Trainer des Monats September


Mahlzeit und Willkommen zur Ehrung des Trainers des Monats September. Unserer letzten Ausgabe mit Fifa 19. Wer hat zum Schluss noch mal alles gegeben? Wir schauen drauf. 

 

Platz 10 

-Leon- (34 Punkte) 

Anfangen möchten wir diesen Monat mit einem ganz besonderen Gast beim Trainer des Monats. Leon hat es nach über 1100 Spielen zum ersten Mal in die Top Ten geschafft und das mit einem super Endspurt in Österreich, der ihm nach einem siebten Platz in der laufenden Saison zur Qualifikation für Europa verhalf. Nach 8 Siegen aus 10 Spielen in der Playoff Gruppe, ging er mit Rapid Wien in die Playoff Finalspiele. Im Halbfinale schlug er dann die Admira, gegen die es in der Gruppenphase nur zu einem Punkt reichte mit 3:1. Und so kam es für Leon zu zwei klasse Spielen gegen Wacker Innsbruck, denen man ebenfalls mit 3:0 und 2:0 keine Chance ließ. Hätte leon mit seinem Zwietteam Bochum nicht zwei Mal 0:1 gegen Luki verloren, wäre seine erste Top Ten Platzierung sogar noch besser ausgefallen. Mit dem Schwung lässt es sich für Leon sicher gut in Fifa 20 starten. 

Platz 9

Chucho (35 Punkte)

Auf Platz 9 mit starken 35 Punkten liegt Chucho. Chucho selber konnte sich nicht zum ersten Mal für die Top Tean qualifizieren und darf auch dank dieser Punkteausbeute im September den Meistertitel in der Türkei feiern. Mit Besiktas Istanbul hatte er schlussendlich 3 Punkte Vorsprung vor dem Überraschungszweiten ElCattivo mit Alanyaspor. Auch mit seiner zweiten Mannschaft Rayo Vallecano überraschte er in der abgelaufenen Saison. Nach einem eher holprigen start schaffte er es sich Platz 7 und damit die Europa League Quali zu sichern. Hut ab vor einem tollen Monat Chucho!

Platz 8

Flininho (36 Punkte)

Platz 7

Nur eine Niederlage aus den letzten 15 Spielen und dennoch ''nur'' Platz 7 für unseren Adminkollegen Flininho. Auch er legte noch mal einen ordentlichen Saisonendspurt hin und schaffte es beide Teams nach Europa zu führen. Vorallem in Holland überzeugte er vollends. In Norwegen hatte er sogar noch lange die Chance auf einen Titel.

Platz 6

Hiems (38 Punkte)

Auf Platz 6 mit 2 Punkten mehr als Platz 7 befindet sich der amtierende dänische Meister. Eindrucksvoll bewies Hiems seine stärke und blieb in der gesamten Saison (Regular Season + Playoffs) ungeschlagen! Auch der Pokal ging an sein Team. Die dänische Liga hat wohl ein neues Aushängeschild mit dem FC Midtylland. Interesannt wird sein wie sich der Erfolgscoach nun in der Champions League präsentieren wird. Auch mit Tondela dem portugiesischen Vertreter darf er dank Platz 2 in der Königsklasse antreten. Hier gelang ihm mit dem Sieg im Pokal ebenfalls ein Titel. Alles in allem eine überragende Saison von Hiems!

Platz 5

Tomaso (39 Punkte)

Platz 5 geht an einen der beiden Champions League Finalisten. Tomaso schaffte das für unmöglich gehaltene und führte Sporting Lissabon zum zweiten mal in Folge (vorherige Saison mit Trainer Ossiflitzi) in das Champions League Finale. Ganz Portugal stand Kopf und man hoffte das Sporting nun im zweiten Anlauf endlich den Traum wahr machen konnte. Doch mit dem FC Valencia (Greenmango) fand man seinen Meister. Dennoch feierte man neben dem Vize Champions League Titel die überragende Meisterschaft in Portugal. Das zweite Finale im Pokal musste man ebenfalls an den Kontrahenten (Tondela/Hiems) abgeben. Dennoch, eine mehr als überzeugende Saison von Tomaso mit Sporting. Auch bei seinem 2. Club sorgte er fürh Aufsehen, denn mit dem SV Sandhausen gelang ihm in einer sehr starken 2. Bundesliga durch den Sieg in der Relegation der Einzug in das Oberhaus Deutschlands. Wir gratulieren Tomaso zu Platz 5 und einer überragenden Saison!

Platz 4

lukme (39 Punkte)

Wer hätte das für möglich gehalten? Lillestrom schafft mit Trainer lukme die Sensation und man darf die Meisterschaft in Norwegen feiern! Dabei lies man den amtierenden Meister aus Rosenborg weit hinter sich. Das faszinierende an dieser Geschichte ist, dass das kleine Lillestrom in allen 30 Spielen ungeschlagen blieb. Man kann vor dieser grandiosen Leistung nur seinen Hut ziehen und wir sind gespannt was lukme uns in der kommenden Saison alles zu bieten hat.

Platz 3

Bobbywood (41 Punkte)

Bobbywood kam sah und siegte, wie man so schön sagt. Sturm Graz machte mit ihm einen wirklichen Goldgriff! Denn endlich kann man wieder eine Meisterschaft in Graz feiern. Das lässt viele Fans von vergangenen Zeiten mit Trainern wie HerB und JK7 träumen. Und das absolut zurecht! Denn Bobbywood zeigte in seinen letzten Spielen das nur er den Titel holen konnte. Auch Anderlecht wird auf Ewigkeiten dankbar sein. Denn nach einer Katastrophen Saison die man als letzter beendete und als letzter in die Play Offs ging, holte man mit Bobbywood den Titelhungrigen Trainer, Ziel? Der Sieg in den Play Offs und die damit verbundene Europa League Qualifikation. Und genau das gelang ihm. Sehr beeindruckende Leistung eines tollen Trainer! Glückwunsch zu Platz 3.

Platz 2

buffyhundekuchen (41 Punkte)

''Endlich'' Das waren die Worte vieler Fans nach dem Abschluss der 2 Bundesliga. Denn Gladbach spielt wieder 1. Liga und verdanken können sie dies ihrem Interminstrainer buffyhundekuchen. Er hatte nur ein Ziel und das war der Wiederaufstieg. Mit nur 1 Niederlage setzte er dies eindrucksvoll um. Dabei stellte man sogar mit 110 geschossenen Toren die mit Abstand stärkste Offenisv und mit 25 Gegentoren die stärkste Defensive. Die Gladbacher werden sich dennoch denken ''Schade''. Denn buffyhundekuchen wird nach seinem erfolgreichen Projekt kommende Saison sein Glück woanders versuchen. Doch auch mit Fortuna Sittard gab es wieder was zu feiern. Mit Platz 2 hat man sich die Chancen auf die Champions League offen gehalten und man darf wieder von der Königsklasse träumen. Es scheint als sei Sittard und buffyhundekuchen eine Never Ending Lovestory.

Platz 1

SN00PZI (42 Punkte)

Platz 1 geht diesmal an SNOOPZI! Er unterschrieb relativ spät beim OGC Nizza und machte das unmögliche, möglich! Er holte den Titel nach langer langer Zeit wieder nach Nizza und das in einer wohl unnachamlichen Art und Weise denn keiner hatte bei dem großen Rückstand noch mit einer solchen Aufholjagd gerechnet. Auch bei seinem zweiten Team überzeugte er! Nach dem er mit Aue zuvor in die 2 Liga aufgestiegen ist, machte er in der abgelaufenen Saison den Durchmarsch bis hin zu Liga 1 perfekt! Somit ermöglicht er es Aue wieder in der ersten Liga spielen zu können und wir sind sehr gespannt ob er sich auch dort beweisen kann. Die Fans von Aue freuen sich denn dies erinnert an die früheren Zeiten bei Town unter Trainer "Ete" wo man schon mal international spielen konnte, ob ihr neuer Star Trainer es ebenfalls schaffen kann? Wir gratulieren SN00PZI noch mal zum Trainer des Monats September und wünschen allen Townies einen guten Saisonstart!

Übersicht: