Nach drei Saisons: VfLDetmerode verlässt Sheffield UTD und geht in die Premier League!

 Wolverhampton Wanderers

Jetzt ist es fix: Die Wolverhampton Wanderers sind auf der Suche nach einem neuen Coach fündig geworden. VfLDetmerode übernimmt den Cheftrainer-Posten bei den Wolves und tritt damit die Nachfolge von k-dog-41 an.

 

 VfLDetmerode übernimmt ab sofort die sportlichen Geschicke bei den Wolves. Der Deutsche erhält das Vertrauen für mindestens eine Saison. Das bestätigten die Wolves am Dienstagabend. VfLDetmerode löst beim Aufsteiger Interimstrainer k-dog-41 ab und soll nun das Ziel Klassenerhalt mit dem Traditionsclub erreichen.
In Sheffield ließ der Abgang von VfLDetmerode sowohl die Mannschaft, als auch die Vereinsführung nicht kalt. Zwar ist der Abgang sportlich durchaus zu verkraften, dennoch geht ein Trainer, der mit seiner Spielidee perfekt zu dem Kader passte und somit stets ein gutes Arbeitsklima innerhalb des Vereins herrschte. "VfLDetmerode hat in Sheffield eine gefestigte Truppe hinterlassen, die nun bereit für mehr ist", sagte Sportdirektor Jan Van Winckel auf einer einberufenen Pressekonferenz. VfLDetmerode hat mit den Blades zwar nie die Playoffs erreichen können, man vertraute ihm aber trotzdem intern vollkommen. Auch Sheffield- Kapitän John Egan äußerte sich zum Abgang des Trainers: "Die Mannschaft hat sich unter ihm stets weiterentwickelt und trat in jedem Spiel als Team auf. Wir haben uns sehr wohlgefühlt unter VfLDetmerode und seinem Trainerstab." 
Seitens der Fans gab es aber auch immer wieder Kritik aufgrund des Spielstils unter VfLDetmerode. Dafür, das die Blades zu den Topteams in der Championship zählen würden, sei der Fußball zu defensiv gewesen und man hätte mit diesem Stil auch in den nächsten Saisons nicht die Playoffs erreichen können. Durch die Corona- Pandemie, wodurch mehr als ein Jahr lang keine Fans ins Stadion durften, sei der Fußball in Sheffield wohl noch langweiliger gewesen. Doch die Mannschaft stellte sich immer wieder hinter ihren Trainer. Auch Stürmer Oliver McBurnie äußerte sich gestern nochmal zu seinem Ex- Coach. Unter VfLDetmerode knackte er überraschend in allen drei Saisons die 20 Tore- Marke: "Ich habe mich in den letzten drei Saisons enorm weiterentwickelt und konnte an meinen Stärken arbeiten und diese immer weiter verbessern. Ich bin voller Selbstvertrauen und habe dies auch ihm zu verdanken", sagte McBurnie nach der Bekanntgabe. 
Doch nun muss sich Sheffield umorientieren und wohl neue Wege gehen. Diese müssen aber nicht unbedingt negativ sein. Heute wurde bekanntgegeben, das Calpo90 neuer Trainer der Blades ist. Auch er ist kein Unbekannter und man ist in Sheffield überzeugt auch vielleicht Schritte nach Vorne unter dem neuen Coach machen zu können. "Sheffield UTD ist ein großer Verein, der durchaus in der Lage ist sich in der Premier League zu etablieren. Langfristig werden wir alle im Verein alles dafür tun das Maximun, dass dieser Verein auch erreichen kann wahr werden zu lassen", sagte Van Winckel.
Auch VfLDetmerode sagte bei seiner Vorstellungs- PK mit emotionalen nochmal was zu seinem Ex- Verein: "Sheffield UTD ist einfach ein wunderbarer Club. Ich mag die Kultur des Fußballs hier in England und die Menschen. In Sheffield habe ich einen Ort gefunden, in dem ich mich trotz neuer Sprache und neuen kulturellen Gegebenheiten zuhause gefühlt habe. Ich durfte einen super Job ausüben, wo ich mich einerseits meinem Hobby widmen konnte, andererseits aber auch finanziell meiner Familie alles ermöglichen konnte. Ich habe diesem Club sehr viel zu verdanken und werde natürlich jeden Spieltag verfolgen, solange wir nicht im selben Zeitraum spielen werden. Ich bin Sheffield UTD- Fan geworden und kann es kaum erwarten wieder in mein zweites Zuhause zurückzukehren. Entweder mit den Wolves oder einfach mal so."
Außerdem richtete er sich in seinen abschließenden Worten nochmal an den zukünftigen Trainer der Blades, der zu dem Zeitpunkt der Vostellungs- PK noch nicht offiziell feststand: "Wer auch immer es sein wird, ich bin mir sicher, dass die Vereinsführung den Richtigen Trainer finden wird, der meine Nachfolge antreten wird. In Sheffield setzt man auf Kontiunität. Und damit das auch klappt, wird es jedem Trainer der Welt dort einfach gemacht. Die Mannschaft ist top zusammengestellt und das Arbeitsklima sehr angenehm. Ich bin mir sicher, dass es unter dem neuen Coach nicht schlechter wird, sondern der Club sich immer weiterentwickelt."
Nun sind neue Zeiten gekommen und Trainer VfLDetmerode darf sich in der besten Liga der Welt mit den Größten messen (ich meine damit natürlich nicht die Town- Trainer in der PL sondern Kloppo, Pep, usw... 😉🤣).
⚔♥️