AFC Sunderland - Road to Championship. Ein Blick zurück & Statistiken

 AFC Sunderland

 

 

Die Feierlichkeiten kannten keine Grenzen am 12.09.2021. Als der Aufstieg in der Nacht feststand, feierte man mit Zehntausenden Fans am Stadium of Light im Nordosten Englands bis in den Morgengrauen hinein.

 

Vor der Saison wurde man vom Reporter Mr. Knaubi(Town Spiegel) gefragt : „Wie schätzt du dich im Vergleich zu den anderen Ligakonkurrenten ein bzw. wie stark schätzt du deine Liga ein? Was sind für dich deine Ziele mit deinem Team national? Was sind deine Wünsche für diese Saison?“

Verwinkelt :

„Die Liga ist diese Saison ausgesprochen stark. Viele starke neue Trainer kamen dazu. Spiele wo man Siege mal im vorbei gehen mitnimmt wird es nicht geben. konnte ich in der Vergangenheit noch 2x die Playoffs erreichen,- so denke ich peile ich diese Saison eher ein Platz unter den ersten 10 an- so realistisch sollte ich sein. wenn alles perfekt läuft kann ich sicherlich auch bis zum Ende beim Kampf um die begehrten Playoffplätze ein Wörtchen mitreden.“

 

Am Ende wurde es der direkte Aufstieg - Was waren die Gründe ?

Ballbesitz - Der eingeschlagene Weg wurde konsequent weitergegangen. Die Weiterentwicklung des Spielsystems im 4-3-2-1 System, was am Anfang der Saison 32 etabliert wurde. Kurzpassspiel, Dominanz durch Ballbesitz, Risikopässe vermeiden, nicht in Konter laufen , aus einer stabilen Defensive aufbauen. Mitspielender Torwart.
60,0227% Ballbesitz/44 Spiele im Schnitt unterstreichen dies.

Taktische Flexiblität - Mehrere Systeme wurden einstudiert. Neben dem 4-3-2-1 vorallem 3-5-2, 5-2-1-2 und ein 4-4-2 Halten - Um nahtlos im Spiel auf den Gegner taktisch reagieren zu können.

Videoanalyse - Man hat sich die letzten Saisons eine beachtliche Datenbank an Spielen aufgebaut. Darauf greift man bei Bedarf zurück und schaut ganz genau hin wo Stärken & Schwächen des Gegners liegen.

Defensive - Sunderland stellt mit Abstand die beste Defensive der Liga. (61 Gegentore) 8x behielt Keeper Remi Matthews die weiße Weste. 9x gewann man mit nur einem Tor Unterschied. Hatte oftmals die Ruhe enge Ergebnisse nach Hause zu fahren.

 

 

Die heiße Phase begann ab Spieltag 36.

Sunderland gewann deutlich mit einem 5:0 Auswärtserfolg gegen Konkurrent Coventry. Musste kurz danach eine knappe 0:1 Niederlage gegen die Wycombe Wanderers verkraften, es sollte das einzigste Spiel ohne eigenen Treffer bleiben. Sunderlands Chefcoach war entsetzt über diesen Blutleeren Auftritt seiner Jungs. Der Anschiss half - Sunderland drehte am 38. Spieltag innerhalb der letzten drei Minuten durch 2 Tore in Petersborough nach 2 maligen Rückstand die Partie zu einem 4:3 Auswärtssieg. Joker Lynden Gooch stach.

Weiter ging es gegen Hull City mit einem überzeugenen 3:1 Sieg. Jones machte in Minute 93 den Deckel drauf.

Gegen Stoke musste man alles geben gegen einen Gegner der alles reinwarf. Am Ende dreht man auch hier nach 2 maligen Rückstand spät die Partie zu seinen Gunsten. Auch hier traf Joker Gooch spät. 3:2 Endstand im heimischen Stadium of Light.

Der 41. Spieltag. Das wichtigste Spiel der Saison stand an.

Gegen den direkten Kontrahenten um einen direkten Aufstiegsplatz - Fleetwood Town. Man brannte eine fantastische 1. Halbzeit ab. Führte nach 33 Minuten mit 3:0 Auswärts. Fleetwood gab nicht auf und erzielte den Anschluss im zweiten Durchgang. Danach die Schlüsselszene. Fleetwood bekommt einen berechtigten Elfmeter - Doch Fleetwoods Kaptiän Mulgrew versagen die Nerven vom Punkt. Der Ball klatscht an den linken Aussenpfosten, Sunderland ließ nichtsmehr anbrennen und machte durch Joker O'Brien den Deckel drauf. 4:1 Auswärtsieg - Das Tor zum Aufstieg war weit aufgestoßen.

Nun standen 2 Spiele gegen QPR an. Es ging um den Ligatitel. 2 rassige Spiele. Ein Knochenjob. Sunderland ging im Hinspiel mit 0:2 in Rückstand. Spielte einen miserablen ersten Durchgang ohne eine einzige Chance zu verbuchen. Taktisch wurde alles umgeworfen und die Spieler brannten förmlich. Man nahm den Kampf an. 5 Minuten vor Schluss drehte man sogar die Partie auf 3:2. Aber das brachte man nicht über die Zeit. QPR gleichte in der 90. zum 3:3 Endstand aus. Das Rückspiel verlor man knapp mit 1:2. Ein Remis wäre im Rahmen der Möglichkeiten gewesen.

Am 44. Spieltag und letzten Spiel traf man auf Angstgegner Middlebrough. Sunderland agierte mutig. Konnte am Ende aber eine 3:1 Führung nicht über die Zeit retten. Auch weil man wie euphorisiert weiter anrannte und die Defensive Ordnung vergaß. 3:3 am Ende. 5 Minuten fehlten am Ende für Platz 1.

Wegen 2 Wertungen reicht es am Schluss nur denkbar knapp nicht für den Titel. Man wird souverän Zweiter und steigt in die Championship auf !

 

 

 

Einzelbewertungen : 44 Saisonspiele(2 Wertungen)

Tor:

TW Remi Matthews(England, 26 Jahre) 0 Tore/0 Assist. 44 Einsätze/3960 Minuten – Durchschnittsnote 6,9

Unangefochtene Nummer 1. Hatte das Glück die beste Abwehr der Liga vor sich zu wissen. Konnte sich nur selten auszeichnen. Leistete sich aber auch kaum grobe Schnitzer und war wichtiger Fixpunkt im Aufbauspiel hinten raus. In der Endphase der Saison noch mit einigen Glanzparaden.

Abwehr :

LV Denver Hume(England, 21 Jahre)5 Tore/9 Assist.44 Einsätze/3885 Minuten - Durchschnittsnote 7,0

Interpretierte seine Linksverteidiger Position offensiv. Kam mit Offensivläufen oft hinter die letzte Kette und suchte Flankenabnehmer. Hat seine Torgefahr entdeckt. Baute ab Mitte der Saison offensiv ab.

LIV Jordan Willis(England, 25 Jahre) 1 Tor/0 Assist. 43 Einsätze/3870 Minuten – Durchschnittsnote 7,2

Feste Größe im Abwehrzentrum. Bestach durch seine Schnelligkeit & Robustheit. Abwehrchef!

RIV Dion Sanderson(England, 20 Jahre) 1 Tor/4 Assist. 44 Einsätze/3935 Minuten – Durchschnittsnote 7,0

Spielte das erste Saisondrittel als Rechtsverteidiger. Wurde dann ins Abwehrzentrum verschoben für Bailey Wright. Sehr abgeklärt für sein Alter.

RV Conor McLaughlin (Nordirland, 28 Jahre) 0 Tore/4 Vorlagen. 28 Einsätze/2086 Minuten - Durchschnittsnote 6,6

Stand Anfangs nichtmal im Spieltagskader. Dann mit Jokereinsätzen ehe er ab dem 12. Spieltag zum Stammspieler wurde und die rechte Seite unermüdlich beackerte.

Mittelfeld :

LZM Chris Maguire(Schottland, 31 Jahre) 5 Tore/12 Assist. 20 Einsätze/1.363 Minuten - Durchschnittsnote 7,1

Der gelernte Stürmer kam in der Hinrunde nur auf 5 Kurzeinsätze. Wurde meist gar nicht berücksichtigt. Eher er am 28. Spieltag gegen Millwall nach seiner Einwechslung in 45 Minuten seinen Trainer nachhaltig überzeugte. Von dort an stand er jedes Spiel in der Startelf als Zentraler Mittelfeldspieler oder zweiter Stürmer und rechtfertigte das Vertrauen mit Toren und Vorlagen.

ZM Luke O’Nien(England, 25 Jahre) 4 Tore/8 Assist. 44 Einsätze/3.888 Minuten–Durschnittsnote 6,7

Mittelfeldmotor mit Pferdelunge. Anfangs noch mit den offensiveren Part im LZM betraut, rutschte er mit der Zeit ins ZM. Ließ sich im Ballbesitz als abkippender 6er zwischen die Abwehr fallen und baute das Spiel von hinten auf. Polyvalenter Spieler. Half auch mal als LM,IV,RV aus.

RZM Carl Winchester(Nordirland, 27 Jahre) 14 Tore/13 Assist. 43 Einsätze/ 3.757 Minuten Durchschnittsnote 7,7

Der Neuzugang aus der League Two von den Forest Green Rovers spielte sich sofort in die Startelf. Bekleidete den Offensivsten Part im 3er Mittelfeld. Stellte immer wieder seine Schussstärke unter Beweiß.

Sturm :

Linker MS Aiden McGeady (Irland, 34 Jahre) 31 Tore/27 Assist. 44 Einsätze/3443 Minuten - Durchschnittsnote 7,9

Rochierte am Anfang der Saison zwischen Flügel und Mittelstürmer. traf wie er wollte. Rutschte dann erst ins LZM und spielte sich danach eine Position weiter vorne fest als Linker MS. Schlüsselspieler, Kreativkopf, Dribbler.Ein Künstler am Ball. Immernoch einer der besten Spieler der Liga.

Rechter MS Jordan Jones(Nordirland, 25 Jahre) 33 Tore/ 27 Assist. 44 Einsätze/ 3942 Minuten - Durchschnittsnote 7,9

Kam als Leihgabe von den Glasgow Rangers. Zeichnete sich durch seine immense Schnelligkeit aus, die so im Team seines gleichen sucht. Bester Scorer im Team. Hatte die offensivste Rolle und wurde von Defensivaufgaben weitesgehend entbunden.

ST Charlie Wyke(England, 27 Jahre) 30 Tore/ 19 Assist. 39 Einsätze/2530 Minuten – Durchschnittsnote 8,1

Saß die ersten 10 Spiele nur auf der Bank und kam zu kurzen Joker Einsätzen. Erzielte gegen Burton einen Doppelpack und war seitdem unverzichtbar. Bester Abschlussspieler im Team.

 

Ersatzspieler :

IV Bailey Wright(Australien, 27 Jahre) 0 Tore/0 Assist. 16 Einsätze/1257 Minuten – Durchschnittsnote 6,9

Spielte die ersten 14 Partien solide, verlor dann aber seinen Stammplatz an Sanderson. Es sollte nur noch ein weiterer Einsatz hinzukommen.

ZM Josh Scowen(England, 27 Jahre) 2 Tore/2 Assist. 27 Einsätze/1971 Minuten – Durchschnittsnote 6,6

Auch er musste seinen anfänglichen Stammplatz räumen. Begann in den ersten 18 Partien. Kam dann sporadisch zu Einsätzen wenn seine Defensivqualitäten gebraucht wurden.

Linker MS Aiden O’Brien(Irland, 26 Jahre) 10 Tore/4 Assist. 25 Einsätze/1204 Minuten – Durchschnittsnote 7,2 

Begann als Stammspieler die Saison flog nach einer schlechten Leistung aus der Startelf und kam danach nur noch zu Kurzeinsätzen. Zum Ende der Saison noch mit 2 wichtigen Treffern.

Linker MS Lynden Gooch(USA, 24 Jahre) 7 Tore/8 Assist. 34 Einsätze/1437 Minuten – Durschnittsnote 6,8

Wurde ganze 21x eingewechselt. Erzielte wichtige Jokertore und brachte neuen Schwung auf der Linken offensiven Seite.

 

ZM Max Power(England, 26 Jahre) 0 Tore/ 1 Assist. 14 Einsätze/302 Minuten – Durchschnittsnote 6,6

Half in den letzten Minuten mit das Ergebnis zu sichern.

ST Ross Stewart(Schottland, 23 Jahre) 2 Tore/1 Assist 15 Einsätze/441 Minuten – Durchschnittsnote 6,5

Zumeist Joker in der Schlussphase. Stand 4x in der Startelf und erzielte das zwischenzeitliche 1:0 gegen Wimbledon. Traf auch im Pokal.

ZDM Grant Leadbitter(England, 34 Jahre) 0 Tore/0 Assist. 2 Einsätze/175 Minuten – Durchschnittsnote 6,7

Sunderlands Kaptain ! Durfte 2x von Beginn an ran. Ansonsten feuerte er sein Team von draussen an.

LV Callum McFadzean(Schottland, 26 Jahre) 0 Tore/0 Assist. 5 Einsätze/74 Minuten – Durchschnittsnote 6,3

Kam zu Kurzeinsätzen. Kein Vorbeikommen an Denver Hume.

RF Jack Diamond(England, 20 Jahre) 0 Tore/ 0 Assist. 1 Einsatz/12 Minuten – Durchschnittsnote 6,0

Der Youngster wurde am ersten Spieltag spät eingewechselt. Den Rest der Saison verbrachte er auf der Tribüne.

 

Dan Neil, Brandon Taylor, Arbenit Xhemajli, Tom Flanagan, Anthony Patterson(Nr.3), Oliver Younger, Lee Burge(Nr.2) und Jake Vokins blieben in der Liga ohne Einsatz.

 

 

In den Beiden Pokalen wurde groß rotiert. Belastungssteuerung war angesagt. Ersatzspieler bekamen die Chance sich zu präsentieren :

 


Nach einem souveränen Weiterkommen mit 6:0 gegen Zweitligist Accrington Stanley streichte man in Runde 3 die Segel. Ein 2:3 gegen MK Dons in den Schlussminuten brachte das verdiente Ausscheiden. Die Nr.2 Lee Burge patzte entscheidend in der Partie und lieferte keine Argumente für sich. Will Grigg traf auch noch gegen seinen Stammclub. Es kam alles zusammen.

In Runde 2 musste man sich den Bristol Rovers mit 1:3 verdient geschlagen geben nach früher Führung.

 

 

 

 

 

Historie unter Coach verwinkelt :

Saison 31. Man übernahm Sunderland Nach dem 5. Spieltag als Nachfolger von nq7320. 12. Platz .62 Punkte.

Saison 32.  5. Platz. 95 Punkte. Im Playoff Finale an Ipswich Town(Schmiddi) mit 0:3 unterlegen

Saison 33. 6. Platz 89 Punkte. Im Playoff Halbfinale dem späteren Aufsteiger Plymouth Argyle nach Verlängerung unterlegen

Saison 34. Nach dem 24. Spieltag übernahm man wieder das Team nach frühzeitig Abgebrochenen Saisontausch mit Bordedaux. 9. Platz. 77 Punkte.

 

 

Stammelf der Saison :

 

Ausblick auf Saison 36:

Denver Hume erhielt einen neuen 2 Jahresvertrag. McGeady hängt nochmal 1 Jahr dran. Zwei Schlüsselspieler die ihren auslaufenen Vertrag verlängert haben. Eigengewächs Dan Neil könnte auch eine größere Rolle zuteil kommen.

 

Abgänge :

6 Stammspieler kehren der Wearside den Rücken zu.

Tor : Keeper Remi Matthews(Ablösefrei) schließt sich Crystal Palace an

Abwehr : RV McLaughlin(Vertrag läuft aus, noch ohne neuen Club)

IV Dion Sandersons Leihe endet. Er geht fest zum Zweitligisten Birmingham.

Mittelfeld : Offensivmann Chris Maguire(Ablösefrei) zieht es zum Ligakonkurrenten Lincoln City

Sturm : ST Charlie Wyke(Ablösefrei) und RF Jordan Jones(Leihgabe von den Rangers) schnüren für Ligarivalen Wigan die Schuhe. 2 der besten Scorer der abgelaufenen Saison weg. Besonders Flügelflitzer Jones ist nicht zu ersetzen. Der einzige im Team der über überdurchschnittlich viel Tempo verfügt.

 

Zudem verlassen ZM Max Power(Wigan) und ZDM Josh Scowen(Wycombe) Ablösefrei den Verein. Besonders Scowens Abgang schmerzt.

Backup LV McFadzean(Ablösefrei) geht zu Crewe Alexandra

Das Kapitel des Mittelstürmers Will Grigg scheint abgeschlossen. Vertrag läuft 2022 aus und er wurde nun wieder verliehen. Diesmal nach Rotherham.

Kapitän Leadbitters(ZDM) Vertrag endet. Noch kein neuer Arbeitgeber bekannt.

 

 

Zugänge :

Tor :

Ron Thorben Hoffmann wechselt zunächst auf Leihbasis von Bayern München.

Abwehr :

mit...

IV Callum Doyle 17,ManCity,

LV Dennis Cirkin, 19,Tottenham,

IV Frederik Alves 21, West Ham

RV Niall Huggins, 20, Leeds U23

...verpflichtet Sunderland einige Talente Fest oder per Leihe von Premier League Clubs.

Mittelfeld :

 

Spielmacher Alex Pritchard kommt Ablösefrei vom Zweitligisten Huddersfield. Ähnlicher Spielertyp wie McGeady. Eine spielerische Bereicherung fürs Team. Der Königstransfer.

Mit Corry Evans kommt ein erfahrender ZDM aus Blackburn.

Elliot Embleton kehrt nach erfolgreicher Leihe zurück aus Blackpool. Ihm gehört die Zukunft in Zentralen Mittelfeld.

 

Sturm :

Leon Dajaku, 20 - wird für 1 Jahr von Union Berlin ausgeliehen. Er kann sowohl auf dem Flügel wie auch als Hängende Spitze agieren.

Mittelstürmer Nathan Broadhead, 23 kommt vom FC Everton

 

Ziele für die kommende Saison :

Nichts mit dem Abstieg zu tun haben. In der Liga ankommen. Neuzugänge integrieren und sich step by step weiter verbessern.

 

 

Statistiken : (Gedrückt halten - Bildvorschau oder Handy drehen hilft beim entziffern ;) )

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare (3)