Gerüchte sorgen für Unruhe beim SSC Napoli

 SSC Neapel

Aufstand in Neapel - Tifosi gehen auf die Barrikaden!



Noch am Nachmittag ließ die Vereinsführung durchsickern, man verhandle mit einem neuen Coach. Die mangelnden Ergebnisse lösten große Zweifel aus, gerade mit Blick auf die Qualifikation zur Europa League, die gerade noch so erreicht wurde. Millionen Einnahmen sind gefährdet, so der Sportvorstand. Das klare Ziel, der sichere 5. Platz wurde verpasst.

Angesichts vorheriger Investitionen von knapp 130 Millionen Euro ist das zu wenig für die Ansprüche von Klubchef Aurelio de Laurentiis, der nun offenbar bereit ist, nach 2 Spielzeiten mit Joshi_21 die Reißleine zu ziehen.

Ist Joshi_21 noch der richtige Mann an der Seitenlinie der Partenopei?
Gerüchten zufolge kursierten große Namen durch die Flure der Chefetage. 

Die Tifosi, die stets hinter ihrem Coach stehen, der große Sympathien gewonnen hat über die letzten 2 Saisons - marschierten prompt Richtung Vereinsgelände. Plakate zierten die Absperrungen am Platz - „Joshi_21 gehört zu uns“. Bengalos wurden gezündet, die Stimmung heizte sich auf, die Polizei hielt die Massen nur schwer zurück. Ihre Wut bekam der unbeliebte Präsident De Laurentis vehement zu spüren.


Anführer der Ultra Gruppierung Curva A Giuseppe Misso in einem Interview bei Sky Italia: „Unseren Trainer Joshi_21 hier in aller Öffentlichkeit als Schuldigen an den Pranger zu stellen, sei ein großer Fehler. Nur ihm haben wir zu verdanken, dass das Team zum Ende der Spielzeit die Kurve bekommen hat und in alter Stärke zurückgefunden hat. Viele taktische Veränderungen und ein eiserner Kampfeswille führten zu besonders wichtigen  Siegen. So konnte man den großen Erzfeind aus Turin 2x besiegen und selbst die Roma 3 Punkte entführen und auch gegen den langjährigen Meisterschaftsfavoriten und Titelverteidiger der Lazio Rom ein durchaus gerechtes Remis erkämpfen.

Die Art Fußball zu spielen gefällt uns Fans, dieser Spaß am offensiven Fußball, den schnellen, kontinuirlichen  Drang zum Tor lässt die Herzen am Fuße des Vesuvs höher schlagen.

Der Trainer, der zuvor lange in Neapel lebte, liebt diese Stadt, brennt für den Fußball, kämpft für unser Fans und genau das spüren wir wöchentlich an der Seitenlinie. Wir vertrauen ihm in vollen Zügen, er ist Einer von uns - und wir sind uns sicher, das er eines Tages einen Titel nach Hause bringen wird“!

Noch am Abend dementierte die sportliche Leitung sämtliche Gerüchte. Der Trainer stehe "ganz klar" nicht zur Disposition.

Gespannt blickt man auf die Auslosung der EL-Quali. Wir werden den Gegner ausführlich analysieren und uns hart vorbereiten auf die KO Spiele, diese seien von enormer Wichtigkeit für den Verein, eine Situation, die wir gemeinsam meistern müssen."

"Ich habe Vertrauen in die handelnden Personen, diese Lage zu meistern und habe ihnen das auch persönlich mitgeteilt“, so der Klub-Boss.

Auch der Trainer selbst geht mit breiter Brust voran und lobte eins die große Geschlossenheit und enge Zusammenarbeit im Klub. Er sei stolz auf das bisher erreichte. Immer besser verstehe das Team seine taktischen Ausrichtungen. Dafür spricht auch unsere Bilanz in 2 Saisons mit 87 spielen, davon 54 Siegen, 11 Remis und 22 Niederlagen. Das wir bisher nichts greifbares gewonnen haben, ist einzig und allein darauf zurückzuführen, dass die Serie A Jahr für Jahr mehr als starke Konkurrenz mit sich bringt, gegen die es sich immer wieder zu beweisen gilt. Aber das Team wächst weiter zusammen und wir gehen mit positiven Eindrücken und einer Menge Energie in die neue Saison.

FORZA NAPOLI SEMPRE! 💙🤍

Kommentare (2)