En ny æra på Valerenga Oslo?

 Vålerenga Fotball

Es mag überraschend sein für die Braga Fans, es mag überraschend sein für die Medien. ASdoZeR zieht es nach 2 Saisons in Portugal nun in den Norden. In der Hauptstadt Oslos möchte man ein neues Zeitalter beginnen und ist froh die Neuverpflichtung auf der Trainerposition verkünden zu können. Bei Valerenga Oslo hofft man nun auf ein wenig Konstanz und möchte tabellarisch wieder eher nach oben schauen, als nach unten. Bisher schaffte es kein Trainer des Vereins länger als 90 Spiele im Amt zu bleiben. ASdoZeR ist nicht bekannt dafür die Teams wie die Unterwäsche zu wechseln und so macht sich die Geschäftsführung Valerengas Hoffnungen darauf, gemeinsam mit dem neuen Coach etwas aufbauen zu können.

Warum der Wechsel?

Winter- statt Sommersport. Bier aus der Aass Bryggeri statt Sagres oder Super Bock. Hauptsache Norwegen. Lange Zeit schielte ASdoZeR schon auf das skandinavische Land und deren Fußballliga. Immer wieder streckte er seine Fühler aus doch es kam nicht viel bei rum. Die Vereinsliebe der dortigen Trainer faszinierte und nach 2 soliden Saisons bei Braga reizte einfach eine neue Aufgabe. Zwischen Braga und ASdoZeR kam nie das Feuer auf das es gebraucht hätte, um nach ganz oben zu schielen. 2 Saisons, 2x Europa sprangen heraus, aber der Spaß und die Leidenschaft waren nie am Siedepunkt. Nun ergab sich nach langem Hin und Her mit verschiedensten Verantwortlichen in Norwegen endlich die Chance anzuheuern und diese wurde nicht vergeudet.

Warum Valerenga Oslo?

Allen voran ist es ein Verein mit großer Tradition und mit Potenzial. Als Hauptstadtclub bringt die Aufgabe noch einmal mehr Reize mit sich. Die Gespräche mit anderen Vereinen verliefen eher im Sande, doch bei Valerenga merkte man, dass die Verantwortlichen es Ernst meinen und so einigte man sich schnell auf eine Übereinkunft.

Was sind die Ziele?

Oberstes Ziel diese Saison ist: Ankommen. Es geht darum, dass zwischen Neucoach und dem Team eine Verbindung aufgebaut wird und man seinen Weg findet Fußball zu spielen. Natürlich bringt der neue Coach eine gewisse Spielidee mit, doch es gilt diese noch auf das Team anzupassen. Man kann mit dem Team oben mitspielen, jedoch setzt man sich keine rigeros großen Ziele. Man schaut sich das Spielgeschehen und die Liga an, sucht sich seinen Weg und möchte langfristig was aufbauen anstatt als One-Hit-Wonder zu agieren.

Es ist nun also vollbracht, der lange Weg mit dem Ziel Norwegen ist beendet und nun heißt es sich vorzubereiten. Die neue Saison bringt durch doch einige Trainerwechsel einiges an Brisanz mit sich und für Valerenga heißt es nun volle Kraft voraus in ein hoffentlich neues Zeitalter und bei den Verantwortlichen des Vereins hofft man, dass man mit ASdoZeR einen langfristigen Coach verpflichten konnte.

In diesem Sinne vielen Dank an die Braga-Verantwortlichen für das entgegengebrachte Vertrauen. Es war eine schöne Zeit. Was dort jedoch nun an die Seitenlinie geholt wurde als Nachfolger und warum dies geschah, dass weiß die Chefetage wahrscheinlich auch nur nach mehreren Bier. Aus Norwegen schaut man nun gespannt auf den Ex-Club und die sicherlich sehr interessanten Derbies do Minho.

Full fart fremover!