Der beste Trainer im August 2021

Trainer des Monats August 2021




Servus, Gude und Hallo liebe Townies,


dieser Bericht mag sehr überraschend kommen und genau das soll er auch. In diesem Beitrag soll es darum gehen, wer von uns der Trainer des Monats ist. Der ein oder andere mag noch das alte Format mit der Formliste kennen. Dieses war jahrelang Begleiter in unserer Community, doch es wurde eingestellt, da es nicht sehr aussagekräftig war, denn es zählten immer nur die letzten 15 gespielten Spiele. Wie gehen wir es also nach knapp 2 Jahren Abwesenheit an?

Um eine Chance auf die Top Ten zu haben, muss ein Townie mindestens 30 Spiele im Monat absolviert haben. Anschließend wird der Punkteschnitt errechnet und schon haben wir unsere ersten Zehn. Soweit verstanden? Dann auf geht’s!



Platz 10: Babakinho (ø 2,30; 37 Spiele; 26 S, 7 U, 4 N)



Den Anfang in dem Bericht macht mit Babakinho ein altbekannter Townie. Nach seinem Comeback in diesem Jahr startet der ehemalige Bayern Trainer mit AD Alcorcon und dem AFC Wimbledon langsam aber sicher durch.


Mit seinen spanischen Schützlingen aus Alcorcon steht er aktuell auf dem 2. Platz der La Liga 2 und ist auf einem guten Weg in Richtung Oberhaus. Die einzigen beiden Teams, die ihm noch den direkten Aufstieg vermiesen könnten, wären Cadiz CF (SegerFC) und Rayo Vallecano (LUGCarlos). Neben den 2. Platz besitzt er auch den mit Abstand besten Torjäger der Liga, Carlos Embalo. Der Stürmer aus Guinea-Bissau schoss insgesamt 81 Tore in 38 Spielen und ist somit für mehr als die Häfte der Tore seiner Mannen verantwortlich. Glückwunsch dazu!


Mit Wimbledon läuft es ähnlich gut. In der League One steht er aktuell auf dem 1. Platz und hat die reguläre Saison bereits beendet. Genauso wie in Spanien kann er auch auf der Insel noch von den direkten Aufstiegsplätzen verdrängt werden. Muss er am Ende mit beiden Teams noch in die Playoffs oder reicht der knappe Vorsprung?


Das wohl wichtigste Spiel des Monats, war das Auswärtsspiel in Sunderland (verwinkelt). Die Partie konnte am Ende mit 2:1, dank des Treffers durch Pigott in der 70. Minute, gewonnen werden.

Besonders beachtlich ist jedoch, dass mit Babakinho ein Trainer in dieser Liste auftaucht der zwei grüne Teams besitzt. Respekt und Anerkennung dafür!


Platz 9: Bennywood17 (ø 2,38; 31 Spiele; 24 S; 2 U; 5 N)




Eine ebenso starke Saison hat der Berliner „Bennywood17“ hingelegt. Mit seiner Borussia aus Dortmund konnte er die schwere Aufgabe „Titelverteidigung“ bewältigen und sich erneut zum Meister im deutschen Oberhaus küren. Trotz der großen Konkurrenz mit Frankfurt (dusselb), Hertha (Rokko) und Hoffenheim (Erkay) konnte er sich bereits einige Spieltage vor Schluss, völlig verdient die Krone aufsetzen.

Ebenso wie Babakinho, kann auch er, mit Haaland den Toptorjäger der Liga stellen. Der Norweger kommt auf 74 Tore und wettberwerbsübergreifend auf 93 Tore. Das nennt man mal Lebensversicherung!

In der Champions League läuft es ebenso stark wie in der Liga. Bereits das Halbfinalhinspiel konnte man gegen ManU (Raulito7) deutlich mit 6:1 für sich entscheiden, wodurch das Weiterkommen wahrscheinlich nur noch Formsache ist. Im Finale wartet mal wieder kein geringerer als Hoffenheim (Erkay). Neben dem DFB-Pokal Finale steht also auch in der Königsklasse das Duell „Dortmund – Hoffenheim“ an.


Mit seinen türkischen Schützlingen von Torku Konyaspor uft es nicht ganz so rund wie mit den Schwarz-Gelben. In der stark besetzten Süper Lig kommt man nicht mehr entscheidend an die internationalen Plätze ran und beendet die Saison aller Voraussicht nach auf dem 8.Platz.


Das wichtigste bzw. definitiv verrückteste Spiel, ist der 8:9 Auswärtserfolg in Leverkusen (Luki). Im Halbfinale des DFB-Pokal, konnte man nach einem 7:5 Rückstand das Spiel noch zu seinem Gunsten drehen und den Finaleinzug perfekt machen. Auch hier hatte Haaland mit vier Toren, einen großen Anteil am Weiterkommen.


Platz 8: Erkay (ø 2,41; 36 Spiele; 28 S; 3 U; 5 N)




Es gibt wahrscheinlich keine Top-Rangliste ohne unseren Erkay. Auch in dieser Neuausgabe ist er wieder vertreten und das ist kein Wunder bei der Leistung. Mit der TSG Hoffenheim schafft er neben der erneuten Vize-Meisterschaft, ebenso wie „Bennywood17“, den Finaleinzug im DFB-Pokal und der Champions-League.

Im letztgenannten Wettbewerb konnte er in der letzten Fifa 21 Saison, das Triple perfekt machen und den dritten Titel in Folge mit den Hoppenheimern holen. Einzig und alleine der Dortmunder Coach kann ihm noch dieses selbstgesteckte Ziel versauen.

Wer wird die beiden Finals für sich entscheiden? Elch oder Biene? Bebou oder Haaland? TSG oder BVB? Was meint ihr? Schreibt es in die Kommentare!


Mit seinem türkischen Club Gazisehir Gaziantep FK liefert er seit 418 Spielen und 717 Tagen eine starke Leistung ab. Auch diese Saison steht er wieder oben an der Spitze und hat es selbst in der Hand, sich als Champion der Süper Lig zu küren und somit seinen Titel verteidigen.

Im türkischen Pokal gab es zuletzt eine knappe Niederlage gegen Malatyaspor (Hiems). In einem packenden Match musste man sich am Ende mit 0:1 geschlagen geben.


Der wohl wichtigste Sieg des Monats war am 10.08.2021, als man gegen den großen FC Barcelona (Greenmango) per Last-Minute-Treffer gewann. Ihlas Bebou war es mal wieder, der in aller letzter Sekunde das 2:0 für seine Mannen schoss und so für eine Extase im Camp Nou sorgte. Genau solche Siege machen Erkay aus. Spiele die kurz vor Ende aufgrund von Nervenstärke und Wille noch gedreht und so große Erfolge gefeiert werden!


Platz 7: Bankwaermer (ø 2,45; 35 Spiele; 28 S; 2 U; 5 N)




Mit Bankwaermer folgt nun ein Trainer den wahrscheinlich viele nicht so auf dem Schirm hatten. Mit Lazio Rom erlebt der ehemalige Wolverhampton Coach, seinen zweiten Frühling. Nach dem Pokalsieg in der vergangenen Saison, kämpft man in der aktuellen Spielrunde um den Meistertitel. Mit aktuell 2 verbleibenden Spielen (beide gegen Sassuolo) ist man bei zwei Siegen auf einem sehr guten Weg zum Titel. Einzig La Spezia (blacksacki), könnte den Römern dann noch den Titel streitig machen.

Im nationalen sowie internationalen Pokal ist man aufgrund längerer Abwesenheit leider nicht mehr vertreten.

In dieser Saison stellt man zudem mit Ciro Immobile, den besten Torjäger der Liga. Mit aktuell 104 Toren ist er mit weitem Abstand der Torschützenkönig der Serie A und erzielte 2/3 der Tore von Lazio.


In Norwegen geht es mit Odd Grenland ähnlich eng her. Mit ebenso zwei verbleibenden Spielen (beide gegen Valerenga) wird aktuell um Platz 2 gekämpft und somit einen Platz in der Königsklasse. Neben dem FK Bodo/Glimt (ASDozer) sitzt ihm auch der SK Brann (Zyk84) noch im Nacken und können ihm die Vizemeisterschaft streitig machen.


Einer der wichtigsten Erfolge in diesem Monat war der Sieg im Römer Stadtderby, als man die AS Rom (Kixx92) mit einem glatten 3:0 besiegen konnte. Dank eines überragend aufgestellten Sergej Milinkovic-Savic konnte man einen der wichtigsten Erfolge für die Fans einfahren, nachdem man sich in der Hinrunde mit 0:2 geschlagen geben musste.


Platz 6: k-dog-41 (ø 2,48; 37 Spiele; 30 S; 2 U; 5 N)




Auch dieser Trainer wird für den ein oder oder anderen eine Überraschung sein. Warum k-dog-41 in dieser Rangliste, auf einem starken 6.Platz auftaucht wird relativ schnell klar.

Nach einem Saisontausch mit „Yannick“ (Young Boys Bern zu Wolverhampton), startet er mit den Wolves so richtig durch. In einer durchweg starken Saison kann er mit der heimlichen Nationalmannschaft von Portugal, den direkten Wiederaufstieg klar machen und holt sich mit 116 Punkten den Titel im englischen Unterhaus!

Kann er mit dieser Leistung bei den Schweizern anknüpfen?


Mit seinem Zweitverein, Fatih Karagümrük S.K. erlebte er eine eher durchwachsene Saison. In der Türkei kommt „k-dog-41“ nicht über einen Mittelfeldplatz hinaus. Aktuell befindet man sich auf dem 10.Platz und muss aufpassen, dass man nicht noch weiter abrutscht.


Einer der wichtigsten Siege war der 4:1 Auswärtserfolg gegen Verfolger Norwich City (FL96). Hier konnte man dank Daniel Podence bereits zur Halbzeit mit 3:0 führen und die Weichen früh für einen Sieg ebnen.


Platz 5: Mavs0609 (ø 2,51; 41 Spiele; 33 S; 4 U; 4 N)




In seiner vorletzten Saison kracht der Rentner nochmal so richtig auf. Nach einem Tausch mit „Reckinho“ (Bilbao für Anderlecht), legt unser lieber Mavs nochmal los. Mit dem RSC Anderlecht holt er mit starken 97 Punkten (34 S – 1 U – 1 N) den 1.Platz in der regulären Saison. Dank dieser Ausbeute geht er mit einem acht Punkte Vorsprung in die entscheidende Meisterrunde.

Auch Mavs kann mit Lukas Nmecha den Torjäger der Liga stellen. Mit aktuell 132 Tore stellt er zudem den besten Torschützen auf ganz Fifa-Town!

Nach einem 8:2 Auswärtssieg gegen OH Leuven (Wernersen83), steht er im Finale des Beker van Belge- Cup gegen den KV Mechelen (Lmatti90) und kann den nächsten Titel, in dem ohnehin schon vollen Trophäenschrank, dazustellen.


Mit seinem norwegischen Gallierverein Stabeaek Fotball konnte er sich mal wieder die norwegische Meisterschaft sichern. Mit einem großen Vorsprung und bis dato keiner Niederlage in der Saison hat man alle Verfolger wieder einmal alt aussehen lassen.

Auch in Norwegen kann man mit Edvardsen den Topstürmer der Liga stellen. Mit 86 Toren hat er die Eliteserien gerade so zerbombt.

Neben der schon sicheren Meisterschaft kann er im Finale des NM-Cup gegen Stromsgodset (BVB-Leon), das Double und damit die erneute Titelverteidigung perfekt machen.

In der Europa League mussten sich die Gallier erst im Viertelfinale gegen RB Leipzig (nicolasn93) geschlagen geben. Nach einem 2:2 im Hinspiel musste man eine deutliche 5:0 Schlappe hinnehmen.


Der Trainer kann jedoch mehr als stolz auf seine Jungs sein, die vorher mit Wisla Krakow (vandinho04) und OSC Lille (LjungBergkamp), zwei starke Teams aus dem Wettbewerb genommen haben.

Über alle Wettbewerbe hinweg eine richtig starke Leistung. Mit Mavs wird man bei Town einen richtig guten und vor allem aktiven Townie in der Zukunft vermissen!


Platz 4: Marco_Wun (ø 2,54; 31 Spiele; 25 S; 4 U; 2 N)




Auf den Rentner folgt ein User, der wie Bankwaermer, bei einem neuen Verein seinen zweiten Frühling erlebt. Nach dem Wechsel von seiner geliebten Eintracht aus Frankfurt zu dem FC Sevilla legt unser Fifa Rüpel so richtig los.

Mit den Andalusierrn macht er sich in der La Liga schnell einen Namen und konnte fast bis zum Ende um die Meisterschaft mitspielen. Obwohl man zuletzt in den Duellen gegen die Meisterschaftsfavoriten gut abgeliefert hat, kann man aufgrund von zu vielen unnötigen Punktverlusten während der Saison nicht mehr oben mitspielen. Nichtsdestotrotz steht ein bärenstarker 4.Platz in einer gut besetzten La Liga.

Nach einem 3:3 und einem deutlichen 6:0 gegen Atletico Bilbao (reckinho) steht man zudem im Finale der Copa del Rey und trifft dort auf UD Levante (Flininho), die sich knapp gegen Real Madrid (Bogi87) durchsetzen konnten.

Kann Marco_Wun seine starke Saison mit dem Pokalsieg krönen? Was meint ihr?


In der League One konnte sich der Frankfurt Fan mit den Queens Park Rangers in einem Herzschlagfinale die Meisterschaft sichern. In einem körperbetonten Spiel können sich seine Schützlinge am Ende mit 2:1 gegen den direkten Konkurrenten aus Sunderland (verwinkelt) durchsetzen. Somit steht man am Ende mit 105 Punkten und nur einem Zähler Vorsprung vor dem AFC Sunderland auf dem 1.Platz.


Das Spiel des Monats ist wahrscheinlich das 3:3 gegen den AFC Wimbledon (Babakinho), wo man sich dank eines Last-Minute-Treffer durch Thomas, den Punkt sichern konnte und somit wahrscheinlich auch den am Ende entscheidenden Schritt zur Meisterschaft machen konnte.


Fraglich wird sein, ob er diese starke Leistung auf Fifa 22 übertragen kann und auch in der Championship so stark performen wird wie bisher.


Platz 3: Lmatti90 (ø 2,57; 40 S; 1 U; 6 N)




Kommen wir nun zum Podium! Den Anfang macht „Lmatti90“. Der Deggendorfer konnte dank einer konstanten Leistung mit AZ Alkmaar die niederländische Meisterschaft holen, nachdem man im letzten Jahr noch knapp vorbei geschrammt ist. Am Ende konnte man sich mit 92 Punkten vor Verfolger Vitesse Arnheim (Tiggr) durchsetzen.

Zudem stellt man mit Boadu den mit Abstand besten Torjäger der Liga. Der gebürtige Niederländer kommt auf starke 88 Tore in der Saison.

Im Pokal hat man nach einem deutlichen Halbfinalsieg gegen den zuvor erwähnten Ligakonkurrenten die Chance auf die Titelverteidigung. Im Finale wartet jedoch mit Feyenoord Rotterdam (Koskixx) ein starker Gegner auf die Schützlinge von Lmatti.

Im internationalen Bereich lief es ähnlich gut. Erst im Halbfinale der Europa League wurde man von dem Starensemble von Manchester City (Kuba16) aus dem Wettbewerb gekegelt. Nach einem starken 4:1 Hinspielerfolg verliert man das Rückspiel in Manchester mit 3:0 und muss sich somit auf Grund der noch gültigen Auswärtstorregelung aus dem Wettbewerb verabschieden.


Auch in der Schweiz konnte man mit Servette FC eine gute Saison abliefern. Nach einer stabilen Saison kann man aller Voraussicht nach den 3.Platz in der Raiffeisen Super League einfahren.

Im nationalen Pokal ist man derweil nicht mehr vertreten, nachdem man sich im Viertelfinale mit 2:4 beim Meister FC Basel (Fläve05) geschlagen geben musste.


Eines der besten Spiele im Monat August war wohl der 9:3 Heimerfolg gegen Vitesse Arnheim im Halbfinale des niederländischen Pokal. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte, dreht Alkmaar im zweiten Durchgang so richtig auf und schießt die Gäste förmlich aus dem Stadion!


Platz 2: Hiems (ø 2,75; 55 Spiele; 50 S; 1 U; 4 N)




Mit dem ersten größeren Sprung vom Siegesquotienten, kommen wir zum 2.Platz, Hiems! Besonders beachtlich hierbei ist, dass das mit zwei grünen Teams geschehen ist!

Beginnen wir mit seinem portugiesischen Team, Gil Vicente FC (Gil wer?). Ich denke fast keiner kannte den Dorfverein aus dem Norden Portugals, bevor ihn unser Kult-Kommentator Hiems übernahm. Der Österreicher kämpft aktuell zusammen mit den amtierenden Meistern, Sporting Lissabon (Matze90) und Sporting Braga (DrRentner) um die portugiesische Krone.

Im Pokal hat man sich derweil schon verabschiedet. Im Viertelfinale musste man sich den Stars von Benfica Lissabon (Roytroy) mit 2:5 geschlagen geben, wodurch man sich nun voll auf den Titelkampf fokussieren kann.


Mit Yeni Malatyaspor steht er aktuell auf dem 6.Platz der türkischen Süper Lig. Der Schein trübt jedoch, denn Hiems hat mit 30 Spielen, einige Partien weniger als die Konkurrenten und somit die große Chance auf einen Champions League Platz.

Im Pokal hat man seine starke Form behalten und konnte Gaziantep (Erkay) mit einem knappen 1:0 aus dem Wettbewerb kegeln.


Der wichtigste Sieg des Monats war der 3:2 Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten Galatasaray Istanbul (Taranto1985). Dank eines Treffers in letzter Sekunde durch Topstürmer Tetteh, konnte man die wichtigen drei Punkte in Malatyaspor behalten!


Doch nicht nur im Ligaalltag läuft es, sondern auch im 90er Turnier. Über Wochen hinweg konnte er hier mit seinem türkischen Vertreter eine starke Show abliefern und steht nach einem 4:2 Sieg gegen Crystal Palace (Schlutti2201), völlig zurecht im Finale. Hier trifft er auf Santa Fe (Fifplay2087) und kann sich als König von Town krönen.


Platz 1: Reckinho (ø 2,82; 34 Spiele; 32 S; 0 U; 2 N)




Kommen wir nun zum grande Finale! Auf Platz eins steht der Mann der Stunde bei Town, Reckinho!

Mit seinem spanischen Team Atheltic Bilbao sorgt er momentan für Ausnahmezustand in Spanien. Nach bisher 32 gespielten Spielen, befinden sich die Basken auf dem 2.Platz hinter dem FC Barcelona (Greenmango) und haben die spanische Meisterschaft selbst in ihrer Hand. Die kommenden Tage und Wochen werden hier entscheidend sein, denn die Katalanen warten noch zwei Mal auf die Elf rund um Inaki Williams.

In der Copa del Rey musste man sich zuletzt gegen den bereits erwähnten „Marco_Wun“ und seinem FC Sevilla deutlich geschlagen geben.

In der Champions League konnte man bis zuletzt für Furore sorgen. Nach zwei engen und spannenden Partien, hatte man gegen Vorjahressieger Hoffenheim (Erkay) aufgrund der Auswärtstorregelung das Nachsehen. Nach einem 2:2 im Hinspiel, kam man im Rückspiel, in Hoffenheim nicht über ein 1:1 hinaus, womit das Halbfinalaus besiegelt wurde.


Mit seinem niederländischen Verein Willem II konnte er im Land der Blumen ebenso für Spektakel sorgen. Am Ende reichte es auch dank eines Sieges über Meister AZ Alkmaar (Lmatti90), für den 3.Platz.

Im Pokal legte man einen nicht so glorreichen Weg hin. Hier schied man bereits in der 1. Runde gegen Feyenoord Rotterdam (Koskixx) aus.

Wird er nächstes Jahr auch mit Willem II auf internationaler Ebene für Furore sorgen?


Sein Spiel des Monats wird wohl das Viertelfinale im Copa del Rey gewesen sein, als man den FC Barcelona mit 2:0 im Camp Nou bezwang. Wird man diesen Schwung und das Selbstvertrauen aus diesem Sieg auch in die Ligaduelle mitnehmen können? Wir sind gespannt!


Neben den ganzen Erfolgen in der Liga hat Reckinho zudem eine neue ungeschlagene Serie aufgebaut und steht nun bei starken 41 Spielen ohne Niederlage in Folge!



Das wars mit dem ersten Bericht zum Trainer des Monats. Manche fragen sich vielleicht wo Trainer wie „Greenmango“ oder „Tiggr“ sind, die ebenfalls einen starken Monat hinter sich haben. Die Antwort ist einfach. Greenmango kam leider nur auf 28 Spiele (ø 2,46) und Tiggr auf 29 Spiele (ø 2,48).

Am Ende bedanke ich mich herzlich für eure Aufmerksamkeit und eure Zeit. Tipps und Verbesserungswünsche sind wie immer gerne gesehen. Bis zum nächsten Mal Townies!


Euer Schmiddi

Kommentare (1)

  • Tiggr