Die Saisonumfrage - Wer wird Meister, Pokalsieger, steigt auf oder ist die Überraschung der Saison? (Saison 33 - Teil 2)

Seid gegrüßt liebe Townies,

Gestern fiel der Startschuss in die Veröffentlichung der Umfrageergebnisse mit den beiden Ligen Frankreichs. Heute gehen wir dann ein ganze Ecke nördlicher und auch einmal ins Nachbarland der Franzosen. Wir blicken nach Dänemark, Schweden und die Schweiz. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

Schweiz – kleines Land, großer Fußball - oder doch alles nur Käse?

Auch in der beschaulichen Schweiz wird wieder Fußball gespielt und es hat sich was getan auf den Trainerbänken. Genau vier der zehn Teams haben ihre Trainer ausgetauscht, so darf man in der Raiffeisen Super League ab dieser Saison Alex28_1999 (FC Zürich), Coachbusse (YB Bern), yann1712 (FC Luzern) und Greecetalian (FC Vaduz) neu willkommen heißen. Besonders überraschend war die Vertragsauflösung von Celli1927 bei YB Bern, hat er doch nach einer überragenden Saison mit 98 Punkten die Meisterschaft geholt. Man darf gespannt sein, wie Trainer Coachbusse mit dem Druck umgeht den Titel verteidigen zu können. Ansonsten sollte sich am Favoritenstatus einiger Trainer wenig verändert haben, doch um diesen Eindruck zu festigen schauen wir uns nun die Ergebnisse der Umfrage an. Erfreulicherweise gab es eine Beteiligung von 100%, genauso sollte es sein!

Wer wird Meister in der Schweiz?


Wenn man in der Schweiz nach dem kommenden Meister fragt, ist sich ein Großteil der Trainer einig, dass diese nur über einen Namen geht, nämlich Fläve05 vom FC Basel. Ein Blick auf die Tabelle des Vorjahres verdeutlicht auch nochmal wie überlegen der FC Basel den restlichen Teams war. Mit 94 Punkten musste man sich zwar den YB Bern geschlagen geben, doch das könnte Grund genug sein es diese Saison unbedingt schaffen zu wollen. Nach den ersten drei Spielen stehen 3 Siege auf dem Konto und es ist alles angerichtet für einen Durchmarsch in der Schweiz - zumindest möchte man das meinen, wenn da nicht noch YB Bern (Coachbusse) und Lausanne (Hiems) wären. Die Trainer in der Schweiz sind sich einig, dass diese zwei Trainer die Fähigkeiten besitzen den FC Basel zu stoppen und den Titel an sich zu reißen. Immerhin wusste Hiems auch letzte Saison überzeugen und tütete mit starken 78 Punkten souverän den EL – Quali Platz ein. Trotzdem wird den beiden vermeintlichen Herausforderern nur eine kleine Chance eingeräumt, wie man am Diagramm erkennen kann. So haben sieben Trainer und damit 70% für Fläve05 (FC Basel) gestimmt, zwei Coaches (20%) glauben an den Erfolg von Coachbusse (YB Bern) und ein Trainer (10%) traut Hiems (Lausanne) den großen Wurf zu. Hiems hat dazu folgendes zu sagen: „Durch den Abgang von Celli wird es schwierig werden, dem FC Basel die Meisterschaft streitig zu machen. Dafür muss man wohl zu Beginn direkt möglichst wenig Punkte abgeben und zusätzlich irgendwie in den direkten Partien mithalten. Abgesehen davon ist das Feld jedoch offen und es gibt reichlich Raum für Überraschungen.“ Im Gegensatz zu Hiems kann Trainer Ttiot1887 (St. Gallen) etwas positives aus dem Abgang von Celli1927 ziehen: „Meine Chancen sehe ich durchaus gut ein. Durch den Abgang von Celli reduziert sich die Anzahl der Schwergewichte der Liga auf jetzt nur noch 2. Somit rechne ich mir durchaus Chancen auf den 3.Platz aus. Die härtesten Konkurrenten werden dabei Lmatti mit Servette und Einfach11 mit dem FC Sion sein. Mein Ziel ist dennoch klar. - 3.Platz EL Quali.“

Wer holt sich den Pokal in der Schweiz?


Auch im Pokal zeichnet sich ein ähnliches Bild, wie in der Meisterschaft, ab. Fläve05 bekommt hier sechs Wählerstimmen, Hiems hat zwei Befürworter und Coachbusse diesmal eine Stimme. Neu dazugekommen ist Lmatti90 (Servette Genf), der letzten Saison im Viertelfinale gescheitert war. In der 1. Pokalrunde treffen Lmatti90 (Servette Genf) auf yann1712 (FC Luzern) und Alex28_1999 (FC Zürich) auf Staldi1982 (FC Lugano). Drei der vier genannten Pokalsieger-Aspiranten dürfen sich erst also nochmal eine Runde ausruhen. Auch im Pokal gibt es für den Topfavoriten Fläve05 einiges gut zu machen, nachdem man im Finale des Vorjahres gegen Hiems mit 0:1 verloren hat. Die meisten Trainer trauen ihm diese Wiedergutmachung also zu. Man muss jedoch kein Hellseher sein um zu erahnen, dass Hiems mit Lausanne ebenfalls ein Wörtchen mitreden will und die Verteidigung des Pokaltitels anstreben wird. Man darf gespannt sein wer sich am Ende die Krone aufsetzt, die Messe ist noch lange nicht gelesen, auch wenn das Kuchendiagramm etwas anderes aussagt.

Überraschung der Saison


Zu guter Letzt werfen wir noch einen Blick auf die Trainer, die für eine Überraschung sorgen könnten. Im Gegensatz zu den anderen Umfragen fällt diese sehr ausgeglichen aus. Dreimal wurden jeweils yann1712 (FC Luzern) und Greecetalian (FC Vaduz) genannt. Für Letzteren ist der Saisonstart nicht ganz so erfreulich verlaufen mit 4 Niederlagen aus 4 Spielen, doch die Schweizer Kollegen trauen ihm hier durchaus noch eine Leistungssteigerung zu. Die anderen vier Stimmen teilen sich Hiems (Lausanne) und Einfach11 (FC Sion) gerecht auf. Hier liegt die Vermutung nah, dass Hiems mit dem Meistertitel für eine Überraschung sorgen kann und Einfach11 mit yann1712 und den anderen Trainern um den Einzug in die EL – Quali kämpfen wird.

Abschließend lässt sich sagen, dass viele einen Durchmarsch des FC Basel erwarten, jetzt liegt es an den anderen Trainern zu beweisen, dass die Umfragewerte am Ende doch alles nur Käse waren, oder dass die Schweizer doch Ahnung von Fußball haben! 😉  Wir wünschen allen Trainern in der Schweiz viele spannende und faire Spiele, möge der Beste am Ende oben stehen!

by BayernBest

 

Seid gegrüßt liebe Townies,

Heute reisen wir mit euch zusammen nach Dänemark und wagen einen Blick in die ALKA SUPERLIGAEN. Eine Liga mit bekannten Vereinen wie dem FC Kopenhagen, FC Midtjylland, Odense BK oder Bröndby IF. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

 


Die dänische Liga hat einige namenhafte Trainer wie Celli1927, Tomsack 1911 MisterOdens oder Kixx92 anzubieten. Die Liga besteht aus 12 Vereinen und zur aktuellen Saison wurden nur 8 neue Trainer verpflichtet. Die Neuverpflichtungen der Saison sehen wie folgt aus.
Aus der vergangenen Saison haben janmaja, Payais oder Bennywood17 die Liga verlassen und nach einer neuen Herausforderung gesucht. Der aktuelle Meister ist Payais mit Veijle Boldklub und wir sind gespannt auf die aktuelle Saison. Diese ist bereits gestartet und der dänische Verband hat bei der digitalen Verbandstagung die Meinung der Trainer zu diversen Themen abgefragt. Mit aktuell 66% neuen Trainern und einer Beteiligungsquote von stolzen 83,33%, trauen fast die Hälft der Liga die Meisterschaft Kixx92 zu.

 


Die Frage nach dem neuen dänischen Meister läuft auf 46% für Kixx92, 27% für Celli1927 und 18% für MisterOdens hinaus. Die restlichen 9% sehen Kopite87 als möglichen Meister. Die Trainer in Dänemark sehen also die Meisterschaft einseitig oder wie kann man die Ergebnisse deuten? Doch wie sieht es beim Pokal aus? Das Ergebnis geht in ähnliche Richtung nur wird MisterOdens mehr im Okal zugetraut. Ist er ein Pokaltrainer? Der Pokalsieg scheint auch hier über Kixx92 zu gehen und wir werden sehen was MisterOdens im dänischen Pokal erreichen kann.

 


Die Qualität des Trainer Kixx92 scheint den Kollegen in der Superliga bekannt zu sein. Demnach sollte eine erfolgreiche Saison für Trainer Kixx92 zu keiner Überraschung führen. Wer könnte aber eine Überraschung aus Sicht der Trainer werden oder sein?

 


Die Überraschung der Saison soll laut Aussage der Trainer Kopite87 und Dirty_Houdini_89 sein. Es ist auch erstaunlich, dass nach den bisherigen Ergebnissen Trainer Kixx92 mit 18% für eine Überraschung halten. Die Meisterschaft und Pokal als Double sind hier vermutlich die Überraschung. Der Verband drückt die Daumen.


Am Ende schauen wir einmal was die Trainer von sich selbst erwarten.


Beim FC Kopenhagen geht Sixflag von einer ähnlichen Saison wie die vergangene aus und gibt die Meisterrunde als Ziel aus. Der Pokalsieg kann es auch sein aber hier möchte man mindestens ins Halbfinale. Ein langfristiger Vertrag wurde Sixflag geboten, der darauf antwortete: „Ich möchte hier langfristig international spielen und eines Tages den Titel holen.“


Als Meister wird der neue Trainer beim FC Nordsjaelland gesehen. Kixx92 selbst sieht der neuen Herausforderung gelassen entgegen und sagt die Pokalerfolge der vergangenen Saison sind noch nicht ganz verarbeitet. Er freut sich auf das Team und wünscht sich viel Spaß in Dänemark. Das sportliche Ziel ist ein Platz mit internationaler Beteiligung. Als Favorit der Liga eher bescheiden und sympathisch.
Ein weiterer Meisterkanditat unterschrieb seinen Vertrag mit dem Ziel Meister. Nach weiteren Trainerwechsel sieht Celli1927 sich unter die TOP 5. Besonders freut er sich auf die ihm unbekannten Gegner mit ihren Spielweisen und Taktiken. Im Pokal wünscht man sich die erste Runde zu überstehen und steht dem Ganzen entlassen gegenüber.


Kopite87 sieht sich nach der Unterzeichnung bei Brönby unter den Top 3. Es wird schwer und ich wünscht sich tolle Spiele um den Titel. Am Ende kann Bröndby mit etwas Glück sogar den Titel gewinnen, so Kopite87.


Um den Titel wird nach eigenen Aussagen Dirty_Houdini_89 nicht mitreden. Er selbst sagt ich möchte einen Mittelfeldplatz und am Ende sollen mehr Siege als Niederlagen auf dem Konto stehen.
Tomsack1911 sagte „Unfassbar wie stark die Liga ist und wer den Weg nach Dänemark gefunden hat.“ Für ihn selbst wäre es eine Überraschung wenn er es in die obere Tabellenhälfte schaffen würde.
MisterOdens hingegen sagte kurz und knapp „ Ich wünsche mir in die Meisterrunde zu kommen“.
Diese Aussage teilt reckinho nicht, denn er geht von vielen 50/50 Spielen aus und möchte diese Saison locker nehmen. Seiner Meinung nach ist eine Platzierung von TOP 3 bis zum verschwinden in die Bedeutungslosigkeit im Mittelfeld möglich.


Darüber würde sich Kinglerwing sehr freuen denn sein Ziel ist es mindestens Platz 10 zu erreichen. Was darüber hinaus kommt ist Bonus und wird mit Freude genommen.


Zuletzt haben wir die Meinung von rc_racer_95 und hier wurde gesagt wir warten erstmal ab aber die europäischen Plätze werden schon anvisiert. Sein Ziel ist nicht in die Abstiegszone zu kommen und würde gern die Favoriten der Liga ärgern. Zum Zeitpunkt des Interviews am 15.01.2021 wurde Dr.Alu in großen Tönen gelobt und man hofft in der CL-Quali keine Packung zu bekommen. Das soll es an dieser Stelle auch gewesen sein und wir hoffen das wir euch einen kleinen Einblick zur neuen Saison geben konnten.

by Coachbusse

 

Nun wollen wir uns der ersten schwedischen Fußballliga widmen. Der Meister wird hier aus den 16 teilnehmenden Mannschaften im Ligamodus – also mit Hin- und Rückrunde ermittelt. Im Pokal geht man hingegen eigene Wege und teilt die Teams in vier 4rer Gruppen ein. Der jeweilige Erstplatzierte gelangt anschließend ins Halbfinale. Per KO-Spiel wird schlussendlich der Sieger des Svenska Cupen ermittelt, der sich mit dem Sieg direkt für die Europa League qualifiziert.


Titelträger der vergangenen Saison


In der Saison 32 konnte Trainer cottonrocker mit seinem Team Malmö FF sowohl die Meisterschaft als auch den Pokalsieg gewinnen und rockte im wahrsten Sinne des Wortes die Liga. Dahinter reihten sich IFK Göteborg mit HAENDELDOM und Östersunds FK mit Koskix ein.


Erstaunlich ist, dass cottonrocker den Drittplatzierten aus Östersunds sehr deutlich mit 6:2 aus dem Stadion schoss.


Veränderungen auf den Trainerstühlen

 


Dubiose Gehaltsvorstellungen, athmosphärische Störungen, notwendige Veränderungen oder lukrative Angebote der Konkurrenz – die Liste der Gründe für Trainerwechsel ist lang und könnte vermutlich eine eigene Rubrik bekommen. Im Übergang der Saison 32 nach 33 wurden folglich auch diesmal reichlich Stühle gerückt. Exakt 8 von 16 Mannschaften trennten sich von ihren Übungsleitern und vergaben den Sessel neu (weiß markiert). So mussten oder wollten sich auch die Trainer von Göteborg (2. Platz, vgl. oben) und Östersunds (3. Platz, vgl. oben) einen neuen Job suchen und wurden durch StandyGibbon97 und BVB-Leon ersetzt. Besonders pikant ist, dass die Liga sich eine Bande an jungen Trainern eingefangen hat, die sich auch noch im privaten Umfeld nahestehen. Rudelanführer und bekannter Knochenbrecher marco_wun sammelte
seine Freunde ilegix, StandByGibbon, Andi-Wäsche, Lautinho und smiicED in Schweden und versucht so die Liga an sich zu reißen. Ligaleiter Hiems wird das sicherlich zu verhindern wissen! smiicED formulierte seine Wünsche für die kommende Saison in diesem Zusammenhang so:


„Für die kommende Spielzeit wünsch ich mir viele spannende Duelle. Wichtiger aber noch: ich wünsche mir, dass es alle 11 meiner Spieler nach je 90 Minuten Spielzeit im Duell gegen Norrköpping heil in die Kabine schaffen. Außerdem wünsche ich mir für Andi-Wäsche, dem neuen Trainer von Sirius, dass er diese Saison mit seinem Team klarkommt und den ein oder anderen Punkt mitnehmen kann.“


Bei cottonrocker und seinem Team Malmö FF stellt sich die Frage, ob er die Leistung aus der Vorsaison bestätigen kann. Selbstbewusste kommunizierte er am 13.01.2021 im Ligachannel, dass „Malmö FF den Vormittag zur Double-Verteidigung da“ sei. Das nenn ich mal eine Ansage an die Liga!
Kommen wir nun zur Umfrage. Von den 16 Trainern der Liga erhielt die Medienabteilung 15 aussagekräftige Antworten. Eine Antwort muss für alle drei Auswertungen als Enthaltung gewertet werden.


Zukünftiger Meister

 


Als letztjähriger Doublesieger muss sich cottonrocker selbstredend auch für diese Saison als Top-Favorit auf die Meisterschaft betiteln lassen. Das spiegelt auch die Umfrage der Liga wider:
9 von 16 Trainern rechnen auch in dieser Saison mit einem Meister namens Malmö FF. Dahinter Kalmar FF mit Trainer smiicED immerhin vier Stimmen. Die weiteren genannten Teams erhielten jeweils eine Stimme.
Dass man in dieser Saison mit Kalmar FF rechnen kann, zeigte Trainer smiicED bislang eindrucksvoll. Aus 9 Ligaspielen konnte er schon 25 Punkte generieren (8 Siege, ein Unentschieden) und steht damit bislang vor dem amtierenden Mesiter cottonrocker (Ticker-News). Auch das direkte Duell zwischen den beiden konnte smiicED mit 0:1 knapp für sich entscheiden.


Zukünftiger Pokalsieger

 


Neue Umfrage, nahezu selbes Ergebnis: 7 von 16 Trainern sind der Ansicht, dass cottonrocker auch in der neuen Saison den Svenska Cupen gewinnen wird. Ansonsten ergibt sich hinter dem Erstgenannten ein sehr heterogenes Bild. IFK Norrköping (Marco_wun) und Kalmar FF (smiicED) erhielten jeweils 2 Stimmen. Die übrigen dargestellten Teams jeweils eine Stimme. Aus den bisher gelaufenen Pokalspielen konnten Malmö FF, Varbergs BoIS (VfLDetmerode_45) und Djurgårdens IF (iLegix) jeweils zwei von zwei Spielen gewinnen (Gruppe B, C und D). In der Gruppe A wurde bislang lediglich ein Spiel gespielt, welches 2:2 zwischen Helsingborgs IF (wemser81) und Östersunds FK (BVB-Leon). Ein Trend ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht erkennbar.

Überraschung der Saison

 


Die dritte Rubrik der Umfrage beschäftigt sich immer mit der erwarteten Überraschung der Saison.
In dieser Rubrik sind sich die schwedischen Trainer sehr uneinig, sodass von 16 möglichen Trainern/Teams nur fünf nicht genannt wurden. Diese sind: Malmö FF (cottorocker), Hammarby IF (Kickers), IF Elfsborg (cswiko), Falkenbergs FF (Hakan92-SSC7) und Helsingborgs IF (wemser81). Die letztgenannten Trainer sind eher bescheiden und wären mit einem Platz im Mittelfeld der Liga sehr zufrieden. In der letzten Saison Hakan92-SSC7 standen schlussendlich -109 Tore auf seinem Konto, insofern ist sein Wunsch „weniger Gegentore kassieren“ nachvollziehbar.
Drei Trainer trauen BVB-Leon mit Östersunds FK eine Überraschung in dieser Saison zu. Diese Vermutung scheint nach aktuellem Stand durchaus möglich. Nach 8 Ligaspielen stehen 17 Punkte auf seinem Punktekonto (5 Siege, ein Unentschieden, 2 Niederlagen). Er selbst gibt sich für die neue Saison ebenfalls zuversichtlich:


„Unser Ziel ist es, wieder mit Östersunds einen Platz im internationalen Geschäft zu sichern. Das bedeutet, dass wir am Ende unter den Top 3 landen möchten. Das wird bei der Konkurrenz eine schwere Aufgabe.“


Neben einer Vielzahl an einzelnen Stimmen erhielten iLegix mit Djurgårdens IF und Kalmar FF mit smiicED jeweils zwei Stimmen. Zumindest smiicED scheint sich hier bislang zum Geheimfavoriten zu mausern, denn wie bereits oben (Punkt „Zukünftiger Meister“) erwähnt, steht smiicED aktuell an der Tabellenspitze.


Weitere Aussagen der Trainer zu Zielen und Wünschen:


Insgesamt gibt es mehrere Trainer, die diesmal am liebsten nichts mit den Abstiegsplätzen zu tun haben wollen – aber wer will das auch schon freiwillig.


VflDetmerode_45 ( Varbergs BoIS): „Ich würde mir wünschen konstant einen einstelligen Tabellenplatz mit den Verbergs BoIS zu besetzen um jegliche Art von "Abstiegsgefahr" zu vermeiden.“

Lautinho rechnet sich mit seinem Team AIK Solna nicht besonders viel aus:
„Mehr als Mittelmaß wird nicht drin sein“
und wünscht sich zugleich für seinen Kumpel Andi-Wäsche (IK Sirius), dass dieser „[…] nur vorletzter und nicht letzter wird.“

Andi-Wäsche (IK Sirius) schläft in die gleiche Kerbe: „Und ich würde mir somit wünschen, mal nicht Tabellenletzter zu sein.“


Bezogen auf die oberen Gefilde der Tabelle äußern sich die Trainer folgendermaßen:


Malte20 (Örebro SK): „Ich würde mir wünschen konstanter zu spielen und meine Chancen besser zu nutzen, aber ich schätze die Saison so ein wie die letzte Saison bei mir!“


BVB-Leon (Östersunds FK): „Unser Ziel ist es, wieder mit Östersunds einen Platz im internationalen Geschäft zu sichern. Das bedeutet, dass wir am Ende unter den Top 3 landen möchten. Das wird bei der Konkurrenz eine schwere Aufgabe.“


Rene_HBSC (Varbergs BoIS): „Meine letzte Saison war mit Platz 5 am Ende überragend, zumal Malte auf Platz 4 dieselbe Punktzahl hatte. Mein Saisonziel ist daher, diese Leistung zu bestätigen. Im Pokal will ich zudem mindestens das Halbfinale erreichen.“


Kickers (Djurgårdens IF): „Platz unter den Top 4. Ich bin froh, wenn es einige gut und spannende Partien diese Saison geben wird und ich unter den Top 10 am Saisonende stehe.“


Optimist des Tages:


Die Auszeichnung „Optimist des Tages“ wir hier und heute das erste Mal vergeben und zwar an den Trainer von BK Häcken McIngold. Dieser geht davon aus, dass er Meister sowie Pokalsieger wird und daher zurecht auch Überraschung der Saison. Getreu dem Motto: Nichts ist unmöglich!

McIngold (BK Häcken): „Ich bin gut aufgestellt für die neue Saison. Hab letzte Saison BK Häcken als 15. übernommen und bis zum 8. Platz gebracht. Ich bin sehr zuversichtlich für die neue Saison.“


Abschließen möchten wir die Vorabumfrage zur schwedischen Allsvenskan mit dem, sicherlich spaßig gemeinten Wunsch von Legix (Djurgårdens IF). Er wünscht sich „Mal ne Saison ohne Rumgeheule!“

by Nimayia