Am 06.04.2021 um 15:53 Uhr verkündete Claus Vogt (Präsident) und Rainer Adrion (Vorstand) auf einer Pressekonferenz es gibt einen neuen Coach für die Mission „Wiederaufstieg in die Bundesliga“. Doch wie kam es dazu? Hierfür blicken wir nochmals auf die abgelaufene Spielzeit zurück! In die Saison 33 ging man mit großer Vorfreude, alle waren sich darüber einig, dass es lediglich eine Durchlaufstation sein würde. Und ja, danach sah es auch sehr lange aus. Nach 17 absolvierten Spielen stand der VfB Stuttgart auf Platz zwei der 2. Bundesliga mit Spuckdistanz zum Tabellenführer Union Berlin. Und sind wir mal ehrlich, alle glaubten es läuft nach Plan und niemand hätte für möglich gehalten, dass man nochmals eine Ehrenrunde in der 2. Bundesliga drehen muss. Im Saisonfinale ... mehr lesen
team-news
Projekt lazio.tv
Buongiorno Italia! 🇮🇹Viele Fans rieben sich in der Sommerpause verwundert die Augen. Neben Trainer Bankwaermer tauchte plötzlich (nach über 500 Tagen) nicht mehr das Logo der Wolverhampton Wanderers auf. Nun prankt dort das Logo des italienischen Hauptstadtclubs Lazio Rom. Seit einiger Zeit besteht zwischen den beiden Managern eine wertschätzende Beziehung. Ebendiese sorgte jetzt für einen reibungslosen Wechsel auf der Trainerbank.                          Doch was können wir nun von Lazio Rom erwarten? Eine Mannschaft die in der abgelaufenen Saison einen sensationellen zweiten Platz erreichen konnte. Eine Mannschaft mit Superstars wie Ciro Immobile und Milinkovic-Savic. Eins ist sicher: einfacher wird es dieses Jahr nicht. In der Serie A hat es ein regelrechtes Trainerbeben gegeben und eine Flut an ausgezeichneten Trainern zu den Vereinen gespült. Ein Platz im internationalen Geschäf ... mehr lesen
team-news
++ Krachen muss es! Ein Abgang mit Folgen ++
Der unerwartete Triumph und seine Folgen! Norrköping, 03. April 2021Es war ein majestätischer Empfang, welcher der siegreichen Truppe des IFK Norrköping nach der Heimkehr vom letzten Saisonspiel in Kalmar bereitet wurde. Die Mannschaft krönte mit einem 7:1 Auswärtssieg eine überragende Saison und die Meistertrophäe hatte bereits auf der Heimfahrt einige Runden durch den Mannschaftsbus drehen dürfen. Schon beim befahren der Hauptstraße in Richtung Stadtzentrum konnte man erahnen, dass scheinbar jeder der 94.000 Einwohner den Weg auf die Straße gefunden hat um die Truppe gebührend zu feiern.  Auch die Fans aus Norrköping zeigten meist eine überragende Leistung Der Platz vor dem historischen Rathaus war natürlich maßlos überfüllt, sodass die geplante Meisterfeier kurzerhand zu einem Korso durch die Stadt umgewandelt werden musste. Einige der Spieler mussten bereits die Sicherheitsgurte enger sc ... mehr lesen
team-news
Überraschte Gesichter bei der Präsentation des neuen Trainers in Meppen
  Überraschung, Verwunderung, Erstaunen, fragende Blicke. Eine Menge Emotionen schlugen dem 34-jährigen Coach Neusser09 bei seiner Präsentation als neuer Trainer der SV Meppen entgegen.   Die Fans des SV Meppen, hier mit einer sehenswerten Choreo, blicken der Verpflichtung des neuen Trainers skeptisch entgegen   Mit einem Blick auf die Ergebnisse der vergangenen Saison erscheinen die Emotionen auch nachvollziehbar, denn die Resultate der Saison 33 ließen auch bei Neusser09 selber zu wünschen übrig. "Die Saison 33 verlief mit dem Celtic FC quasi identisch, wie mit Pogoń Szczecin. Mit beiden Teams hatten wir einen guten Start, haben uns in der oberen Tabellenregion eingefunden. Mit zunehmender Dauer wurden die Resultate, wie auch die Leistungen schlechter. Automatismen griffen nicht mehr, wir haben viele, leichte Fehler gemacht und uns so häufig selbst um den Lohn unserer harten Arbeit gebracht. Letztendlich waren die Resultate i ... mehr lesen
team-news
Big News Bei West Bromwich Albion
Nach einer langen Konferenz mit intensiven Gesprächen, müssen wir euch Heute leider mitteilen, dass wir ab kommender Saison nicht mehr mit Maass als Cheftrainer planen. Wir sind sehr dankbar, was Maass für uns in seiner Zeit für West Bromwich Albion geleistet hat. Sein persönliches Highlight war natürlich, wo er in der 28.Saison West Bromwich Albion als Chefcoach übernommen hat und es direkt geschafft hat mit West Bromwich Albion von der Championship in die Premier League aufzusteigen. Nun hat er uns aber mittgeteilt, dass er nach 6 Saisons bei West Bromwich Albion eine neue Herausforderung sucht und sein Können bei VVV Venlo in Der Eredivisie unter Beweis stellen möchte. Als Nachfolger Von Maass, soll Lukasnation das Amt übernehmen. Lukasnation ist bei Fifa-town ein Neuling, allerdings sind wir sehr überzeugt davon, dass Lukasnation unsere Saisonziele erreichen kann. 
team-news
+ Wahnsinns-Empfang für Trainer Taranto +
+ Wahnsinns-Empfang für Trainer Taranto + Tarantos Vorstellung bei Galatasaray kam einem Empfang gleich, den sonst wohl nur Cristiano Ronaldo und Lionel Messi in ähnlichen Größenordnungen erwarten dürfen. 40.000 Gala-Fans feierten den Italo-Spanier frenetisch und brannten auch Pyrotechnik ab. Der 35-Jährige Trainer wurde von Betis Sevilla weggelots und übernimmt das Amt bei den Löwen für mindestens zwei Saisons. Bei den Löwen ist ‚El Monstro‘ der Hoffnungsträger für die kommenden Saisons. Es wurde auch gleich das Saisonziel ausgesprochen, nämlich das >Internationle Geschäft<.   Quelle: www.gazetedfutbol.de
team-news
Die Saints are back !
Marchwood - 10:25 - 42. Spieltag in der Championship  Es ist ein früher sonniger morgen im Trainingszentrum der Saints. Robin blättert nervös im Hampshire Chronicle und checkt noch einmal die Ergebnisse vom gestrigen Tag. „Nur noch vierter Platz.“ murmelt er. Die letzten Spiele standen an und es wurde eine heiße Phase. Ipswich schaffte es, sich auf Platz 1 festzusetzen und Brentford drängte auch Birmingham von den heißumkämpften Plätzen für den direkten Aufstieg. Nach einer der stärksten Hinrunden in der Karriere von Robin, folgte eine downphase, die den Aufstiegskampf noch einmal spannend machte. Letztlich sah man sich 4. Spieltage vor Saisonende auf Platz vier. Crewe Alexandra und Doncaster Rovers schafften es dafür, von Spieltag zu Spieltag immer mehr zu überzeugen und setzten sich unter den Top 6 fest. Es klopfte an der offenen Tür. Robin blickte auf und sah dass Matthew im Türrahmen stand. M ... mehr lesen
team-news
Elche CF verkündet neuen Cheftrainer
++schafi2808 übernimmt Aufgabe bei Elche CF++   Es zeichnete sich die letzten Tage schon ab. Schafi besuchte das Trainingsgelönde von Elche CF bereits letzte Woche und führte erste Gespräche. Elche CF bekam mit, wie schafi letzte Saison den FC Genua am Ende der Saison von einem Abstiegsplatz fernhalten konnte und hofft, dass diese Fähigkeiten dazu reichen, Elche CF endlich wieder in die LaLiga Santander zu bringen. Nachdem sie letzte Saison knapp die Playoffs verpasst hatten, wollen sie mit neuen Trainer in dieser Saison durchstarten und mindestens die Playoffs erreichen und vielleicht sogar den direkten Aufstieg. "Schafi kennt sich aus, gegen große Mannschaften zu gewinnen. Mit FC Genua reichte es zwar nicht immer für Punkte, aber das ist auch nicht nötig. Wir hoffen, dass er den guten Kader bei uns nutzen kann, um viele Spiele zu gewinnen", so der Manager von Elche CF. Schafi selbst erklärt, dass er durch den Wechsel hofft, sei ... mehr lesen
team-news
FC Basel git am Fläve e dritti Chance
De Trainer i de Saison 34 bi Town vom FC Basel heisst immerno Fläve05 Am Ostermäntig morge isch es bekannt worde de Fläve05 bliebt bim FC Basel. De Fläve hat zwar Ziel vo Basel nöd ighalte jedoch gseht de FC Basel bim Fläve grosses Potential und erhofft sich, dass er i de Saison 34 bi Town endlich mal en Titel holt mit em grosse FC Basel. Champions League Rückblick De FC Basel hät öffentlich gseit sie sind zfriede mit de Leistig vom Fläve au wenn er kein Titel gholt hät. De Vorstand vom FC Basel hät es sehr gfreut de FC Basel wieder i de Königsklass gseh und denn nu erfolgrich. De FC Basel hät sich chöne i de Gruppe gege Lyon duresetzte und isch dadurch Platz 1 i de Gruppephase worde. Nach de Gruppephase händ FC Basel Fans gwüsst sie chönd froh si, dass sie de Fläve als Trainer händ. Denn hät de FC Basel als Achtelfinalgegner de Titelverteidiger becho Paris und alli händ d&a ... mehr lesen
team-news
+++ „Der Lotse geht von Bord“ - Thorben verlässt Basaksehir Richtung England +++
Obwohl der Entschluss schon länger feststand, so konnte man ihm doch seine Trauer anmerken. Nach 4,5 Saisons trat Thorben am Sonntagabend zu seiner letzten Pressekonferenz in Istanbul an, sichtlich mit Tränen in den Augen. "Vielen Dank für die tolle Zeit hier, es ist nicht selbstverständlich so ein tolles Team und so tolle Fans zu haben. Ich weiß, dass es sicher viele geben wird, die enttäuscht sind, aber es war nun mal an der Zeit. Wie sagt man so schön: Man soll gehen, wenn es am schönsten ist", ließ Thorben mit teils zittriger Stimme verlauten. Mit dem Erreichen des CL-Finales (welches zu Redaktionsschluss noch nicht entschieden ist) hätte man Dinge geschafft, die man sich vorher nie erträumt hätte. Dies sei für ihn der "perfekte Zeitpunkt" zum Abschied gewesen. Er müsse sich nun nach etwas Neuem umschauen. Mit dem Abgang von Thorben aus Istanbul endet eine Ära. In 4 Saisons konnte man 3-mal den ... mehr lesen
team-news
Ein wildes Tiggr erscheint
Hey Kölle – do ming Stadt am Rhing He wo ich jroß jewode ben Do bes en Stadt met Hätz un Siel Hey Kölle, do bes e Jeföhl Es ist offenkundig, dass Trainer Tiggr eine tiefe Verbundenheit zur Stadt Köln hat. Demnach war der Wunsch groß dorthin als Trainer zurückzukehren. Doch die Vertragsgespräche mit dem glorreichen 1. Fußballclub aus Köln gestalten sich seit Jahren schwierig. Zwar liebäugeln beide mit einer Zusammenarbeit, doch bislang konnte dies nie finalisiert werden. Über Umwege heuert Tiggr nun doch in der Domstadt an – wenn auch auf der Schäl Sick. Tiggr wird künftig im Stadtteil Höhenberg tätig sein. Nachdem man bereits letzte Saison erste Sondierungsgespräche führte, war es klar, dass Tiggr zur Viktoria wechseln will. Nun, nach einem Jahr Verzögerung, ist es endlich soweit. Ein wildes Tiggr erscheint in Kölle! Die Antrittspressekonferenz: Köln, ... mehr lesen
team-news
Adiós segunda liga, hola primera liga
Levante: Adiós segunda liga, hola primera liga Der Trainer von Levante ist nach dem starken Auftreten in der zweiten Liga sprachlos und lässt die Freude der Fans für sich sprechen: "Oh Levante aleee oh Levante aleee, Oh Levante aleee, vamos campeón Tu eres mi pasión, Vamos a animaar, Hasta reventar yo te animaré...Per sempre amunt Levant, Yo te cantaré y te animaré, Hasta morir sempre amunt Levant, Lo lo lo lo lo lo lo loo...!! ¡Levante! ¡Levante!" Erste Liga, Morales und Co. kommen und sagen schonmal: "¡Hola y Cuídate! Nos vemos."
team-news
Mission completed !
Pep Guardiola, nach dem 2-0 Erfolg von Manchester City über Chelsea   So, oder zumindest so ähnlich sah es aus als Co-Trainer Pep Guardiola zusammen mit Trainer Greenmango die Stamford Bridge verließ. Nach dem 0-2 Sieg über Erzrivale Chelsea stand also fest: Greenmango überwindet seinen England Fluch und wird souverän Meister in der englischen Liga. Wir sprachen mit ihm nach direkt im Anschluss des Spiels: "Ich bin sehr erleichtert, dass die Meisterschaft eingetütet werden konnte. Einen großen Anteil daran hat aber die Mannschaft selbst. Die ganze Saison über zeigt Offensive und Defensive warum sie wohl zu der besten der Welt gehört. Die wenigsten Gegentore, sowie mit Abstand die meisten Tore sprechen für sich. Selbst in den Spielen, in denen wir spielerisch vielleicht nicht durchweg überzeugen konnten, stimmte der Kampf und der Einsatz, sodass es zumeist doch noch für was zählbares reichte. Das ist dann ... mehr lesen
team-news
Zwischen Himmel und Hölle - Woran hat's jelegen?
"Fiesta, Fiesta Mexicana, heut geb ich zum Abschied für alle ein Fest", gröhlte Coach Celli auf der Abschlussfeier der Störche. Ob sich hier etwa ein Wechsel zu einem anderen Team andeutet ? Betrachtet man als aussenstehender die Saison der Kieler, kann man nur gratulieren, denn mit dem 5. Tabellenplatz und der Einzug in das Finale der Euro League, wurde mehr erreicht als erwartet.  Befragt man allerdings den Verantwortlichen von Holstein, bekommt man eine ganz andere Antwort: "Der Saisonstart war so, wie Sarah Lombardi, Bombe. Wir standen lange Zeit auf dem 2. Platz und spielten eine sichere Pille. Nach und nach vergeigte die Gurken 11 ein wichtiges Spiel nach dem anderen. Wahrscheinlich haben sich einige Spieler schon im Bierkönig, zu den besten Songs von Ikke Hüftgold gröhlend, sitzen sehen. Dort sollte es nämlich hingehen, wenn Platz 3 erreicht wird."  Über die Europa League verlor Coach Celli kein Wort. Vielleicht liegt es daran ... mehr lesen