<<Übersicht
13.10.2018, 14:43:23 von Robin
 Krise beim Team aus Genua

Gazetta Dello Sport

Der FC Genua verpflichtete Trainer Robin vor 77 Tagen mit dem Ziel, das Team aus der Krise und langfristig nach Europa zu führen. Der Präsident Enrico Preziosi sprach sich vor der Verpflichtung ganz klar für den erfahrenen Trainer aus Deutschland aus und man war überzeugt, den richtigen Mann zu den Rossoblu geholt zu haben. Die aktuelle Stimmung allerdings: eine ganz andere. Preziosi machte mehrmals klar: Wir sind nicht zufrieden. 

Der FC Genua startete gut in die Saison, mit 2 Siegen hintereinander und schönem Fußball dachte man in Genua, die Gewitterwolken hätten sich verzogen. Die Journalisten feierten das Team überschwänglich und die Fans waren in sehr guter Stimmung. Doch irgendwie, fing das Team an nicht mehr rund zu laufen. Nun steht das Team bei 3 Siegen aus 9 Spielen. Davon sind 6 Niederlagen. Der Stuhl des Managers wackelt gewaltig. 6 Spiele,  5 Niederlagen. Entweder es kommen ganz schnell Erfolge, oder Trainer Robin wird gehen müssen.

Auf der PK nach dem Desaster gegen AC Milan war Robin sichtlich enttäuscht und nachdenklich. Nach 18 Gegentoren in 3 Spielen kein Wunder.  Auf die Frage wie er das Ruder rumreißen wolle, hatte er keine richtige Antwort, der Präsident Prezisio im Interview dagegen schon.

 

Prezisio: "Wir haben investiert, das Team aufgefrischt und viele Leute gehen lassen. Ich kann verstehen wenn es dauert, bis das Team sich findet. Aber die Situation ist unerfreulich. Die letzte Saison wiederholt sich grade, das wollten wir vermeiden. Es liegt jetzt am Trainer wie es sich weiter entwickelt. Wir denken immernoch er ist der richtige, aber es müssen Ergebnisse folgen.

Schon vor der Saison konnte man die Unzufriedenheit des Trainers spüren. Es wurde mit verschiedenen Teams verhandelt und ein Abgang vom Trainer wurde hoch spekuliert. Man war mit der Vereinsführung nicht auf einer Welle, da das ganze Team ausgetauscht wurde und viele Leistungsträger verkauft wurden. Ganz vorne dabei: Keeper Mattia Perin und Diego Laxalt. Doch schussendlich, konnte der Verein den Trainer halten. Jedoch mit einem faden Beigeschmack und man erwartet jederzeit den Abgang. Das sieht die Führung des Vereins natürlich nicht gerne. 

Natürlich stritt der Coach der Rossoblu auf der PK nach dem Spiel gegen Milan alles ab. "Ich fühle mich hier wohl, ich und das Team verstehen uns großartig." 

Diese Worte kennt man natürlich aus dem Profifußball. Doch warten wir ab, was in naher Zukunft passieren wird. Ob sich das Team fängt oder ob der Trainer früh in der Saison entlassen wird? Wir dürfen in jedem Fall gespannt sein, wie sich die Lage in Genua rund um Coach Robin entwickeln wird. 

 


Berichtaufrufe: 9

HerB • Marco_wun • niggo7 • Noel_Style • Psychokore_ • Robin • T2Play • TimMilano • Tzuba • 

Online

Programmierer

Admins

    FriendlyFire 

Ligaleiter

Mediengestaltung

Trainer

    -Leon- 
    dublin 
    Erkay 
    Nickeay 
    tomsack1911 

Arbeitslose Trainer



User Online: 56 (mit Gästen)


Shoutbox

Du musst eingeloggt sein, um eine Nachricht zu verfassen.

   gerpower89 
15.11.2018 um 08:23
*lachen*

   Xplicit 
14.11.2018 um 22:29
sehr nett. aber ich werd zu pro wechseln. keine lust auf ping pong

   borussia29 
14.11.2018 um 22:16
Jungs, habe ihm schon geschrieben 😊 wir warten einfach mal eine Nacht ab. Manchmal sieht die Welt dann schon wieder ganz anders aus 😊

   Stephan1907 
14.11.2018 um 22:03
Überleg es dir doch nochmal

   gerpower89 
14.11.2018 um 22:00
uncool *nein*

   Xplicit 
14.11.2018 um 21:48
könnt beide teams freimachen. viel erfolg meinen nachfolgern

   JK7 
13.11.2018 um 20:09
Prognosen für das Viertelfinale der nationalen Pokale jetzt hier http://www.fifa-t.
..en-pokale/
nachlesen.

   McGizzle 
13.11.2018 um 09:55
Bitte Amiens freigeben! Ein Team reicht mir

   JK7 
12.11.2018 um 18:55
Pokalauslosungsvid
eo : https://youtu.be/.
..
viel spaß beim reinschauen

   borussia29 
12.11.2018 um 18:42
@Dan, dann komm zurück nach Belgien 😊

Shoutbox Archiv


<<Übersicht
13.10.2018, 14:43:23 von Robin
 Krise beim Team aus Genua

Gazetta Dello Sport

Der FC Genua verpflichtete Trainer Robin vor 77 Tagen mit dem Ziel, das Team aus der Krise und langfristig nach Europa zu führen. Der Präsident Enrico Preziosi sprach sich vor der Verpflichtung ganz klar für den erfahrenen Trainer aus Deutschland aus und man war überzeugt, den richtigen Mann zu den Rossoblu geholt zu haben. Die aktuelle Stimmung allerdings: eine ganz andere. Preziosi machte mehrmals klar: Wir sind nicht zufrieden. 

Der FC Genua startete gut in die Saison, mit 2 Siegen hintereinander und schönem Fußball dachte man in Genua, die Gewitterwolken hätten sich verzogen. Die Journalisten feierten das Team überschwänglich und die Fans waren in sehr guter Stimmung. Doch irgendwie, fing das Team an nicht mehr rund zu laufen. Nun steht das Team bei 3 Siegen aus 9 Spielen. Davon sind 6 Niederlagen. Der Stuhl des Managers wackelt gewaltig. 6 Spiele,  5 Niederlagen. Entweder es kommen ganz schnell Erfolge, oder Trainer Robin wird gehen müssen.

Auf der PK nach dem Desaster gegen AC Milan war Robin sichtlich enttäuscht und nachdenklich. Nach 18 Gegentoren in 3 Spielen kein Wunder.  Auf die Frage wie er das Ruder rumreißen wolle, hatte er keine richtige Antwort, der Präsident Prezisio im Interview dagegen schon.

 

Prezisio: "Wir haben investiert, das Team aufgefrischt und viele Leute gehen lassen. Ich kann verstehen wenn es dauert, bis das Team sich findet. Aber die Situation ist unerfreulich. Die letzte Saison wiederholt sich grade, das wollten wir vermeiden. Es liegt jetzt am Trainer wie es sich weiter entwickelt. Wir denken immernoch er ist der richtige, aber es müssen Ergebnisse folgen.

Schon vor der Saison konnte man die Unzufriedenheit des Trainers spüren. Es wurde mit verschiedenen Teams verhandelt und ein Abgang vom Trainer wurde hoch spekuliert. Man war mit der Vereinsführung nicht auf einer Welle, da das ganze Team ausgetauscht wurde und viele Leistungsträger verkauft wurden. Ganz vorne dabei: Keeper Mattia Perin und Diego Laxalt. Doch schussendlich, konnte der Verein den Trainer halten. Jedoch mit einem faden Beigeschmack und man erwartet jederzeit den Abgang. Das sieht die Führung des Vereins natürlich nicht gerne. 

Natürlich stritt der Coach der Rossoblu auf der PK nach dem Spiel gegen Milan alles ab. "Ich fühle mich hier wohl, ich und das Team verstehen uns großartig." 

Diese Worte kennt man natürlich aus dem Profifußball. Doch warten wir ab, was in naher Zukunft passieren wird. Ob sich das Team fängt oder ob der Trainer früh in der Saison entlassen wird? Wir dürfen in jedem Fall gespannt sein, wie sich die Lage in Genua rund um Coach Robin entwickeln wird. 

 


Berichtaufrufe: 9

HerB • Marco_wun • niggo7 • Noel_Style • Psychokore_ • Robin • T2Play • TimMilano • Tzuba •