<<Übersicht
01.03.2018, 15:55:58 von Rokko
 Red Devils laden recht herzlich zur Pressekonferenz ein

Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie heute alle recht herzlich begrüßen zu unserer ausführlichen Pressekonferenz. Neben mir sitzt unser Cheftrainer, bitte stellen Sie alle ihre Fragen an ihn:

 

Reporter:

Herr Trainer, wie zufrieden sind Sie derzeit mit der Leistung Ihrer Mannschaft?

 

Rokko:

Ich begrüße Sie ebenfalls alle recht herzlich. Ich bin sehr zufrieden mit der aktuellen Punkteausbeute, hätten Sie mir das vor der Saison gesagt, dann hätte ich Ihnen das wahrscheinlich nicht geglaubt. Aber es gibt dennoch einige Dinge die wir verbessern müssen, um am Ende was Zählbares mitzunehmen.

 

Reporter:

Wenn Sie gerade darüber sprechen, woran denken Sie genau?

 

Rokko:

Wir stehen hinten ganz gut, dennoch kassieren wir hier und da einige unnötige Gegentore - da müssen wir an unserer Einstellung und Konzentration arbeiten. Auch stagniert manchmal das Spiel nach vorne, hier müssen wir ebenfalls mehr Kreativität an den Tag legen. Letzteres ist allen voran wichtig, wenn es gegen die harte Brocken geht.

 

Reporter:

In letzter Zeit trainieren Sie häufig ohne die Öffentlichkeit, wieso?

 

Rokko:

Wir steuern langsam auf die Finale Phase der Saison hin, hier gewinnst du Titel oder gehst ohne nach Hause. Ich sehe uns nach wie vor nicht als Favorit in der Liga, auch wenn wir derzeit gut dastehen. Ich möchte aber mit unserer Mannschaft eine gute Rolle in den beiden Pokalen und in der Champions League spielen. Hierfür trainieren wir neue Automatismen und eine völlig neue Taktik, damit möchten wir den Gegner eiskalt überraschen. Dazu ist es leider nötig, fernab der Öffentlichkeit zu trainieren.

 

Reporter:

Ich würde gerne auf die einzelnen Wettbewerbe blicken, zunächst auf die glorreiche Champions League. In der Gruppenphase nur 2. geworden, dennoch einen machbaren Gegner zugelost bekommen. Ingolstadt konnte souverän geschlagen werden, nun steht Bologna mit erkay an, mit welchen Gefühlen gehen Sie in die Spiele?

 

Rokko:

Also der Reihe nach, in der Gruppenphase sind wir zwar 2. geworden, jedoch mit starken 13 Punkten - damit kann ich gut leben. In zwei ausgeglichenen Spielen gegen Juventus Turin haben wir den Gruppensieg verspielt, aber die Spiele hätten genauso gut anders herum ausgehen können. Daher war ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Das wir dann Ingolstadt zugelost bekommen haben war etwas glücklich, jedoch nur aufgrund des Teams. Der Trainer spielt einen guten Fußball und wir waren gewarnt. Ich war überrascht wie stark die Mannschaft aufgespielt hat. Dann kam für uns eines der härtesten Lose überhaupt, klingt im ersten Moment vielleicht nicht danach, jedoch ist es alles andere als leicht. Trainer erkay hat spätestens meinen Respekt verdienst, als ich letzte Saison noch mit Real Madrid gegen ihn spielen durfte. Von den Medien las man immer nur “Pflichtaufgabe“, jedoch kamen wir mit ganz viel Glück weiter. Erkay spielt einen unglaublich guten Fußball, ich meine es wirklich Ernst, wenn ich sage, dass ich die Chancen bei 50/50 sehe. Wir müssen fokussiert sein, sonst können wir es gleich sein lassen. Die Champions League ist ein großartiger Wettbewerb, gerne würde ich ihn ein zweites Mal gewinnen - die Chance besteht jederzeit, aber es ist so unfassbar schwer.

 

Reporter:

Böse Zungen sagen ja, Sie wären für die Champions League zu schwach, was meinen Sie woher diese Aussage kommt?

 

Rokko:

Wahrscheinlich zielt diese Aussage darauf ab, dass ich in der Europa League bereits 3x den Pokal in die Luft stemmen durfte, jedoch in der Champions League meist im Viertelfinale oder Halbfinale Endstation ist. Ich kann gut damit leben, ich bin der Meinung, dass es viel wichtiger ist sich stets weiterzuentwickeln - und sind wir mal ehrlich, die Konkurrenz schläft auch nicht, die wollen natürlich ebenfalls möglichst weit kommen.

 

Reporter:

In der Liga sieht es derzeit blendend aus, was ist ihr Geheimrezept?

 

Rokko:

Ich denke sowas wie ein Geheimrezept gibt es nicht, wir haben einfach die richtige Mischung aus Einstellung, Konzentration und Glück. Die Premiere League ist nach wie vor sehr stark besetzt, hier weißt du vor dem Spiel nie wie es enden wird. Es macht unglaublich viel Spaß, anders als zuvor in Spanien.

 

Reporter:

In den beiden Pokalen sind Sie ebenfalls noch vertreten, was erwarten Sie hier?

 

Rokko:

Es wäre utopisch zu sagen, wir wollen beide gewinnen. Realistisches Ziel ist einen von beiden am Ende zu gewinnen. Aber ich sage es gleich dazu, auch dies wäre wunderbar und ist dennoch sehr schwer zu erreichen. Wie sagt man so schön? Der Pokal hat seine eigenen Gesetze.

 

Reporter:

Vor der Saison war die Zielsetzung Internationaler Wettbewerb und die Champions League Gruppenphase zu überstehen. Beides ist wohl geglückt, wie kam es dazu?

 

Rokko:

Ich hätte das selbst wirklich nicht gedacht, ich habe mich “weitergebildet“ und versucht stets zu verbessern. Das es so gut klappt war nicht abzusehen. Wir genießen den Moment, weil es kann jeden Tag vorbei sein.

 

Reporter:

Einige Jungs unter Ihnen haben einen deutlichen Sprung gemacht, vor allem wenn es ums Tore schießen geht. Gleich fünf Spieler haben Stand jetzt mehr als 10 Tore. Sanchez, Rashford, Martial, Mücke und Lukaku. Wie macht man die Jungs so torgeil?

 

Rokko:

Die Männer haben einfach Freude an unserem offensiven System, anders kann ich mir das nicht erklären. Lukaku hat aktuell wettbewerbsübergreifend 57 Tore, dass ist der Wahnsinn. 14 Spieler haben diese Saison schon Tore geschossen für den Club, riesen Kompliment an die Jungs.

 

Reporter:

Es kursieren Gerüchte, dass Sie nach der Saison weiterziehen könnten, stimmt das?

 

Rokko:

Gut das Sie es ansprechen, ja das stimmt! Ein guter Freund von mir wird kommende Saison sein Glück mit den Red Devils versuchen, die Fans können sich schon heute auf ihn freuen - FriendlyFire wird der neue Coach von Manchester United. Er wollte schon immer Manchester United trainieren, daraufhin bin ich zum Vorstand und habe dies arrangieren können.

 

Reporter:

Wo wird es Sie hinziehen?

 

Rokko:

Das ist eine gute Frage, es ist noch nicht zu 100% sicher. Liverpool, Dortmund, Juventus und Arsenal wären interessante Adressen. Noch kann ich aber nichts verkünden, da es wie gesagt noch nicht feststeht. Der aktuelle Favorit ist allerdings der BVB.

 

Reporter:

Dortmund, ihr Ernst? Sie sind doch bekennender Schalker, wie soll das funktionieren?

 

Rokko:

Noch ist es ja wie gesagt nicht sicher, jedoch hat Dortmund Interesse an mir, sprich die Verantwortlichen können offenbar darüber hinwegsehen. Ich kann dies ebenfalls ausblenden, sollte es dazu kommen. Juventus wäre mir natürlich lieber, aber das Leben ist kein Wunschkonzert.

 

Reporter:

Warum ist der BVB für Sie so interessant?

 

Rokko:

Ich als Schalker beobachte den Club natürlich immer sehr genau. Was man neidlos anerkennen muss, die Verantwortlichen haben viel richtig gemacht. Klopp ist ein einmaliger Trainer, die Leidenschaft die ihr mit seiner Arbeti verbindet faszinierte mich schon immer. Schalke Fan hin oder her, ich bewerte die Arbeit beim Reviernachbarn neutral. Klopp war der Mann, der den BVB zu dem gemacht hat was er heute ist. Tuchel hat dies natürlich sehr gut fortgeführt, jedoch ist Tuchel ein völlig anderer Trainer. Ich persönlich bin kein großer Fan von ihm, aber auch hier muss man sagen - was der Mann anfässt wird zu gold. Und dann gab es scheka24, der langjährige Trainer der den BVB super vertreten hat. Sowohl im Land, als auch darüber hinaus. Alex (scheka) und ich waren uns immer sympathisch, ich bedauere es noch immer sehr, dass er heute nicht mehr unter uns anderen Trainern weilt. Nun hat FriendlyFire (Dennis) der Verein seit geraumer Zeit, er verkörpert nicht nur schönen Kombinationsfußball, er ist auch noch menschlich eine echte Augenweide. Er hat es geschafft den schweren Weggang von Alex zu kompensieren und macht einen guten Job. Der BVB hat also mit den letzten 4 Trainern alles richtig gemacht, jedoch ist der letzte Titel auch schon eine Weile her. Ich traue Dennis definitiv zu, dass er dieses Jahr mindestens einen holen wird. Danach folgt er dann Jürgen Klopp in die Premiere League und wird da für Unruhe sorgen. All das sind Ereignisse, weshalb ich mir prinzipiell ein Engagement bei der Borussia vorstellen kann, trotz der Tatsache das ich Schalker bin. Aber ich kann es auch nur hier nochmal betonen, der BVB hat sehr gute Karten, jedoch ist es noch nicht fix. Herr Watzke gibt mir alle Zeit der Welt, dass hat er mir zugesagt.

 

Reporter:

Noch ein paar Worte an die Trainerkollegen?

 

Rokko:

Sehr gerne! Es macht mir immer großen Spaß gegen die Jungs anzutreten. Jeder Trainer ist ein Teil der wunderbaren Community. Es macht mir wirklich viel Freude ein Teil davon zu sein, ich hoffe auf noch viele tolle und spannende Spiele. Klar hat Ultimate Team an Bedeutung gewonnen in der Fifa Szene, jedoch gibt einem eine Online-Liga meiner Meinung nach viel mehr zurück. Hier Mitglied zu sein kostet nichts und bringt einem dennoch sehr viel. Ich für meinen Teil empfinde Town als tollen Ausgleich zur Arbeit und dem Alltag. Hier kann man einfach abschalten und gemeinsam Spaß haben. Die Gespräche vor und nach den Spielen sind wunderbar. Ich hoffe ihr bleibt alle dabei und wir haben noch ein paar tolle Jahre, in diesem Sinne Männer - alles Gute für die Zukunft und haltet die Ohren steiff.

 

 

 

 

 


Berichtaufrufe: 57

-Justin • Atze1 • Bef87 • Bogi87 • borussia29 • Celli1927 • Dan • DonJupp • Erkay • flavio • Flo_73 • FriendlyFire • garrincha11 • gerpower89 • hiase • Homeboy • JK7 • Kickers • kolenda92 • Kuba16 • Linse • LordWestermann • lukestevens • Luki • LuMaLu • MomoBerlin • MSVDuisburg88 • Nickeay • Optikboooom • Pase1991 • Pegi50 • persiap • poldi11 • Q7_92 • Razoor1860 • Rene-hsv-92 • Robin • Rokko • Sascha9096 • Schmiddi03 • Schumi1887 • seando • Seba • Splinter • stormraider52 • Super-Villain • S_N7 • tolga_96 • tomsack1911 • toshorty • Traore8 • trier4567 • Viola_Veilchen • Wernersen83 • Woligigi • xpatzex • Yasman93 • 

01.03.2018, 20:12:49 von Q7_92
Starke Worte !
01.03.2018, 17:17:23 von FriendlyFire
Sehr schön. Kann ich nur zurückgeben, du kleine Augenweide Schatzi xD :D
01.03.2018, 16:04:55 von tomsack1911
Super geschrieben!

Online

Programmierer

Admins

Ligaleiter

Mediengestaltung

Trainer

    Erkay 

Arbeitslose Trainer



User Online: 41 (mit Gästen)


Shoutbox

Du musst eingeloggt sein, um eine Nachricht zu verfassen.

   gerpower89 
24.09.2018 um 19:25
Da haste recht Yasman93, tut mir leid....habe verkehrt gelesen sry

   Yasman93 
24.09.2018 um 18:20
Danke : )

   Bef87 
24.09.2018 um 17:49
glaub es war der 03.10

   Yasman93 
24.09.2018 um 17:46
In der stand nix von der neuen Saison, gerpower wie wäre es, einfach ein datum zu nennen?

   gerpower89 
24.09.2018 um 15:23
Saisonendspurt vom 12.09.18

   nicolasn93 
24.09.2018 um 09:51
in welcher nachricht stand das denn?

   Luki 
24.09.2018 um 09:21
Oder die Nachrichten lesen ^^

   gerpower89 
24.09.2018 um 07:33
Guckt doch selbst in saisonplan

   Yasman93 
23.09.2018 um 22:01
Wann beginnt eigentlich die neue Saison?

   Bef87 
23.09.2018 um 18:33
26.09 ist Saisonende laut Saisonplan

Shoutbox Archiv


<<Übersicht
01.03.2018, 15:55:58 von Rokko
 Red Devils laden recht herzlich zur Pressekonferenz ein

Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie heute alle recht herzlich begrüßen zu unserer ausführlichen Pressekonferenz. Neben mir sitzt unser Cheftrainer, bitte stellen Sie alle ihre Fragen an ihn:

 

Reporter:

Herr Trainer, wie zufrieden sind Sie derzeit mit der Leistung Ihrer Mannschaft?

 

Rokko:

Ich begrüße Sie ebenfalls alle recht herzlich. Ich bin sehr zufrieden mit der aktuellen Punkteausbeute, hätten Sie mir das vor der Saison gesagt, dann hätte ich Ihnen das wahrscheinlich nicht geglaubt. Aber es gibt dennoch einige Dinge die wir verbessern müssen, um am Ende was Zählbares mitzunehmen.

 

Reporter:

Wenn Sie gerade darüber sprechen, woran denken Sie genau?

 

Rokko:

Wir stehen hinten ganz gut, dennoch kassieren wir hier und da einige unnötige Gegentore - da müssen wir an unserer Einstellung und Konzentration arbeiten. Auch stagniert manchmal das Spiel nach vorne, hier müssen wir ebenfalls mehr Kreativität an den Tag legen. Letzteres ist allen voran wichtig, wenn es gegen die harte Brocken geht.

 

Reporter:

In letzter Zeit trainieren Sie häufig ohne die Öffentlichkeit, wieso?

 

Rokko:

Wir steuern langsam auf die Finale Phase der Saison hin, hier gewinnst du Titel oder gehst ohne nach Hause. Ich sehe uns nach wie vor nicht als Favorit in der Liga, auch wenn wir derzeit gut dastehen. Ich möchte aber mit unserer Mannschaft eine gute Rolle in den beiden Pokalen und in der Champions League spielen. Hierfür trainieren wir neue Automatismen und eine völlig neue Taktik, damit möchten wir den Gegner eiskalt überraschen. Dazu ist es leider nötig, fernab der Öffentlichkeit zu trainieren.

 

Reporter:

Ich würde gerne auf die einzelnen Wettbewerbe blicken, zunächst auf die glorreiche Champions League. In der Gruppenphase nur 2. geworden, dennoch einen machbaren Gegner zugelost bekommen. Ingolstadt konnte souverän geschlagen werden, nun steht Bologna mit erkay an, mit welchen Gefühlen gehen Sie in die Spiele?

 

Rokko:

Also der Reihe nach, in der Gruppenphase sind wir zwar 2. geworden, jedoch mit starken 13 Punkten - damit kann ich gut leben. In zwei ausgeglichenen Spielen gegen Juventus Turin haben wir den Gruppensieg verspielt, aber die Spiele hätten genauso gut anders herum ausgehen können. Daher war ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Das wir dann Ingolstadt zugelost bekommen haben war etwas glücklich, jedoch nur aufgrund des Teams. Der Trainer spielt einen guten Fußball und wir waren gewarnt. Ich war überrascht wie stark die Mannschaft aufgespielt hat. Dann kam für uns eines der härtesten Lose überhaupt, klingt im ersten Moment vielleicht nicht danach, jedoch ist es alles andere als leicht. Trainer erkay hat spätestens meinen Respekt verdienst, als ich letzte Saison noch mit Real Madrid gegen ihn spielen durfte. Von den Medien las man immer nur “Pflichtaufgabe“, jedoch kamen wir mit ganz viel Glück weiter. Erkay spielt einen unglaublich guten Fußball, ich meine es wirklich Ernst, wenn ich sage, dass ich die Chancen bei 50/50 sehe. Wir müssen fokussiert sein, sonst können wir es gleich sein lassen. Die Champions League ist ein großartiger Wettbewerb, gerne würde ich ihn ein zweites Mal gewinnen - die Chance besteht jederzeit, aber es ist so unfassbar schwer.

 

Reporter:

Böse Zungen sagen ja, Sie wären für die Champions League zu schwach, was meinen Sie woher diese Aussage kommt?

 

Rokko:

Wahrscheinlich zielt diese Aussage darauf ab, dass ich in der Europa League bereits 3x den Pokal in die Luft stemmen durfte, jedoch in der Champions League meist im Viertelfinale oder Halbfinale Endstation ist. Ich kann gut damit leben, ich bin der Meinung, dass es viel wichtiger ist sich stets weiterzuentwickeln - und sind wir mal ehrlich, die Konkurrenz schläft auch nicht, die wollen natürlich ebenfalls möglichst weit kommen.

 

Reporter:

In der Liga sieht es derzeit blendend aus, was ist ihr Geheimrezept?

 

Rokko:

Ich denke sowas wie ein Geheimrezept gibt es nicht, wir haben einfach die richtige Mischung aus Einstellung, Konzentration und Glück. Die Premiere League ist nach wie vor sehr stark besetzt, hier weißt du vor dem Spiel nie wie es enden wird. Es macht unglaublich viel Spaß, anders als zuvor in Spanien.

 

Reporter:

In den beiden Pokalen sind Sie ebenfalls noch vertreten, was erwarten Sie hier?

 

Rokko:

Es wäre utopisch zu sagen, wir wollen beide gewinnen. Realistisches Ziel ist einen von beiden am Ende zu gewinnen. Aber ich sage es gleich dazu, auch dies wäre wunderbar und ist dennoch sehr schwer zu erreichen. Wie sagt man so schön? Der Pokal hat seine eigenen Gesetze.

 

Reporter:

Vor der Saison war die Zielsetzung Internationaler Wettbewerb und die Champions League Gruppenphase zu überstehen. Beides ist wohl geglückt, wie kam es dazu?

 

Rokko:

Ich hätte das selbst wirklich nicht gedacht, ich habe mich “weitergebildet“ und versucht stets zu verbessern. Das es so gut klappt war nicht abzusehen. Wir genießen den Moment, weil es kann jeden Tag vorbei sein.

 

Reporter:

Einige Jungs unter Ihnen haben einen deutlichen Sprung gemacht, vor allem wenn es ums Tore schießen geht. Gleich fünf Spieler haben Stand jetzt mehr als 10 Tore. Sanchez, Rashford, Martial, Mücke und Lukaku. Wie macht man die Jungs so torgeil?

 

Rokko:

Die Männer haben einfach Freude an unserem offensiven System, anders kann ich mir das nicht erklären. Lukaku hat aktuell wettbewerbsübergreifend 57 Tore, dass ist der Wahnsinn. 14 Spieler haben diese Saison schon Tore geschossen für den Club, riesen Kompliment an die Jungs.

 

Reporter:

Es kursieren Gerüchte, dass Sie nach der Saison weiterziehen könnten, stimmt das?

 

Rokko:

Gut das Sie es ansprechen, ja das stimmt! Ein guter Freund von mir wird kommende Saison sein Glück mit den Red Devils versuchen, die Fans können sich schon heute auf ihn freuen - FriendlyFire wird der neue Coach von Manchester United. Er wollte schon immer Manchester United trainieren, daraufhin bin ich zum Vorstand und habe dies arrangieren können.

 

Reporter:

Wo wird es Sie hinziehen?

 

Rokko:

Das ist eine gute Frage, es ist noch nicht zu 100% sicher. Liverpool, Dortmund, Juventus und Arsenal wären interessante Adressen. Noch kann ich aber nichts verkünden, da es wie gesagt noch nicht feststeht. Der aktuelle Favorit ist allerdings der BVB.

 

Reporter:

Dortmund, ihr Ernst? Sie sind doch bekennender Schalker, wie soll das funktionieren?

 

Rokko:

Noch ist es ja wie gesagt nicht sicher, jedoch hat Dortmund Interesse an mir, sprich die Verantwortlichen können offenbar darüber hinwegsehen. Ich kann dies ebenfalls ausblenden, sollte es dazu kommen. Juventus wäre mir natürlich lieber, aber das Leben ist kein Wunschkonzert.

 

Reporter:

Warum ist der BVB für Sie so interessant?

 

Rokko:

Ich als Schalker beobachte den Club natürlich immer sehr genau. Was man neidlos anerkennen muss, die Verantwortlichen haben viel richtig gemacht. Klopp ist ein einmaliger Trainer, die Leidenschaft die ihr mit seiner Arbeti verbindet faszinierte mich schon immer. Schalke Fan hin oder her, ich bewerte die Arbeit beim Reviernachbarn neutral. Klopp war der Mann, der den BVB zu dem gemacht hat was er heute ist. Tuchel hat dies natürlich sehr gut fortgeführt, jedoch ist Tuchel ein völlig anderer Trainer. Ich persönlich bin kein großer Fan von ihm, aber auch hier muss man sagen - was der Mann anfässt wird zu gold. Und dann gab es scheka24, der langjährige Trainer der den BVB super vertreten hat. Sowohl im Land, als auch darüber hinaus. Alex (scheka) und ich waren uns immer sympathisch, ich bedauere es noch immer sehr, dass er heute nicht mehr unter uns anderen Trainern weilt. Nun hat FriendlyFire (Dennis) der Verein seit geraumer Zeit, er verkörpert nicht nur schönen Kombinationsfußball, er ist auch noch menschlich eine echte Augenweide. Er hat es geschafft den schweren Weggang von Alex zu kompensieren und macht einen guten Job. Der BVB hat also mit den letzten 4 Trainern alles richtig gemacht, jedoch ist der letzte Titel auch schon eine Weile her. Ich traue Dennis definitiv zu, dass er dieses Jahr mindestens einen holen wird. Danach folgt er dann Jürgen Klopp in die Premiere League und wird da für Unruhe sorgen. All das sind Ereignisse, weshalb ich mir prinzipiell ein Engagement bei der Borussia vorstellen kann, trotz der Tatsache das ich Schalker bin. Aber ich kann es auch nur hier nochmal betonen, der BVB hat sehr gute Karten, jedoch ist es noch nicht fix. Herr Watzke gibt mir alle Zeit der Welt, dass hat er mir zugesagt.

 

Reporter:

Noch ein paar Worte an die Trainerkollegen?

 

Rokko:

Sehr gerne! Es macht mir immer großen Spaß gegen die Jungs anzutreten. Jeder Trainer ist ein Teil der wunderbaren Community. Es macht mir wirklich viel Freude ein Teil davon zu sein, ich hoffe auf noch viele tolle und spannende Spiele. Klar hat Ultimate Team an Bedeutung gewonnen in der Fifa Szene, jedoch gibt einem eine Online-Liga meiner Meinung nach viel mehr zurück. Hier Mitglied zu sein kostet nichts und bringt einem dennoch sehr viel. Ich für meinen Teil empfinde Town als tollen Ausgleich zur Arbeit und dem Alltag. Hier kann man einfach abschalten und gemeinsam Spaß haben. Die Gespräche vor und nach den Spielen sind wunderbar. Ich hoffe ihr bleibt alle dabei und wir haben noch ein paar tolle Jahre, in diesem Sinne Männer - alles Gute für die Zukunft und haltet die Ohren steiff.

 

 

 

 

 


Berichtaufrufe: 57

-Justin • Atze1 • Bef87 • Bogi87 • borussia29 • Celli1927 • Dan • DonJupp • Erkay • flavio • Flo_73 • FriendlyFire • garrincha11 • gerpower89 • hiase • Homeboy • JK7 • Kickers • kolenda92 • Kuba16 • Linse • LordWestermann • lukestevens • Luki • LuMaLu • MomoBerlin • MSVDuisburg88 • Nickeay • Optikboooom • Pase1991 • Pegi50 • persiap • poldi11 • Q7_92 • Razoor1860 • Rene-hsv-92 • Robin • Rokko • Sascha9096 • Schmiddi03 • Schumi1887 • seando • Seba • Splinter • stormraider52 • Super-Villain • S_N7 • tolga_96 • tomsack1911 • toshorty • Traore8 • trier4567 • Viola_Veilchen • Wernersen83 • Woligigi • xpatzex • Yasman93 • 

01.03.2018, 20:12:49 von Q7_92
Starke Worte !
01.03.2018, 17:17:23 von FriendlyFire
Sehr schön. Kann ich nur zurückgeben, du kleine Augenweide Schatzi xD :D
01.03.2018, 16:04:55 von tomsack1911
Super geschrieben!