Was kann meine Liga eigentlich? Saison 37

Liebe Townies, 


es ist mal wieder soweit. Nachdem es in der letzten Saison keine validierten Daten gab, gibt es nun wieder den spannenden Überblick, in welcher Liga man sich den Titel redlich verdient hat und wo man ihn quasi hinterhergeworfen bekommt. 


Eine Besonderheit direkt zu Beginn. Bisher gab es keine Saison, wo nicht mindestens in der Hälfte der Ligen mindestens ein Trainer mit 10 oder wenigen Spielen unterwegs war und diese somit aus der durchschnittlichen Punkte / Sieg Bilanz rausgerechnet worden. In dieser Saison ist Artis mit 14 Spielen der Trainer mit den wenigsten Spielen. Somit musste in keiner Liga ein Team /Trainer ausgenommen werden. Weiterer zu erwähnender Punkt, noch nie war die Erfahrung aller Trainer im Schnitt so hoch wie in dieser Saison. Mit fast 800 Spielen im Schnitt, ist eine klare Tendenz zu erkennen, dass deutlich mehr erfahrene alteingesessne Townies am Start sind im Vergleich zu neuen Trainern. Lag der Spiele Schnitt mancher Ligen in den bisherigen Ausgaben stets bei um die 300 - 400, so ist die österreichische Liga mit einem Schnitt von 573,33 Spielen, die Liga mit den unerfahrensten Trainern. Dabei spielen dort seit mehreren Saison fast die gleichen Leute und es herrscht kaum Fluktuation. Von einer Liga für Neulinge kann also auch nicht die Rede sein. 


Schauen wir uns also mal das Ergebnis an. Das Schlusslicht in dieser Saison stellt die schwedische Allsvenskan da. Sie ist mit einem 

SQ Schnitt von 34,10 nur ganz knapp hinter der bereits angesprochenen österreichischen Liga. Dort dürften also insbesondere die Teams aus Salzburg und Stockholm zu den Favoriten gehören.  Generell gehört man hier mit einem vernünftigen 40er Schnitt generell schon mit zum erweiterten Favoritenkreis.  

Eher unerwartet auf den hinteren Plätzen, ist die Eredivisie aus den Niederlanden. 

Allerdings sollte hier berücksichtigt werden, dass gleich 3 Trainer einen SQ von unter 6% haben, die natürlich den Schnitt stark beeinträchtigen.

Über diesen drei abgeschlagenen Ligen, tummeln sich dann die Niederungen des englischen und deutschen Fußballs. Die 3.Liga und die Championship bilden quasi das Ende des Mittelfelds, wo sie quasi in jeder Saison bisher ihren Platz gefunden haben. Hier also nichts neues. Es folgen einige Ligen im Mittelfeld, bei denen es keine große Überraschung ist und die sich meistens hier rum tummeln. Große Sprünge gibt es hier keine, bis dann die großen Ligen endlich in der Liste auftauchen und die Serie A dann doch deutlich hinter dem Rest der großen Ligen liegt. Aber mit 42,03% ist sie trotzdem stark vertreten.

Es folgen La Liga und Ligue 1, bevor sich dann mit der 2.Bundesliga und der Überraschung der Saison, der dänischen ALKA Superligaen noch mal zwei Außenseiter um den letzten Platz auf dem Treppchen streiten. Mit 46,11% SQ ist die dänische Liga diese Saison nicht nur sehr stark besetzt, sondern kann mit einem Spielschnitt pro Trainer von fast 1100 Spielen auch jede Menge Erfahrung mitbringen. 


Und dann gibt es da natürlich noch die beiden größten und beliebtesten Ligen bei Town, die sich in den letzten Saisons regelmäßig duellieren. In dieser Saison kann sich die 1.Bundesliga wieder knapp mit 49,61% und einem absoluten Topwert bei der Erfahrung der Trainer durchsetzen. In der Spitze ist die PL sicher besser bestückt, jedoch gibt es im deutschen Fußball Oberhaus einfach keine Trainer mit einem SQ von unter 30% und solange ich mit meinen 43,98% gerade mal auf Platz 13 von 18 Trainern stehe, lässt sich erahnen wie stark und dicht beisammen das Feld ist.  In der Premier League hingegen sind gleich 4 Trainer mit einem Schnitt von unter 30% drin und einer von ihnen zieht mit knapp 10% natürlich den gesamt Schnitt deutlich herunter. Man kann also sagen, die Premier League ist sicher aufgrund der Toptrainer und der besseren Teams insgesamt die härtere Liga, wenn es um den Titel geht, während die Bundesliga über ein starkes eher ausgeglicheneres Trainerfeld kommt. Welche der beiden am Ende die wirklich beste Liga ist, ist sowieso auch immer eine subjektive Frage.


Schön zu sehen ist dieses Mal, dass die Ligen insgesamt näher zusammen gefunden haben und alle eine gewisse Kontinuität und Erfahrung an den Start bringen. Das zeigt sich auch an der Tatsache, dass quasi nach einer Woche lediglich 3 Trainer bisher ihr Team abgegeben haben, oder entlassen worden. Das gab es so in der Form auch schon sehr lange nicht mehr. 


Das soll es in dieser Saison auch schon gewesen sein. 

Vielen dank für die Aufmerksamkeit. 



PS: Natürlich darf die Übersicht zum Schluss nicht fehlen. :-)






Bild