Der beste Trainer im September 2021

Trainer des Monats September 2021



Willkommen zu einer neuen Ausgabe Trainer des Monats meine lieben Townies. Genauso wie der August bringt der September einige Überraschungen mit sich.

Dank eures Feedbacks nach der letzten Ausgabe, gibt es im neuen Monat ein paar Veränderungen. Zunächst werden die benötigten Mindestspiele von 30 auf 25 herabgesetzt. Des Weiteren zählt nun nicht mehr der Punkteschnitt sondern der Siegesquotient, was allerdings keinen großen Unterschied macht. Zudem werden nun die Siege, Unentschieden und Niederlagen noch einmal auf die einzelnen Teams aufgeteilt.

In dieser Ausgabe werden noch die alten Teams der Trainer verwendet, da sie mit diesen das jeweilige Ergebnis erzielt haben.

In der neuen Ausgabe ist geplant, dass die jeweiligen Townies ihr persönliches Spiel des Monats auswählen. Aufgrund der zeitlichen Knappheit übernehme ich diesen Teil in der Ausgabe noch einmal.

Nun aber genug geredet. Fangen wir endlich an!




Platz 10: Dr. Alu (SQ: 56 %, 19 S, 3 U, 12 N)




Und da haben wir unsere erste Überraschung! Mit Dr. Alu platziert sich ein alter Hase in den Top Ten, den wahrscheinlich fast keiner erwartet hat.

Mit seinem Top Team Sporting Braga ( 12 S, 1 U, 4 N) konnte sich unser Rentner am Ende der Saison 35 den 3.Platz in der Liga NOS sichern. Wenn man einen Blick auf die Niederlagen wirft werden diese besonders weh tun. Alle Niederlagen bekam man gegen die direkte Konkurrenz in jeweils sehr engen Spielen ( z.B. 1:2 vs Gil Vincete (Hiems) ).

Aufgrund der starken Konkurrenten kann man, denke ich, am Ende mit einem 3. Platz trotzdem gut leben.


Mit seinem Zweitteam, scheiß Preston North End ( 7 S, 2 U, 8 N), wie Tiggr jetzt sagen würde, landet das Trainerurgestein am Ende auf einem soliden 11. Platz.

Seit nun fast 2 Jahren im Amt, zeigte er auch in der abgelaufenen Saison seine Klasse mit einem eher schwächeren Team in einer von Jahr zu Jahr stark besetzten Premier League. Wenn man auf die einzelnen Statistiken schaut wird jedoch auch Preston der Grund sein warum sich der Doktor nicht weiter oben in der Rangliste befindet.


Zur neuen Saison bleibt hier alles beim alten. Mit Braga muss das Ziel einen nationalen Titel einzufahren erreicht werden, während mit Preston eine solide Saison ansteht.


Das Spiel des Monats ist schwer zu finden. Am Ende entschied ich mich für alle fünf direkten Duelle gegen die anderen Meisterschaftsanwärter, auch wenn diese fast alle verloren gingen. Aufgrund der Knappheit und Spannung der jeweiligen Partie hat es am Ende keines verdient heraus gehoben zu werden.


Platz 9: Nike ( SQ: 60%, 15 S, 1 U, 9 N)




Auch auf dem nächsten Platz folgt ein neuer aber nicht unbekannter Townie. Mit Nike kommt nun ein Trainer der seit fast zwei Jahren mit seinem geliebten FC Chelsea von Saison zu Saison eine starke Leistung zeigt.
Auch in dieser Saison konnte er mit den Blues ( 9 S, 0 U, 2 N) eine starke Perfomance bieten und sich in einem Herzschlagfinale den Premier League Titel sichern. Nachdem man sich in den vergangenen zwei Saisons mit dem Vizetitel begnügen musste, konnte man sich nun mit 90 Punkten und zwei Zählern Vorsprung, vor Manchester City (Kuba16) durchsetzen, obwohl man zuvor das direkte Duell mit 2:3 verlor.


Mit Denizlispor ( 6 S, 1 U, 7 N) verlief die Saison weniger erfolgreich als mit den Blues. In einer äußerst stark besetzten Süper Lig, konnte sich der Greifswalder am Ende nur mit dem 7.Platz begnügen und verpasste somit das internationale Geschäft. Grund dafür waren die knapp verloren gegangenen Duelle gegen die direkte Konkurrenz, mit u.a. 1:4 vs Basaksehir (ludy1989).


Zur neuen Saison bleibt Nike völlig überraschend bei seinen geliebten Blues. Aufgrund des Abstiegs von Denizilispor musste man sich in der Türkei eine neue Herausforderung suchen und fand diese beim Aufsteiger Altay.


Spiel des Monats war der 5:3 Sieg gegen Crystal Palace (Schlutti2201). Im letzten Saisonspiel konnte man erst in der 90. Minute durch ein Tor von dem eiskalten deutschen Stürmer Timo Werner den Sieg klar machen und letztendlich den Premier League Titel sichern, was zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht klar war. Denn kurze Zeit später scheiterte der eigentliche Titelfavorit, Manchester City (Kuba16), zwei Mal an diesem besagten Crystal Palace wodurch die Meisterschaft perfekt wurde.

Ich denke da ist ein Kasten Bier an den Stadtnachbarn fällig.


Platz 8: Werkself44 ( SQ 64%, 16 S, 4 U, 5 N)




Machen wir weiter mit Werkself44. Ein User der seit seinem Comeback in jeder Saison mindestens einen Titel geholt hat, so auch in der vergangenen Saison.

Mit seinem FC Aberdeen (8 S, 3 U, 3 N) konnte er zum wiederholten Mal die schottische Meisterschaft holen. Dank eines starken Endspurt und den nötigen Nerven in den direkten Duellen konnte man mit nur zwei Punkten Vorsprung vor St.Johnstone (Aminosäure) die Titelverteidigung perfekt machen.


Mit Brondby IF (8 S, 1 U, 2 N) lief es genauso gut wie mit seinem schottischen Vertreter. Im dänischen Oberhaus bewies man in der Meisterschaftsrunde ebenso Nervenstärke und setzte sich am Ende mit 73 Punkten und 3 Zählern Vorsprung vor Odense BK (Rokko / Kalongo_77t) an die Spitze.


Zur neuen Saison bleibt hier alles beim Alten und man wird wohl mit beiden Vereinen die Titelverteidigung anstreben.


Das Spiel des Monats ist der 2:1 Heimsieg gegen St.Johnstone (Aminosäure). In einem wohl sehr engen Spiel war es McLennan der in der 74.Minute zum umjubelten Treffer ein netzte und so die Weichen auf Meisterschaft stellte. Glückwunsch auch nochmal hier!


Platz 7: blacksacki (SQ: 64%, 18 S, 2 U, 8 N)




Den 7.Platz belegt blacksacki. Zwar hat dieser den gleichen Siegesquotienten wie sein Trainer Kollege Werkself44, jedoch mehr Siege weshalb er sich den alleinigen 7.Platz dadurch verdient hat.

Eines seiner Teams ist West Ham United (12 S, 1 U, 1 N). Somit hat man schon den dritten von vier Trainern, die ein Team in der Premier League trainiert haben, was zum wiederholten Mal die starke Qualität dieser Liga aufzeigt.

Mit den Hammers konnte man am Ende der Saison einen wirklich starken 3.Platz belegen und somit die direkte Champions-League Qualifikation klar machen. Hätte man sowohl gegen Brighton Albion (3:3 Unentschieden) als auch gegen Chelsea (1:4 Niederlage), nicht die Punkte liegen gelassen, hätte man sich am Ende sogar die Krone aufsetzen können. Verrückt! Damit hätte vor der Saison die Wenigsten gerechnet.


Mit seinem italienischen Vertreter, La Spezia (6 S, 1 U, 7 N) konnte er eine ebenso zufriedenstellende Saison abliefern. Am Ende fehlten aufgrund eines Punktegleichstands nur 6 Tore, um die direkte Champions-League Quali perfekt zu machen. So müssen sich die Fans des kleinen Vereins in einem Urlaubsgebiet, mit dem 4.Platz begnügen und ihre Mannschaft durch die anstehenden Playoff-Spiele peitschen.


Zur kommenden Saison gibt blacksacki, trotz der erfolgreichen Saison seine Hammers ab und schließt sich den zuvor genannten Brighton&Hove Albion an wodurch er wieder in der Premier League vertreten ist. Währenddessen bleibt in Italien alles beim Alten und man geht in La Spezia zum wiederholten Mal zusammen in eine neue Saison.


Das Spiel des Monats geht an den 5:3 Auswärtserfolg im Old Trafford. Nach einem 3:0 Rückstand zur Pause, drehten die Hammers im zweiten Durchgang richtig auf und konnten so den wichtigen Auswärtserfolg feiern. Schlusspunkt in der packenden Partie setzte in der 89. Minute der Topstürmer Antonio.


Platz 6: Marco_Wun ( SQ 68%, 19 S, 5 U, 4 N)




Mit unserem Hackstock, Marco_Wun, haben wir den ersten Trainer, der auch schon im August vertreten war. Im August belegte der Frankfurt Fan einen starken 4.Platz.

Mit dem FC Sevilla (10 S, 4 U, 3 N) konnte er sich am Ende der Saison relativ ungefährdet den 4. Platz und somit die Champions League Qualifikation sichern. Obwohl er am Ende die oberen drei Top Trainer (Greenmango, Reckinho, Chucho385) ärgern konnte, hat er aufgrund mehrerer unnötiger Niederlagen während der Saison nicht mehr entscheidend in den Meisterschaftskampf eingreifen können.


Kommen wir zu seinem zweiten Team: Mit den Queens Park Rangers (9 S, 1, U, 1 N) war es definitiv Liebe auf den ersten Blick. Nach einer bärenstarken Saison konnten sich die Rangers mit 104 Punkten und einen Zähler Vorsprung vor dem FC Sunderland auf den 1.Platz der League One setzen.


Zur neuen Saison gibt es einen Tapetenwechsel bei Marco_Wun. Trotz des 4. Platz verabschiedet er sich aus Andalusien und nimmt zur neuen Saison beim OSC Lille auf der Trainerbank platz. Auch von QPR muss er sich aufgrund der neuen Treuefarbe verabschieden. In der neuen Saison hat er aber mit UD Las Palmas jedoch einen würdigen Vertreter.


Als Spiel des Monats kann nur der 2:1 Auswärtserfolg gegen den AFC Sunderland (verwinkelt) dienen. In einem sehr körperbetonten Spiel seitens der Rangers konnte man dank den beiden Torschützen Prince und Austin die drei Punkte aus Sunderland mitnehmen und zugleich die Meisterschaft in deren Stadion feiern. Der AFC wird in der neuen Saison dementsprechend noch eine Rechnung offen haben!


Platz 5: Roytroy ( SQ: 73%, 19 S, 3 U, 4 N)




Seit nun fast einem Jahr ist Roytroy bei Benifca Lissabon (13 S, 1 U, 3 N) im Amt und erfüllt die Erwartungen des Vorstands zu jeder Saison aufs Neue. So auch in der vergangenen. Hier konnte man sich mit 83 Zählern auf dem 4.Platz der Liga NOS einreihen und hat auch zur neuen Saison internationale Spiele im Estadio da Luz.


Mit seinem Zweitverein blieb er in der vergangenen Saison unter seinen Erwartungen. Mit der Spvgg Unterhaching (6 S, 2 U, 1 N) belegte man nach einer Saison mit vielen Höhen und Tiefen nur den 5.Platz und schrammte mit 18 Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz deutlich an einem angepeilten Aufstieg vorbei.


Zur neuen Saison bleibt bei Benfica Lissabon alles beim Alten und man baut auch in der neuen Saison auf Roytroy. In Unterhaching waren sowohl Mannschaft als auch Trainer mit dem Ergebnis unzufrieden und man einigte sich somit auf eine Trennung. Zur neuen Saison gibt es jedoch ein Wiedersehen, denn der alte Coach steht nun beim Ligakonkurrenten SC Verl an der Seitenlinie.


Spiel des Monats war der 5:2 Heimsieg gegen den FC Porto (Felli87). Denn dank des Sieges konnte man den entscheidenden Schwung in die Saisonschlussphase mitnehmen und sich so einen starken 4.Platz sichern.


Platz 4: JLB (SQ: 74%, 20 S, 4 U, 3 N)




Kommen wir mit JLB zum ersten User in der Rangliste, der lediglich zwei grüne Teams besitzt.

Mit Ross County ( 9 S, 3 U, 3 N) belegte man trotz einer soliden Meisterrunde nur den 5.Platz in der schottischen Premier League.


Währenddessen lief es mit MK Dons ( 11 S, 1 U, 0 N) umso besser. Mit einem 6.Platz in der regulären Saison der Championship qualifizierte man sich ein wenig überraschend für die Aufstieg-Playoffs. In der ersten Runde konnte man nach Hin- und Rückspiel Derby County (Calpo90) mit 9:3 besiegen.

Im Finale der Playoffs wartete dann Plymouth mit Trainer Luigi. In einer sehr engen Partie ist es kein geringerer als Will Grigg der die Jungs von JLB zum Aufstieg schießt und das Unmögliche möglich gemacht hat, aus diesem Grund ist diese Partie auch gleichzeitig das Spiel des Monats.


Zur neuen Saison bleibt bei JLB alles beim Alten, denn sowohl in Schottland als auch in England wurden die Verträge des Erfolgscoach um eine weitere Saison verlängert.


Platz 3: Hiems (SQ: 75%, 33 S, 3 U, 8 N)




Das auch Hiems wieder vertreten ist, ist wohl keine große Überraschung. Auch im September findet sich der Österreicher auf dem Treppchen wieder und belegt mit drei grünen Teams den dritten Platz.


Mit dem türkischen Vertreter Malatya (11 S, 2 U, 3N) sicherte sich Hiems in einer durchweg stark besetzten Liga, den 3.Platz und bucht völlig verdient die Königsklasse.


Mit seinen portugiesischem Team Gil Vicente (9 S, 0 U, 2 N) lieferte der Kult-Kommentator mal wieder ein wahres Feuerwerk ab. Am Ende holt er tatsächlich die portugiesische Meisterschaft und zwar mit 9 Punkten Abstand! Obendrein hat man mit nur 18 Gegentoren in 34 Spielen eine richtig starke Abwehr. Es ist und bleibt einfach immer wieder beachtlich, was Hiems aus diesen kleinen Teams rausholt. Es scheint so als könnte er kein großes Team übernehmen.


Mit dem dritten Team Bohemian FC (12 S, 1 U, 3 N), das er aufgrund des Trainermangels übernommen hatte, schrammte er nur haarscharf am Titel in der Irish Premier League vorbei. Am Ende fehlten nur zwei mickrige Tore für den Titel. Im letzten Spiel der Saison kam man jedoch nicht über ein 5:1 gegen St.Patricks (Koskix) hinaus und so durfte der Vorjahresmeister Dundalk FC (Celli1927) den Titel in die Höhe strecken.


Zur neuen Saison bleibt Hiems sowohl bei Malatya als auch bei Gil Vicente. Seinen irischen Vertreter musste der Österreicher jedoch aufgrund der Teambegrenzung wieder abgeben.


Spiel des Monats waren zugleich drei Spiele. Alle wurden gegen den Dundalk FC (Celli1927) gespielt. Am Ende konnte man mit einer Bilanz von 1 S, 1 U, 1 N aus diesen Duellen rausgehen.



Platz 2: Aminosäure ( SQ: 80%, 39 S, 3 N, 7 U)




Mit einem größeren Sprung vom Siegesquotienten, kommen wir zum 2.Platz: Aminosäure!

Nach der Amtsübernahme in Nizza (16 S, 0 U, 0 N) vor der Saison 35, verwandelte Aminosäure das Heimstadion in eine Festung! Völlig verdient und mit acht Punkten Vorsprung vor dem Starensemble aus Paris (JK7), holt sich Nizza die Meisterschaft.


Bei Hatayspor (17 S, 0 U, 3 N) konnte der Braunschweiger seine Konstanz fortsetzen und sich mit einem 2.Platz belohnen. Am Ende musste man sich nur dem Serienmeister Gaziantep (Erkay) geschlagen geben. Gaziantep war es auch, die für die drei oben genannten Niederlagen verantwortlich sind. Diese drei Spiele sind deshalb die Spiele des Monats.


Mit St.Johnstone (6 S, 3 U, 4 N) musste er sich am Ende den oben genannten Werkself44 und seinem FC Aberdeen geschlagen geben. Am Ende trennten die beiden zwei Pünktchen.


Zur neuen Saison wurden die auslaufenden Verträge in Nizza sowie in Hatayspor verlängert. Seinen dritten Verein St.Johnstone musste Aminosäure genauso wie Hiems abgeben.


1.Platz: Bankwaermer (SQ: 81%, 21 S, 2 U, 3 N)




Mit nur einem Prozent Vorsprung vor Aminosäure sichert sich Bankwaermer den Titel: Trainer des Monats September!

Nach einem 7.Platz im Vormonat, stellt Bankwaermer alle Trainerkollegen in den Schatten und setzt sich die Krone auf.

Trotz der schwierigen Gegner in der Saisonschlussphase der Serie A, bewiesen „Le Aquille“ (12 S, 0 U, 0 N) Nervenstärke und haben u.a. Erfolge über Sassuolo (Timmxx) oder La Spezia (blacksacki) feiern können.

Mit 97 Punkten und zwei Zählern Vorsprung vor Atalanta Bergamo (Gigi385) gewinnt man die Scudetto. Nach dem Pokalsieg in der Saison 34 ist das auch zugleich der zweite Titel für Bankwaermer mit Lazio Rom.


Mit dem norwegischen Verein Odd Grenland (9 S, 2 U, 3 N) holte der Erfolgscoach holte einen 2.Platz und musste sich nur den Jungs aus dem gallischen Dorf Stabaek (Mavs0609) geschlagen geben.


Zur neuen Saison bleibt bei unserer Numero Uno alles beim Alten. Auch in der Saison 36 gehen beide Teams mit Bankwaermer ins Rennen.


Spiel des Monats war der 4:1 Auswärtssieg bei Sassuolo (Timmxx), wodurch man gleichzeitig die ersehnte Meisterschaft feiern konnte. Nach frühen Rückstand kamen die Himmelblauen schnell in die Partie zurück und drehten durch Lucas Leiva und Torgarant Ciro Immobile die Partie noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel machte Lazzari per Doppelpack alles klar und so konnten in Sassuolo die Sektkorken geknallt werden.



Das war es meine Freunde mit dieser Ausgabe. Wie immer bedanke ich mich für eure Zeit und freue mich über Verbesserungsvorschläge.

Bis zum nächsten Mal!


Euer Schmiddi

Kommentare (3)