Segunda Division - die Prognose

 FC Cartagena

Nachdem in Spaniens zweithöchster Spielklasse mittlerweile die meisten Trainerwechsel abgeschlossen sind, wird es Zeit, einen Blick auf die Favoriten für den Aufstieg, die Playoffs und die Abstiegszone zu werfen. Wenn auch individuell nicht die Elite auf dem Platz stehen wird, scheint die LaLiga Smartbank viel Spannung zu versprechen. Hier eine kleine Zusammenfassung.

 

DIE SPITZENGRUPPE     

In diesen erlesenen Kreis gehören nicht viele Teams, wer aber defintiv eine Rolle spielen wird, ist Espanyol Barcelona. Nachdem man frühzeitig den Deal mit Casual1909 unter Dach und Fach bringen konnte, zählt man zur absoluten Spitzengruppe für den direkten Aufstieg. Die individuelle Klasse, gepaart mit der Expertise von Casual1909 macht sie definitiv zum Anwärter für die ersten beiden Plätze. Das Kontrasprogramm bietet ein weiteres Team - AD Alcorcon. Auch wenn die Mannschaft auf den ersten Blick nicht viel zu bieten hat, ist der Ballungsraum Madrid doch voller Fans der gelb-blauen. Das ist auch ein Verdienst von Babakinho, der im Laufe der vergangenen Spielzeit das Team übernahm und sie auf ein neues Level hob. Jetzt wird er mit seiner Elf ganz oben angreifen und wie Espanyol eine ganz wichtige Rolle im direkten Aufstiegskampf einnehmen. Der letzte Club in dieser  Favoritengruppe ist SD Eibar. Die Basken sind ebenfalls mit einem Toptrainer gespickt und haben zusätzlich einen Erstligareifen Kader. Auch Klubaktionär Xabi Alonso sieht im Team enormes Potential und erwartet von Übungsleiter Kixx92 nichts geringeres als den direkten Aufstieg in die 1. Liga.

 

DIE VERFOLGER     

Sollte es nicht der direkte Aufstieg sein, dann können auch die Playoffs ein Weg in die höchste spanische Spielklasse ebnen. Zu dieser Gruppe gehört unter anderen UD Las Palmas mit ihrem Coach CrazyPlayer87. Der erfahrene Coach schaffte nicht zuletzt mit dem 1. FC Köln bereits den Aufstieg und stand schon in der vergangenen Spielzeit an der Seitenlinie auf der Insel. Gran Canaria kann sich also auf den großen Wurf hoffen, auch wenn es vielleicht nicht für die ersten beiden Plätze reicht. Ein weiterer Kandidat dieser Verfolgergruppe ist Albacete Balompe. Dies liegt allerdings weniger an der Mannschaft selbst, als am guten Coach, der in La Mancha die Zügel in der Hand hält. Das Team hat mit Sicherheit nicht die spielerische Klasse eines Spitzenteams, dennoch schaffen sie es über das Kollektiv, einen Großteil ihrer Defizite auszugleichen und das macht sie zu einem der vielversprechendsten Verfolger. Die letzten beiden Teams in dieser Kategorie sind Girona FC und der FC Cartagena. Nachdem der Trainer fcn2004 vom zweitgenannten Team zum ersten wechselte war klar, das ist ein klassischer Verfolger. Mit Cartagena scheiterte er denkbar knapp nach den Playoffs am Aufstieg. Jetzt folgt der neue Angriff mit den individuell stärker besetzten Jungs aus Katalonien und die meisten Mannschaften werden gehörigen Respekt vor der Truppe haben. Auf der anderen Seite haben wir den FC Cartagena, die gescheiterten aus Murcia. Nach dem Trainerwechsel von fcn2004 zu Monty kann man erwarten, dass auch sie einen neuen Versuch starten, um am Ende in den Top 6 zu landen. 

 

DIE GRAUEN MÄUSE      

In dieser Kategorie kann man einerseits froh sein, nichts mit dem (imaginären) Abstieg zu tun zu haben. Auf der anderen Seite bleibt vielleicht die Enttäuschung über die verpasste Möglichkeit einer Teilnahme an den Playoffs. Zu dieser Gruppe gesellen sich unter anderem UD Logrones und SD Ponferradina. Logrones mangelt es am spielerischen Potential und Ponferradina wird sich nach dem bitteren Abstieg erst in der neuen Spielklasse zurechtfinden müssen. Ähnlich wie den beiden Mannschaften ergeht es auch CD Mirandes und dem FC Malaga, die beide wohl während der Saison ihre Rolle finden müssen, um dann vielleicht den Sprung aus dieser Gruppe hinaus zu schaffen. Einer der vielversprechendsten Kandidaten für den eben genannten Sprung wäre noch Rayo Vallecano mit pascalma. Das Team hat eindeutig das Potential, um eine Kategorie aufzusteigen und am Ende um die Playoffs zu spielen. Dieser Nachweis muss allerdings erst erbracht werden, wir dürfen gespannt sein. Real Saragossa ist ein ähnliches Beispiel, auch hier muss MasterSteve87 beweisen, dass er aus dem Mittelmaß nach oben ausbrechen kann. Als letztes Mitglied dieses Kreises zählen wir auch CD Castellon. Obwohl das Team aus der Nähe Valencias mit Ricardinho79 einen guten neuen Coach verpflichtet hat, wird es wohl am Ende an der fehlenden Teamstärke scheitern. Das Personal wird mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Sprung nach ganz oben zulassen.

 

DIE GEFÄHRDETEN  

Der erste Club, der Gefahr läuft (imaginär) abzusteigen ist CD Sabadell. Die Katalanen haben kaum hochkarätige Spieler in den eigenen Reihen und auch Trainer kimnaldino wird es mit ihnen sehr schwer haben. Die nächsten beiden Teams sind Sporting Gijon und CA Osasuna, trainiert von Saarhorn99 und StandbyGibbon97. Beide kämpfen angesichts der starken Konkurrenz mit hoher Wahrscheinlichkeit gegen den Abstieg. Auch der FC Getafe wird sich vermutlich mitten im Kampf um die Plätze 16-20 wieder finden, es sei denn Übungsleiter Misch bringt seine Jungs ans Limit. Real Oviedo, CD Teneriffa, CD Leganes und Cadiz FC komplettieren die Gruppe der "gefährdeten". Natürlich ist das kein abschließendes Urteil über die Trainer und ihre Mannschaften, denn der Fussball schreib seine eigenen Geschichten.

 

Ich hoffe, dass euch die Prognose gefallen hat und natürlich sollten alle Einschätzungen nicht allzu ernst genommen werden. Wir freuen uns über jede gute Leistung, vor allem wenn es die ein oder andere Überraschung gibt! In diesem Sinne wünschen wir eine tolle Saison in Spaniens zweiter Spielklasse und dass ihr immer sportlich fair zueinander seid!