Der beste Trainer im März 2022

Trainer des Monats März 2022

Liebe Townies,

wir sind euch noch die Top 10 Trainer aus dem März 2022 schuldig. Leider sehr sehr spät, dafür erstmal dickes sorry! Nun aber: Wir präsentieren euch die Top 10 des Monats März aus dem Jahre 2022. Anhand der Siegesquote aus allen Spielen im Monat März konnten wir eine Top 10 ermitteln. Wie immer musste man hierzu mindestens 25 Spiele absolvieren und die Spiele aus dem Drittteambereich wurden hierbei nicht berücksichtigt.

Platz 10



Paris Saint-Germain & SCR Altach

Sascha9096

Bilanz:
29 Spiele / 19 Siege / 2 Unentschieden / 8 Niederlagen
Siegesquote:
65,52 %

Beginnen wollen wir unsere Top 10 direkt mit einer Premiere, mit Sascha9096. Erstmalig schafft Sascha den Sprung unter die Elite Towns. In der vergangenen Saison trainierte er noch Paris Saint-Germain (mittlerweile coacht er die PSV aus Eindhoven). Seinem Zweitteam, dem SCR Altach blieb er treu. Durch einen starken März konnte Sascha das Pariser Star-Ensemble am Ende in die Champions League führen. Lediglich 2 Punkte fehlten am Ende zur Vizemeisterschaft und man belegte Rang 3 in der französischen Ligue 1. Im Coupe de France konnte Sascha hingegen den Pokal am Ende in den Pariser Nachthimmel recken. In einem tollen Finale setzte sich PSG gegen den OSC Lille mit 2 – 0 durch.
Mit seinem SCR Altach belegte er Rang 3 in der Qualifikationsgruppe der Tipico Bundesliga in Österreich. Am Ende fehlte nur 1 Punkt um sich für die Entscheidungsspiele um die Europa League zu qualifizieren. Mittlerweile hat Sascha über 550 Spiele mit seinen Jungs aus Altach und gehört damit ebenfalls schon zu den 10 treuesten Usern bei Town.

Sascha's Spiel des Monats:

"Zu meinen Spiel des Monats bzw. meine beiden Spiele des Monats März fällt mir direkt das Halbfinale der Champions League mit Paris gegen Atlanta Bergamo mit Gigi ein. Es war es etwas Einmaliges für mich überhaupt ein Champions League Halbfinale gespielt zu haben und dann war es auch noch sehr spannend, obwohl es nach dem Hinspiel gar nicht danach aussah. Im ersten Spiel hatte ich mit den Parisern keine Chance. Bergamo hatte mit ruhigen Fußball die komplette Kontrolle über das Spiel und hat sich stark die Tore herausgespielt. Ich versuchte im Spiel verschiedene Taktiken. Die Versuche etwas zu ändern bewirkten aber nichts, sodass man glücklich war "nur" mit einer 0:3 Niederlage im Gepäck zum Rückspiel nach Bergamo zu reisen. Im Rückspiel versuchte ich nochmal eine ganz andere Taktik. Kompakter und mit einem zusätzlichen zentralen Mittelfeldspieler, der die Offensivstars um Neymar, Mbappe und Messi füttern sollte. Dies gelang auch gut. Von Anfang an riss man das Spiel an sich und konnte nach 34 Minuten das Hinspielergebnis egalisieren. In der 44. Minute gelang Bergamo dann aber der Anschlusstreffer und so endete das Rückspiel dann auch 1:3 für Paris. Der Traum vom größten Finale war aus, aber am Ende war das Weiterkommen für Gigi und Bergamo auch verdient, vor allem durch das starke Hinspiel. Für mich war es einfach besonders überhaupt so weit gekommen zu sein."
Link zum Spiel

 

Platz 9



OSC Lille & FC Lausanne-Sport

Renepoz

Bilanz:
31 Spiele / 21 Siege / 3 Unentschieden / 7 Niederlagen
Siegesquote:
67,74 %

Platz 9 im März geht an Renepoz. Auch er kann sich mit seinen Leistungen im März erstmalig in die Top 10 schleichen. Mit dem OSC Lille konnte er sich am Ende der vergangenen Saison für die Qualifikation der UEFA Champions League qualifizieren. In einem spannenden Vierkampf um Platz 4 konnte er sich knapp gegen die Konkurrenz aus Troyes, Nantes und Monaco durchsetzen. Im Finale des Coupe de France verlor er mit 0:2 gegen Paris Saint-Germain.
Mit dem FC Lausanne-Sport wurde er mit 3 Punkten Vorsprung Schweizer Meister und verwies den FC Basel auf Platz 2. Eine tolle Leistung und damit krönte er eine tolle Saison 37. Für ihn war es der 1. Titel bei Town und damit sagen wir Herzlichen Glückwunsch!

Platz 8



Real Sociedad & MSV Duisburg

Schlutti2201

Bilanz:
25 Spiele / 17 Siege / 1 Unentschieden / 7 Niederlagen
Siegesquote:
68,00 %

Platz 8 geht an Schlutti2201. Mit Real Sociedad konnte er sich am Ende der vergangenen Saison Platz 4 in der spanischen La Liga sichern. Mit 89 Punkten spielte man eine sehr starke Saison und ist so berechtigt für die Teilnahme an der Champions League Qualifikation. Nachdem er einen fast makellosen Start hinlegte „knickte“ Sociedad am Ende noch einmal ein wenig ein. Trotz alledem spielten Schlutti und seine Los Txuri-Urdin eine hervorragende Saison und lange um die Meisterschaft mit.
Mit dem MSV Duisburg spielte man eine ähnlich starke Saison. Am Ende fehlen jedoch 6 Punkte für den direkten Aufstieg und 5 Punkte für den Relegationsplatz in einer sehr ausgeglichenen und starken 3.Liga. Auch hier war der Saisonstart extrem vielversprechend, doch der lange Atem war nicht so stark wie bei anderen Usern. Darauf lässt sich insgesamt aber sehr gut aufbauen.


Platz 7



Leicester City & 1. FC Magdeburg

Tiggr

Bilanz:
31 Spiele / 22 Siege / 6 Unentschieden / 3 Niederlagen
Siegesquote:
70,97 %

Kommen wir nun zum 7. Platz des März. Diesen belegt Tiggr mit seinen Teams Leicester City und dem 1. FC Magdeburg. Mittlerweile trainiert er seinen Herzensverein, den 1. FC Köln sowie Rayo Vallecano aus Spanien.
Mit den Foxes setzte er sich in der topbesetzten Premier League gegen namhafte Konkurrenz durch und sicherte sich am Ende Rang 3 und die direkte Champions League Qualifikation. Mit Manchester City, dem Liverpool FC, dem FC Arsenal und den Tottenham Hotspurs ließ man deutliche besser besetzte Konkurrenz weit hinter sich. Im Ligapokal konnte man das Finale in Wembley erreichen, unterlag hier aber dem FC Arsenal mit 2:6.
Mit seinem Zweitteam, dem 1. FC Magdeburg spielte Tiggr eine starke Saison in der 2. Bundesliga. 76 Punkte bedeuten am Ende Platz 2 für das Team aus Sachsen-Anhalt und den damit verbundenen Bundesliga Aufstieg. Dazu herzlichen Glückwunsch!

Tiggr's Spiel des Monats:

"Ich würde aus dem Bauch heraus die beiden Spiele Leicester gegen Chelsea sagen. Zum einen, weil es natürlich absolute Topspiele sind und zum anderen weil es gänzlich andere Spiele wurden als ich erwartet hatte. Normalerweise sind es Spiele, die taktisch geprägt sind mit wenigen Strafraumszenen. Doch beide Mannschaften spielten offensiv drauf los und es wurden zwei richtig coole Spiele, die hin und her gingen. Dass ich dann ungeschlagen dort herausging, war natürlich umso besser. Allerdings hätte ich die Spiele als genauso erfreulich empfunden, wäre es andersherum gelaufen. Von dem her sind diese zwei Spiele gegen die Blauen aus London meine Favoriten und solche Spiele, die temporeich sind, mit vielen Strafraumaktionen, ohne unnötiges Ball halten, verzögern etc. sind die, die am meisten Spaß machen. Davon können sich andere Teams aus London noch etwas abschneiden."
Link zu Spiel 1
Link zu Spiel 2


Platz 6



Eintracht Frankfurt & Odense BK

Babakinho

Bilanz:
29 Spiele / 21 Siege / 4 Unentschieden / 4 Niederlagen
Siegesquote:
72,41 %

Als nächstes kommen wir zu Babakinho, der Platz 6 im März belegen kann. Mit "seiner" Eintracht konnte sich der glühende Frankfurt-Fan am Ende mit Platz 5 für die Europa League qualifizieren. Deutlich erfolgreicher lief es für Babak in den Pokalwettbewerben. Nach dem die Eintracht im Halbfinale RB Leipzig ausschaltete ging man als Favorit ins Endspiel in Berlin. Gegen den Zweitligisten Jahn Regensburg konnte man sich in einem spektakulären Endspiel am Ende mit 5:4 durchsetzen und den DFB-Pokal in die Höhe stemmen. Auch in der UEFA Europa Conference League war die Eintracht nicht zu stoppen. Mit 10:1 nach 2 Spielen setzte man sich im Halbfinale gegen den AS Monaco durch und stand im Endspiel von Tirana. Dort bezwang die Eintracht den SSC Neapel mit 5:3 und konnte den zweiten Pokal der Saison gewinnen.
Mit dem Odense BK konnte Babak die Vizemeisterschaft in Dänemark feiern. Auch im Sydbank Pokal muss man sich am Ende mit dem Vizetitel begnügen. Gegen Aarhus GF und mavboy21 unterlag man in Kopenhagen mit 1:3. Hier wurden die Fans also ein wenig vertröstet, sahen aber trotzdem eine starke Saison ihres Vereins aus Odense.

Babakinhos's Spiel des Monats:

"Spiel des Monats war für mich das DFB Pokal Halbfinale gegen Rokko's RB Leipzig. Die letzte Hürde um ins Finale einzuziehen konnte nicht schwieriger sein, aber die Chance einen Titel mit Eintracht Frankfurt zu gewinnen, war so groß wie nie. Und ich glaube ich habe noch nie so ein intensives Spiel wie dieses erlebt. Bis zur 80. Minute stand es 0:0 ehe Jesper Lindström das erlösende 1:0 für die Eintracht erzielte. Doch nur eine Unachtsamkeit über die gesamten 90 Minuten führten zum Last Minute Gegentreffer durch Leipzigs Nkunku. Somit gab es Verlängerung, in der dann Leipzig auch noch mit 1:2 in Führung ging. Moralisch also auch für den Kopf schon nicht mehr so einfach zurück zu kommen, aber in den letzten Minuten der Verlängerung setzte man auf intensives Pressing und belohnte sich mit dem 2:2 Ausgleichstreffer durch Kamada. Und mit dem 3:2 gegen Ende der Verlängerung, abermals durch Lindström, feierte man den Einzug ins DFB Pokal Finale. Das Spiel gegen Rokko war der Inbegriff eines absoluten "Schwitzerspiels", dafür aber eines, welches sich gelohnt hat. Denn schlussendlich setzte es im Finale gegen Blacksackis Jahn Regensburg ein 5:4 Erfolg und damit der erste Titel mit Eintracht Frankfurt überhaupt in FIFA Town was mich persönlich wirklich sehr gefreut hat, da es mit dem eigenen Lieblingsteam immer etwas Besonderes ist."
Link zum Spiel

 

Platz 5



SSC Neapel & TSV 1860 München

Barbarossa

Bilanz:
29 Spiele / 21 Siege / 2 Unentschieden / 6 Niederlagen
Siegesquote:
72,41 %

Auf Platz 5 finden wir mit Barbarossa den nächsten Debütanten in den Top 10 wieder. Er teilt sich den Platz sogesehen mit Babakinho, durch die exakt gleiche Siegquote.
Mit einem guten Endspurt konnte sich Barbarossa mit dem SSC Neapel noch halbwegs versöhnlich von den Fans trennen. Eine Saison, die in der Serie A, wahrlich zum vergessen war kann man meinen. Lediglich Platz 8 sprang nach 38 Spielen heraus und ein Punkteschnitt von 1,71 war eindeutig zu wenig für die Team-Trainer-Kombination. Durch den Pokal rutschte Neapel am Ende immerhin noch in die Qualifikation zur Conference League in Saison 38. International sorgte Barbarossa dann aber für mehr Aufsehen. Die Azzurri fanden in der Conference League den zweiten Atem und marschierten bis ins Finale, wo sie sich am Ende lediglich Eintracht Frankfurt geschlagen geben mussten. So war es eine durchwachsene Saison mit Höhen und Tiefen.
Besser lief es für Barbarossa mit seinen Löwen aus München. In einer sehr umkämpften Saison in der 3. Bundesliga schafften es der Coach und sein Team tatsächlich den Meistertitel fest zu machen. Denkbar knapp entschied am Ende die Tordifferenz zwischen Platz 1 und 2. Der Aufstieg war damit perfekt und der 1. Platz sollte gar für Barbarossa der 1. Titel bei Town sein. Damit alles in allem ein versöhnlicher Abschluss der Saison 37 für Barbarossa und seine Teams.

Barbarossa's Spiel des Monats:

Mein Spiel des Monats März, welches mir als erstes in den Sinn kommt, war definitiv der 38. Spieltag der 3. Bundesliga: FC Erzgebirge Aue vs. TSV 1860 München. Es war ein sehr spannendes Spiel auf Augenhöhe gegen meinen äußerst sympathischen Trainerkollegen Gimmly - das Urgestein der Münchener Löwen. Besondere Brisanz des Matches: Coach Gimmly, der fast 3 Jahre die Münchener betreute, konnte nun tatsächlich dem neuen Trainer Barbarossa die langersehnte Meisterschaft vermiesen. Lange sah es an diesem Nachmittag nach einem Remis aus, doch in der 78. Minute schoss M. Bär mit einem Traumtor, einem Fallrückzieher aus 10m nach einer tollen Flanke aus dem Halbfeld, die Löwen zum 1:0 Auswärtssieg. Die Fans stürmten nach Abpfiff den Platz und feierten ausgelassen mit den Spielern. Die Partynacht in München zog sich bis tief in die Nacht! Nach etlichen Jahren haben die Löwen den Sprung in die 2. Bundesliga gemeistert - und Trainer Barbarossa feiert damit gleichzeitig seinen allerersten Titel bei Fifa-Town - welch eine Besonderheit an diesem Tag!
Link zum Spiel


Platz 4



Brighton & Hove Albion, Fenerbahce Istanbul & Hellas Verona

Kalongo_77t

Bilanz:
29 Spiele / 22 Siege / 2 Unentschieden / 5 Niederlagen
Siegesquote:
75,86%

Einen Sieg mehr als die zu vorigen Jungs erreichte Kalongo_77t und damit sichert er sich Platz 4 in den Top 10 vom März. Für ihn ist es das zweite Mal, dass er die Top 10 knacken konnte. Gleich mit 3 Teams agierte er im März.
Der Monat begann für ihn noch mit Brighton. „The Seagulls“ schoss Kalongo in seiner Amtszeit zum Aufstieg in die Premier League, doch anstatt am Ende mit den Jungs die Saison zu beenden, so zog es ihn in die Türkei zu Fenerbahce Istanbul. In der türkischen Metropole machte er dann dort weiter, wo er in England aufhörte: Gewinnen und Tore schießen. Mit seinem geleisteten Anteil schaffte es Kalongo am Ende Fenerbahce noch auf Platz 3 der türkischen Liga zu schießen. Ein beachtlicher Saisonendspurt brachte die entsprechende Punkteausbeute ein. So darf er in der kommenden Saison in der CL-Quali an den Start gehen.
Treu blieb er im März jedoch seinen Jungs aus Italien, Hellas Verona. Er trotzte den Teamunterschieden und hielt lange Zeit mit den ganz großen Teams in Bella Italia mit. Am Ende war es denkbar knapp ein starker 5. Platz der für ihn heraussprang. Eine bessere TD sicherte ihm den Vortritt gegenüber Udinese Calcio und lediglich 1 bzw. 2 Punkte fehlten auf die Plätze 4 und 3. Trotzdem zeigte Kalongo in der gesamten Saison über seine Klasse und stellte mit 139 Toren eine der besten Offensiven in der Serie A. Fans und Verein konnten Stolz auf das Team und den Coach sein. Kalongo beendet somit eine erfolgreiche Saison 37 mit dem Erreichen von Platz 4 in der aktuellen Ausgabe.

Kalongo's Spiel des Monats:

Hey, vielen Dank. Diesmal kommt es ein wenig überraschend, hätte nicht damit gerechnet. Nun zu meinem Spiel des Monats März. Da gibt es keine Zweifel, es ist ganz klar das Pokalfinale gegen Hiems. Das 1. Finale für mich. Das 1. Mal bei der Townshow dabei. Was will man mehr? Das merkte ich auch. Die Hände waren sehr nervös zu Beginn der Partie, was sich aber im Laufe des Spiels immer mehr legte. Am Ende durfte ich meinen ersten Pokalsieg bei Town feiern. Auch hier nochmal danke an Hiems für das klasse und sehr faire Spiel!
Link zum Spiel


Platz 3


Stade Rennes & Altay

RobsPlay02

Bilanz:
25 Spiele / 19 Siege / 2 Unentschieden / 4 Niederlagen
Siegesquote:
76,00 %

Wir erreichen das Treppchen und den 3. Platz sichert sich Robsplay02, der ebenfalls zum zweiten Mal die Top 10 erreichen kann. Mit 25 Spielen konnte er sich gerade so mit in die Verlosung bringen.
RobsPlay konnte mit Stade Rennes eine unglaubliche Saison über die Ziellinie bringen. Mit 95 Punkten und 136-35 Toren sicherte er sich die Meisterschaft in der Ligue 1 und verwies Bordeaux und Paris Saint-Germain in die Schranken. Früh konnte sich Rennes rund um Toptoschütze Laborde an der Spitze in Frankreich festsetzen und im Endspurt im März setzte RobsPlay dem Ganzen die Krone auf und feiert den Titel in Frankreich. Eine starke Saison!
Mit Altay konnte RobsPlay im März ebenfalls einen starken Endspurt in der Türkei hinlegen. So brachte er seine Mannen am Ende auf Platz 9 in der starkbesetzen türkischen Liga. Während er in Frankreich feiern konnte so war es in der Türkei eine durchwachsene Saison. Ganze 12 Unentschieden und 11 Niederlagen sammelte RobsPlay, was den Punkteschnitt natürlich drückte. Trotzdem trotzte er den starken Usern und Teams und zeigte im März noch einmal seine Klasse.

Platz 2


FSV Mainz 05 & Hatayspor

Aminosäure

Bilanz:
30 Spiele / 23 Siege / 2 Unentschieden / 5 Niederlagen
Siegesquote:
76,67 %

Auf Platz 2 trudelt ein ebenfalls Altbekannter ein. Aminosäure schafft zum 6. Mal den Sprung in die Top 10 und ist damit alleiniger Rekordhalter, seit Wiederbeginn der Serie. Das ist alleine schon aller Ehren wert.
Seine Zelte schlug Amino dabei im Februar in Mainz auf. Seitdem erlebte die Mannschaft aus Rheinland-Pfalz einen Höhenflug, den Aminosäure auch im März fortführen konnte. Unter ihm mauserten sich die Mainzer früh in der Saison zum Aufstiegskandidaten Nr. 1 in der 2. Bundesliga und dies sollte sich auch bewahrheiten. Am Ende sprang der Titel heraus und der FSV Mainz 05 war zurück in der Bundesliga. Am Ende sollte es ein starkes, jedoch kurzes Intermezzo sein, da Aminosäure Anfang April Town den Rücken kehrte. Wir hoffen, dass wir dich bald wiedersehen!
Eine absolute Erfolgsgeschichte schrieb Amino jedoch mit Hatayspor. Über 1 Jahr lang betreute er seine Mannen aus der Türkei und brachte das Team in die obersten Regionen der Tabelle. Im März 22 vollendete er dann das Werk und schoss Hatayspor tatsächlich zum Titel in der Süper Lig. Mit starken 94 Punkten setze er sich am Ende gegen Erkay, Kalongo, Hiems und weitere sehr starke Mitstreiter durch und krönte seine Zeit mit der Meisterschaft. Dabei ließ er auch im März nicht viel anbrennen und sicherte sich damit zusätzlich Platz 2 in den Top 10.

Aminosäure's Spiel des Monats:

Für diesen letzten Monat ist es für mich persönlich schwer gewesen ein Spiel des Monats zu finden, da mich keines wirklich vom Hocker gehauen hat. Auch weil ich von der PS4 Version stark profitiert habe und die Spiele schwer einzuordnen sind. Um eines auszuwählen, würde ich die beiden Spiele gegen Chucho in der Türkei nehmen. Es waren die beiden entscheidenden Spiele zur Meisterschaft kurz vor Ende der Saison. Letztendlich sind diese beiden Spiele enorm wichtig gewesen, um die erste Meisterschaft in der Türkei mit Hatay zu feiern. Zwar, wie o.g., durch die 4er-Version profitiert, dennoch bin ich stolz auf die Leistung und die Konstanz meiner Truppe.
Link zu Spiel 1
Link zu Spiel 2


Platz 1


Real Madrid & FSV Zwickau

Raulito7

Bilanz:
39 Spiele / 30 Siege / 4 Unentschieden / 5 Niederlagen
Siegesquote:
76,92 %

Auf einem verdienten Platz 1 nimmt im März 2022 Raulito7 Platz. Er vollendet damit eine unglaubliche Saison mit seinen Teams.
Seine große Liebe, die Königlichen aus Madrid, bugsierte Raulito zum Ende der Saison 37 tatsächlich zum Titel in der La Liga. Mit einer famosen Leistung brachte er das angefangene Werk zu Ende. Mit stattlichen 107 Punkten ließ er nichts anbrennen und verwies die Verfolger rund um Sevilla und Atletico in die Schranken. Der Meisterschaftskampf in Spanien war dabei lange Zeit spannend zu verfolgen, doch gerade zum Ende hin waren es die direkten Duelle welche das Pendel Richtung Real Madrid ausschlagen ließen. Somit der März für Raulito ein Erfolgsmonat schlechthin mit dem Titelgewinn mit seinem Herzensverein.
Auch mit dem FSV Zwickau spielte Raulito eine sehr starke Saison und einen starken Monat März. Denkbar knapp musste er sich am Ende lediglich aufgrund der TD den Münchener Löwen geschlagen geben. Trotzdem schaffte er damit in einer sehr starken 3. Bundesliga den direkten Aufstieg mit den Jungs aus Zwickau.

Raulito's Spiel des Monats:

Europa-League gegen Bennywood. Nach einer sehr schweren Anfangsphase wo man schnell zwei Tore bekommen hat und zudem eine rote Karte kassiert hatte konnte man einen 0:4 Rückstand über die Verlängerung noch zu einem 5:5 Unentschieden ummünzen. Das war schon recht unglaublich und das auch noch gegen einen Gegner der in England mit über 100 Punkten Meister geworden ist.
Link zum Spiel


An dieser Stelle noch einmal Herzlichen Glückwunsch an Raulito7 zu Platz 1. Auch allen anderen Vertretern der diesigen Ausgabe kann man nur gratulieren.


Wir hoffen ihr hattet wieder Spaß beim Lesen! Zum Abschluss findet ihr nachfolgend noch die Übersicht der Top 35. Viel Spaß beim Stöbern.