Die neuen Könige aus Madrid!

 Atlético Madrid

Madrid, -8 Grad und ein Schneesturm mit dem Namen "Filomena"verleitet das Land der Sonne in den Chaos. Gemeinsam mit Marca besuchen wir Edel-Fan Paco, der die letzte Saison Revue passiert:

 

Paco sitzt in seiner leeren Bar in San Blas und lauscht gespannt den TV-News die von seinem TV kommen zu. Der Urmadrilene kann nicht so ganz glauben, was momentan in Spanien passiert. Sturmtief Filomena hat das halbe Land lahm gelegt. Schneemassen und eisige Temperaturen sind für viele Spanier mehr als gewöhnungsbedürftig.

 

 

"Das letzte Mal das hier Schnee lag, welches bis zu den Knien geht, ist schon verdammt lange her! Schnee gibts hier nur bei den jungen Menschen in der Toilette! Die machen dann die Nacht zum Tag!" der Spanier zeigt auf die Toiletten am hinteren Gang!

"Wir dachten wirklich dieses Jahr wird alles anders! Aber eine schlimme Nachricht nach der anderen erreicht uns. Covid-19 beschäftigte 2020 uns Gastronomen enorm, jetzt der Schneesturm, ich will gar nicht wissen was demnächst passiert..."

 

 

Paco hält inne und redet weiter:" Genug gemosert, ihr seid ja eigentlich wegen was anderem hier...reden wir über das schönste Thema der Welt: Atletico Madrid! Ich habe das Jahr jetzt schon verflucht dabei muss ich eigentlich froh sein! Wir wurden kurz vor den Heiligen drei Königen wieder zum Meister gekürt! Was eine Saison 102 Punkte um Meister zu werden und die Basken haben uns richtig zur Verzweiflung gebracht, es war wirklich ein sehr enges Rennen!"

Paco zeigt uns seine Bar die östlichen Teil von San Blas liegt keine 4 Minuten Fußweg zum Wanda Metropolitano:" Die meisten Colchoneros finden das neue Stadion zu modern, im Gegensatz zum altwürdigen Estadio Vicente Calderon. Ich bin ehrlich, ich habe davon profitiert, mittlerweile sammeln sich an Spieltagen mehrere Hundert Leute vor meiner Bar, die sich für das Spiel aufwärmen. Doch aktuell ist hier tote Hose... zum Kotzen!" 

 

"1903": Pacos Bar beannt nach dem Gründungsjahr von Atleti

 

Pacos Bar ist mehr als nur eine Kneipe im Arbeiterviertel San Blas. Es ist eine kleine Instution für viele Rojiblancos, die auch schon zur Zeiten von EVC von vielen ATM Fans aufgesucht wurde. Hier waren schon Legenden des Klubs am Thresen. Von Aragones, Gabi oder Torres bis zur portugiesischen Legende Futre. Die Erinnerungen sind in Fotos festgehalten und werden mit Wimpeln und Schals, sowie auch Trikots kompletiert. Pacos ganzer Stolz ist sein Ticket von Hamburg 2010.

 

"Das war eines der schönsten Erinnerungen die ich mit Verein erlebt habe. Tausende Spanier in "Hamburgo", Europa League Finale und wir hatten  wahrscheinlich eines der besten Sturmduos der Vereinsgeschichte, mit Forlan und "Kun"Aguero. Wenn du dann in der 115 Minute das Tor machst und du auf der richtigen Seite stehst... ich krieg immer noch Gänsehaut. Es war der Startschuss für die späteren Erfolge wie 2012 oder 2018 gegen Marseille. Atletico Madrid spielte von da an wieder eine Rolle im europäischen Fussball!"

Hamburg 2010, EL Finale: Atletico gewinnt in der Verlängerung gegen Fulham.

 

Nach der kleinen Tour durch seine Bar zündet sich der Colchonero eine Zigarette an und lässt bei einem "Bonbon" die Saison nochmal durchlaufen:

 

"Nunja wir waren hier aller guter Dinge das Chucho mit seiner Mannschaft den Titel verteidigen könne. Allerdings bekam Bilbao einen guten Trainer der schon mit kleinen Teams für Furore sorgte. Mit Mavs konnte Bilbao einen wahrlichen Coup erzielen, dementsprechend waren bei den Umfragen die meisten davon ausgegangen das Bilbao sich den Titel holt. Am Ende war es eines der engsten Titelrennen seit langem in Spanien. Wir starteten überragend in die erste Saison und konnten bis zum 14. Ligaspiel alles gewinnen! Dann kam Barca und wir spielten den besseren Fußball, allerdings war Barca sehr effizient und ließ hinten Beton aufmischen. Das war für uns alle ein kleine Schock, dass wir mit einer Niederlage leben mussten. Zuvor besiegten wir Valencia, FC Sevilla, Betis oder das verhasste Team aus Chamartin. Am 16ten Spieltag trafen wir auf Athletic Bilbao... und am Ende verlierten wir 3:2 im San Mames. Ein Spiel was richtungsweise war und in diesem Moment dachte ich das wir es nicht schaffen den Titel zu verteidigen. Doch die Mannschaft zeigte die richtige Antwort! Wir gewannen diesmal 14 Spiele hintereinander, wo es teilweise eng zu ging. Die Vikingos sowie Celta wurden in der letzten Minute besiegt und Bilbao ließ ein paar Punkte liegen. Jeder wusste 6 Spiele vor Saisonende, dass es Kopf an Kopf Rennen werden würde. Gegen Valladolid spielten wir dann richtig miserabel gegen eine sonderbare Truppe, die Fußball wohl anders interpretiert als die meisten anderen Mannschaften! Am 35ten Spieltag war dann der Tag Entscheidung. Ligaspiel gegen Bilbao und wir hauten die Basken 5:2 aus dem Stadion weg. Bilbao war mehr als bedient, Atletico erhöhte den Puls so hoch, es war wie ein Tsunami auf Bilbaos Tor. Als ich später nochmal die Partie sah war mir klar, dass wir Meister werden und so geschah es dann auch! Kurz vor den drei heiligen Königen hat viele Atletico Fans den Titel geschenkt bekommen! Das war wohl die positive Seite..."

Wollen in Zukunft weiter auf Tore Jagd gehen: Suarez und J.Felix

 

 

Paco blickt traurig auf den letzten europäischen Titel: "International haben wir bis zum Spiel gegen Manchester United gut abgeschnitten. Gegen die Engländer hätten wir nicht rausfliegen dürfen, da war mehr drinne. Doch die Mannschaft war sehr nervös und wir nutzen unsere Chancen nicht, Ich denke daran müssen wir weiterarbeiten. Der Pokal wurde dann eine Woche später im Halbfinale auch versemmelt. Natürlich gelang dieses Kunststück dem Widersacher aus dem Baskenland. Dies war schmerzhaft aber zu verkraften. Das CL-Aus war ärgerlicher!"

 

Paco unterbricht seine Revue und macht den TV lauter! "Joder! Klappe halten der Mister spricht!" Pedro und Juan gesellen sich dazu, die eigentlich nicht in der Bar sein dürften aber zum Inventar gehören wie der alte Brandy im verstaubten Getränkeschrank. 

 

R: Chucho sie konnten die letzte Meisterschaft wieder für sich entscheiden. Wie sehen Sie ihre Chancen diese Saison?

C: Genauso gut wie die letzte Saison! Wir werden alles dafür geben den Titel ein drittes Mal zu verteidigen. Es sind gute Trainer hinzugestoßen, aber wir haben jetzt keine große Angst vor der Konkurrenz! Sevilla hat sich gut verstärkt, Barca auch, aber auch die Aufsteiger können dem einen oder anderen ein Bein stellen! Aber ich habe es schon mal gesagt im Radiointerview mit Rokko und Nike. Wer in Spanien Meister werden will muss an uns vorbei!

 

R: Real Madrid hat die Europa League gewonnen. Was sagen Sie dazu?

 

C: Ich habe Trainer Bogi zu dieser Leistung bereits beglückwunscht. Es ist ein toller Erfolg für ihn! Für einen Verein wie Real, allerdings nicht! Ich glaube in Chamartin ist man über die aktuelle Situation Madrids nicht amused. Die Stadt pulsiert in rot und weiß! Kleine Kinder wünschen sich zu Weihnachten lieber ein Rojiblanco-Trikot. Es zählt nunmal die Meisterschaft und da sind wir Real bei weitem voraus. Doch die Entwicklung und der Spielstil Reals haben sich deutlich verbessert, sodass wir beim Derbi Madrileno wieder alles geben müssen. Von mir aus auch wie letztes Mal per Last-Minute Tor!

 

*Applaus und Gelächter in der Bar*. Juan fügt hinzu:"Der Mister spricht mir aus der Seele!"

 

R: Stört es Sie, dass Vereine wie Bilbao oder Real Madrid aktuell ihnen ein wenig die Show stehlen. Gerüchten zur Folge stört es Sie, dass nur über sie berichtet wird, wenn sie scheitern.

 

C: Diese Quelle erzählt Unfug. Die Medien können in ihren Zeitungen, im TV oder ihren Podcasts erzählen was sie wollen. Jegliche negative Berichtersattung benutze ich als Motivation für unsere Mannschaft. Wenn es halt keinen Lob gibt oder ne positive Nachricht über uns, tja dann müssen wir wohl alles dafür machen, dass man uns nicht übersieht und die Leute über uns schreiben müssen!

 

R: Was sind die Ziele außerhalb der Liga?

C: In der Champions League wollen wir diesmal das Halbfinale erreichen. An einem guten Tag wird es schwer uns zu schlagen und mit einem bisschen Losglück (was wir in der letzten Zeit nie hatten) können wir weit kommen! Im Pokal wollen wir endlich mal wieder ins Finale, am besten gegen Bilbao, da haben wir noch ne Rechnung offen! 

 

 

 

R: Ihr Team hat sich verstärkt mit dem Franzosen Moussa Dembele von Lyon. Ein guter Transfer?

 

C: Definitiv! Moussa hat bereits in der Vergangenheit gezeigt was er drauf hat bei kleinen Ligen mit großen Teams. Es ist absolut richtig von ihm sich mit 24 für einen Topverein zuentscheiden. Moussa ist ein sehr kompletter Stürmer der mehr Tempo bringt wie Suarez. Gerade wenn wir kontern kann er uns sehr helfen. Abgesehen davon wird Suarez nicht jünger... Er wird zunächst das Back-Up für Suarez sein. Sollte er glänzen werden wir im Sommer die Kaufoption ziehen. Ich bin guter Dinge, dass er hier einschlagen wird! Vielen Dank, keine weiteren Fragen bitte!

Bald im Dress von Atletico? Moussa Dembele von Oylmpique Lyon

 

 

 

 

 

Paco macht wieder den TV leiser. "Er verkörpert Atletico! Mutig, Bissig und immer gewollt das Maximum zu erreichen. Ich bin froh das ein Colchonero unser Team trainiert. Unser Team ist wie eine Herde voller Stiere, jeder will sich beweisen und gegen den Matador kämpfen. Chucho hat es geschafft, das Ego runterzuschrauben und Atletico wieder als Mannschaft auflaufen zulassen. Ich hoffe er bleibt noch viele Jahre bei uns."

 

 

 

 

In Zukunft wird es immer mal wieder weitere kleine Reportagen geben, die das Leben rund um Atletico mit Bezug auf Fifa-Town beschreiben.

 

In der nächsten Folge wird Luis (27) uns über seine Liebe zu ATM erzählen. Seid gespannt!

Kommentare (2)

  • JK7
  • Nike.