Der neue Wolf bei den Wolves

 Wolverhampton Wanderers

Die britische Sun meldete es schon vorgestern:

Coach Yannick im Privatjet nach Großbritannien gesichtet

Was sich so langsam abzeichnete wurde jetzt Realität, der langjährige Trainer des Bundesligisten SV Darmstadt 98 wechselt ab sofort in die Premier League zu den Wolverhampton Wanderers. Es war ein enges Tauziehen zwischen den Wolves und Leeds United, beide wollten den Trainer unbedingt unter Vertrag nehmen. 

Nur wenige Punkte stimmten Yannick dann zum Entschluss es mit den Wolves zu probieren. Zu allererst ließ das Präsidium verlauten, dass man, egal in welcher Liga, an Coach Yannick festhalten werde, es werde auch bei Abstieg keine Entlassung geben. Die Presse munkelt, dass daher auch die Wahl des Trainers auf die Wolves fiel. In Leeds waren die Fußstapfen des Vorgängers einfach zu groß. Hier kann Yannick ohne Druck etwas aufbauen und ggf. in der Championship ein Neuanfang starten. 

Seit heute morgen befindet sich das Team im spanischen Marbella im Blitz-Trainingslager. Dafür unterbrach Coach Yannick sogar seinen wohlverdienten Urlaub. 

"Im Blitz-Trainingslager wollen wir alles für das Unmögliche tun, dem Klassenerhalt in der Premier League, es liegt zwar nicht allein in unserer Hand, aber wir wollen die maximale Punkteausbeute aus den restlichen Spielen. Dafür muss ich mir hier in 3 Trainingseinheiten am Tag ein Bild des Teams machen." 

"Meine Stammformation habe ich in Etwa schon im Kopf, allerdings sind noch 2-3 Position vakant, da entscheiden nur kleine Dinge bzw. Mein Bauchgefühl."

"Besonderen Dank möchte ich dem Präsidium und den Investoren des Clubs aussprechen, ich genieße hier absolutes Vertrauen, auch wenn wir den harten Gang in Liga 2 antreten müssen, dass hat mich sehr beeindruckt und hat letztendlich den Ausschlag zur Wahl meines neuen Arbeitgebers beigetragen."